Griechische Papoutsakia

Griechische Papoutsakia, ein Klassiker der griechischen Küche, heißen übersetzt "kleine Schuhe". Das Rezept zeigt, wie einfach sie zuzubereiten sind.

Griechische Papoutsakia

Bewertung: Ø 4,6 (1.168 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

2 Stk Auberginen, groß
3 EL Olivenöl
1 TL Salz

Zutaten für die Füllung

1 Stk Schalotte
1 Stk Knoblauchzehe
300 g Hackfleisch (Lamm oder Rind)
1 EL Tomatenmark
300 g Tomaten, geschält, Dose
1 Bund Petersilie, glatt
60 g Käse, gerieben
2 EL Paniermehl
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
2 EL Olivenöl

Zutaten für die Béchamelsauce

40 g Butter
2 EL Mehl
500 ml Milch
1 Stk Ei
60 g Käse, gerieben, zum Bestreuen
1 EL Zitronensaft
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1 Prise Muskatnuss, gerieben
1 Prise Salz
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Auberginen:

  1. Zuerst die Auberginen waschen, mit Küchenpapier trocknen und die Stiel- und Blütenansätze entfernen. Dann der Länge nach halbieren und die Innenseiten kreuzweise leicht einschneiden.
  2. Die Auberginenhälften mit Salz bestreuen und etwa 30 Minuten lang Wasser ziehen lassen. Danach etwa 2/3 des Fruchtfleischs mit einem Löffel herausschaben, klein würfeln und zur Seite stellen.
  3. Etwas Olivenöl in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen und die ausgehöhlten Auberginen darin auf der Hautseite anbraten. Eine Auflaufform leicht mit Olivenöl ausfetten und die Auberginen - mit der offenen Seite nach oben - nebeneinander hineinsetzen.

Zubereitung Füllung:

  1. Die Schalotten und den Knoblauch schälen und fein hacken. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten- und Knoblauchwürfel darin anschwitzen.
  2. Anschließend das Tomatenmark dazugeben und kurz mitrösten. Dann die Dosentomaten hinzufügen und unterrühren. Zuletzt noch das Auberginenfleisch untermischen und alles etwa 8 Minuten köcheln lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen fein hacken und mit dem Paniermehl, den Käse, dem Hackfleisch sowie Salz und Pfeffer vermengen.

Zubereitung Griechische Papoutsakia:

  1. Den Backofen auf 200 °C (Ober-Unterhitze) vorheizen.
  2. Nun die Pfanne vom Herd nehmen, die Hackfleischmasse unter die Tomatensauce mischen und die Auberginenhälften damit füllen.
  3. Für die Béchamelsauce die Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen und das Mehl mit einem flachen Schneebesen unterrühren.
  4. Dann unter weiterem Rühren die Milch angießen und danach köcheln lassen, bis die Masse eindickt.
  5. Anschließend den Topf vom Herd nehmen und ein wenig abkühlen lassen. Das Ei verquirlen, unter die Sauce rühren und mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und ein wenig Muskat würzen.
  6. Die Béchamel über die gefüllten Auberginen gießen, mit dem geriebenen Käse bestreuen und die Griechische Papoutsakia für 30 Minuten im Ofen backen. Danach sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Beim Einkauf der Auberginen auf eine glatte, glänzende Schale achten. Die Früchte sollen auf Fingerdruck leicht nachgeben und nicht zu hart sein. Sofern sie nicht am gleichen Tag zubereitet werden, kühl - aber nicht im Kühlschrank - aufbewahren.

Durch das Salzen werden den Auberginen Wasser und Bitterstoffe entzogen, so dass sie milder schmeckt und bekömmlicher ist.

In Griechenland werden die Papoutsakia häufig mit knusprigen Pommes und einem Salat serviert. Aber auch ein frisch gebackenes Pita schmeckt sehr gut dazu.

Getränketipp

Sowohl wegen der Zutaten, als auch der Zubereitung des Gemüse-Fleisch-Gerichtes bieten sich verschiedene Getränke an. Von Mineralwasser über Bier bis hin zu leichten Weinen – weiß oder rot.

Ähnliche Rezepte

Tzatziki

Tzatziki

Tzatziki ist eine griechische Spezialität, die auf keiner Grillparty fehlen darf.

Gyros

Gyros

Köstlich-würziges Gyros gelingt mit diesem tollen Rezept aus Griechenland ganz einfach und schnell.

Tsatsiki

Tsatsiki

Wie wäre es mit einer leichten Variante für einen frischen Tsatsiki, der nach diesem Rezept nicht ganz so kalorienreich wie der Klassiker ausfällt?

Stifado

Stifado

Stifado ist ein griechisches Schmorgericht aus Rind- oder Lammfleisch und ein echter Klassiker der griechischen Küche. Hier das tolle Rezept.

Briam

Briam

Aus Tomaten, Zucchini, Auberginen und Kartoffeln gelingt mit diesem Rezept ein köstlicher Gemüseauflauf, der in Griechenland als Briam bekannt ist.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte