Bohnen un Appel

Die Äpfel verleihen den Bohnen einen leckeren, leicht süß-sauren Geschmack. Hier das Rezept für Bohnen un Appel aus der Region Mecklenburg-Vorpommern.

Bohnen un Appel

Bewertung: Ø 4,2 (5 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

400 g Bohnen, weiß, getrocknet
750 ml Wasser
1 Bund Suppengemüse
4 zw Bohnenkraut
400 g Äpfel, säuerliche Sorte
160 g Speck, durchwachsen
1 Prise Zucker
1 Prise Zimt, gemahlen
1 TL Salz
2 EL Pflanzenöl
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Bitte beachten: Die Bohnen benötigen eine Einweichzeit von mindestens 12 Stunden.
  2. Am Vortag die Bohnen in einen Topf geben, mit Wasser bedecken und für mindestens 12 Stunden einweichen.
  3. Am nächsten Tag das Suppengemüse (Möhren, Petersilienwurzel, Sellerie) putzen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Dann zu den eingeweichten Bohnen geben und im Einweichwasser ca. 90 Minuten bei mittlerer Hitze kochen.
  4. Währenddessen die Äpfel schälen, in Viertel schneiden, das Kerngehäuse entfernen und die Apfelspalten unter die Bohnen mischen.
  5. Dann das Bohnenkraut dazu geben und alles noch einmal für ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Das Bohnengemüse mit Zucker, Salz und Zimt abschmecken.
  6. Nun den Speck fein würfeln. Das Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen und den Speck darin in ca. 10 Minuten auslassen.
  7. Die Bohnen un Appel in eine Schüssel geben und den Speck in der Pfanne getrennt zum Bohnengemüse servieren.

Tipps zum Rezept

Dieses Gemüse wird in Mecklenburg zu Kloppschinken oder Spickbrust gereicht. In jede Portion Bohnen wird eine kleine Vertiefung gedrückt, in die etwas vom Speck gefüllt wird.

Ähnliche Rezepte

Zingster Fischsuppe

Zingster Fischsuppe

Die Kombination aus Fisch und Speck machen die Zingster Fischsuppe besonders herzhaft. Das Rezept ist einfach, das Ergebnis köstlich.

Suer Tüfften

Suer Tüfften

Ein sehr altes Rezept sind die suer Tüfften, die entweder als eigenständiges Gericht oder aber als Beilage zu Schinken serviert werden.

Meerrettichsauce

Meerrettichsauce

Das Rezept für die Meerrettichsauce ist einfach und schnell gemacht. Sie passt sehr gut zu Rinderzunge oder gekochtem Tafelspitz.

Mecklenburger Linseneintopf

Mecklenburger Linseneintopf

Das Rezept für den Mecklenburger Linseneintopf verleiht ihm durch Essig und Zucker eine süßsaure Note. Ein deftige Mahlzeit für kühlere Tage.

Gestovte Wruken

Gestovte Wruken

Steckrüben sind viel besser als ihr Ruf. So wie die gestovten Wruken, die nach diesem Rezept mit Schweinefleisch zubereitet werden.

Schmorkohl

Schmorkohl

Dieses Rezept für deftigen Schmorkohl mit Äpfeln stammt aus Großmutters Kochbuch und ist einfach in der Zubereitung.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte