Blini mit Zitronencreme und Lachs

Dieses Rezept kombiniert Lachs und Zitrone perfekt. Die feinen Blini mit Zitronencreme und Lachs schmecken einfach köstlich.


Bewertung: Ø 4,5 (6 Stimmen)

Zutaten für 24 Portionen

3 EL Pflanzenöl, neutral, zum Backen
1 Bund Radieschen
300 g Stremellachs
6 zw Dill
1 Prise Pfeffer, grob gemahlen

Zutaten für den Teig

2 EL Butter
1 TL Backpulver
1 Stk Ei
100 g Dinkelmehl
125 g Buttermilch
1 Prise Salz

Zutaten für die Zitronencreme

250 g Crème fraîche
1 TL Zitronenschale, gerieben, Bio
2 TL Zitronensaft
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, frisch gemahlen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für den Teig zunächst die Butter bei sanfter Hitze zerlassen und dann etwas abkühlen lassen.
  2. Anschließend das Mehl sowie das Backpulver in einer Schüssel miteinander mischen, dann das Ei, die Buttermilch, Salz sowie die flüssige Butter hinzufügen, alle Zutaten zu einem glatten Teig verrühren und für 15 Minuten ruhen lassen.
  3. Anschließend das Öl in einer großen Pfanne erhitzen, jeweils 2 Teelöffel vom Teig mit etwas Abstand in der Pfanne verteilen und die Blini bei mittlerer Hitze von jeder Seite für ca. 1-2 Minuten goldbraun backen.
  4. Die fertigen Blini auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und mit dem restlichen Teig weitere, insgesamt ca. 24 Blini backen.
  5. Während die Blini abkühlen, die Radieschen putzen, waschen und in sehr dünne Scheiben schneiden oder hobeln.
  6. Den Dill waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Den Stremellachs in Stücke zupfen.
  7. Für die Zitronencreme die Zitronenschale sowie den Zitronensaft unter die Crème fraîche rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Nun die Blini zuerst mit der Zitronencreme bestreichen, dann mit dem Lachs und den Radieschenscheiben belegen und mit Dill garnieren. Zuletzt etwas grob gemahlenen Pfeffer über die Blini mit Zitronencreme und Lachs streuen und servieren.

Tipps zum Rezept

Der Stremellachs kann auch sehr gut durch geräucherten Lachs oder Graved Lachs ersetzt werden.

Blini eignen sich wunderbar als Amuse Gueule zum Auftakt eines feinen Menüs.

Die Blini lassen sich auch sehr gut vorbereiten. Einfach backen, einfrieren und bei Bedarf auftauen lassen. Vor dem Servieren im Backofen bei 100°C kurz erwärmen.

Ähnliche Rezepte

Rote Beete Carpaccio

Rote Beete Carpaccio

Dieses vegane Rezept für Rote Beete Carpaccio ist die perfekte Alternative zum klassischen Rindercarpaccio und sieht auch noch täuschend ähnlich aus.

Gemüse in Aspik

Gemüse in Aspik

Mit dem Rezept für Gemüse in Aspik gelingt eine tolle Vorspeise. Zusätzlich verfeinert wird das Ganze mit Hähnchenfleisch.

Karottensuppe mit Sahne

Karottensuppe mit Sahne

Die feine Karottensuppe mit Sahne kommt als Vorspeise immer gut an und ist nach diesem Rezept schnell zubereitet.

Karotten mit Zitronensauce

Karotten mit Zitronensauce

Die Vorspeise Karotten mit Zitronensauce haben Sie so garantiert noch nie gegessen. Das Rezept verrät, wie die Sauce besonders fein wird.

Gurken-Gazpacho

Gurken-Gazpacho

Der delikate Gurken-Gazpacho erinnert an den Urlaub im Süden. Die Zutaten im Rezept sind fein aufeinander abgestimmt und machen ihn herrlich frisch.

Eiersalat mit Tomaten

Eiersalat mit Tomaten

Simple, schnell und perfekt als Vorspeise ist dieser Eiersalat mit Tomaten. Hier das Rezept zum Nachkochen.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte