Bougatsa

Bei Bougatsa handelt es sich um ein griechisches Gebäck aus Filoteig und Grießcreme, das gern als Dessert, aber auch zum Frühstück serviert wird.

Bougatsa

Bewertung: Ø 4,5 (598 Stimmen)

Zutaten für 12 Portionen

14 Bl Filoteig
1 EL Butter, für die Form
100 g Butter, zum Bestreichen

Zutaten für die Grießcreme

360 ml Milch
110 g Zucker
60 g Hartweizengrieß
1 Prise Meersalz
1 Stk Ei
1 Stk Eigelb
110 g Butter, ungesalzen
1 Stk Zitrone, Bio
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Grießcreme:

  1. Für die Grießcreme zuerst das Ei und das Eigelb mit dem Zucker in eine Schüssel geben und mit den Quirlen eines Handrührgerätes schaumig rühren.
  2. Die Zitrone heiß waschen, mit Küchenpapier trocknen und die Schale fein abreiben. Die Zitrone anschließend halbiren und den Saft auspressen.
  3. Dann die Milch in einen Topf geben und langsam erwärmen. Den Topf vom Herd nehmen und die Eimasse mit einem Schneebesen einrühren. Nun zurück auf den Herd stellen und die Eiermilch bei geringer Hitze etwa 4 Minuten köcheln lassen.
  4. Währenddessen immer wieder umrühren und dann den Grieß sowie das Salz einrieseln lassen. Alles gut verrühren und etwa 5 weitere Minuten köcheln lassen, bis die Masse andickt.
  5. Den Topf erneut vom Herd nehmen, die Butterstückchen, den Zitronensaft und -abrieb einrühren und den Topf in eine Schüssel mit Eiswasser stellen. Die Creme auskühlen lassen und währenddessen mehrfach umrühren.

Zubereitung Bougatsa:

  1. Währenddessen den Backofen auf 180 °C vorheizen. Dann eine große Auflaufform mit etwas Butter befetten und die Butter zum Bestreichen schmelzen.
  2. Die Hälfte der Filoblättern in der Auflaufform verteilen, mit etwas zerlassener Butter bestreichen und die Ceme darauf verteilen.
  3. Nun die restlichen Filoblättern auflegen und mit der restlichen zerlassenen Butter bestreichen.
  4. Das Bougatsa im vorgeheizten Backofen für ca. 30 Minuten goldbraun backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen, mit Puderzucker und Zimt bestäuben und entweder warm oder kalt servieren.

Tipps zum Rezept

Bougatsa ist besonders im Norden Griechenlands sehr beliebt, wo - neben der süßen Variante - auch eine herzhafte Version mit Feta, Fleisch oder Spinat angeboten wird.

Beim Kauf von Filo-Teig darauf achten, dass sich die Packung einfach biegen lässt und sich der Inhalt weich anfühlt. Je weicher sich die Teigblätter anfühlen, desto frischer sind sie.

Die Filoblätter sind fragil und trocknen schnell aus. Daher die Packung erst aufreißen, wenn sie benötigt werden. Dann einzeln aus der Packung nehmen, zügig arbeiten und die Filoblätter vorsichtig voneinander trennen, wenn sie aneinander kleben.

Eine Garnitur aus gesiebtem Puderzucker, etwas Zimt und gehackten Pistazien macht das Gebäck unwiderstehlich. Getoppt wird das Ganze mit etwas Honig, der zuletzt über alles geträufelt wird.

Ähnliche Rezepte

Tzatziki

Tzatziki

Tzatziki ist eine griechische Spezialität, die auf keiner Grillparty fehlen darf.

Gyros

Gyros

Köstlich-würziges Gyros gelingt mit diesem tollen Rezept aus Griechenland ganz einfach und schnell.

Gegrillter Halloumi mit Oliven

Gegrillter Halloumi mit Oliven

Veggie-Grillen ist im Trend! Besonders beliebt, nicht nur bei Vegetariern, ist gegrillter Halloumi mit Oliven als mediterran inspirierte Spezialität.

Tsatsiki

Tsatsiki

Dieses leckere Tsatsiki ist nicht so kalorienreich wie die normale Variante. Bei diesem Rezept können Sie gern zugreifen.

Stifado

Stifado

Stifado ist ein griechisches Schmorgericht aus Rind- oder Lammfleisch und ein echter Klassiker.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte