Brandenburger Wirsingrouladen

Das Rezept für die Brandenburger Wirsingrouladen ist deftig und lässt sich gut vorbereiten. Sie schmecken am besten an kühleren Tagen.

Brandenburger Wirsingrouladen

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 4 Portionen

16 Stk Wirsingblätter, groß
1 Stg Lauch, dünn
1 TL Salz, für das Kochwasser
2 Stk Fleischtomaten, groß
2 Stk Brötchen, vom Vortag
2 Stk Zwiebeln, groß
4 EL Pflanzenöl
2 EL Petersilie, gehackt
250 g Hackfleisch, gemischt
1 Stk Ei, Gr. L
6 EL Paniermehl
1 TL Majoran, gerebelt
250 ml Fleischbrühe, kräftig
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, gemahlen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst von einem großen Wirsingkopf 16 schöne Blätter ablösen, gründlich waschen und die dicken Mittelrippen flach schneiden. Den Lauch putzen, gründlich waschen und der Länge nach halbieren.
  2. Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen, salzen und die Kohlblätter darin etwa 10 Minuten kochen. Anschließend herausheben und eiskalt abschrecken.
  3. Die Wirsingblätter auf ein ausgebreitetes Küchentuch zum Abtropfen legen. Dann den Lauch in das kochende Wasser geben, etwa 5 Minuten blanchieren, eiskalt abschrecken und ebenfalls abtropfen lassen. Zuletzt die Tomaten kreuzweise einritzen, ebenfalls im kochenden Wasser etwa 3 Minuten blanchieren, eiskalt abschrecken und die Haut abziehen.
  4. Als nächstes die Rinde der Brötchen mit einer Reibe abreiben, danach in kaltem Wasser für etwa 20 Minuten einweichen. Währenddessen die Zwiebeln abziehen und fein hacken.
  5. Nun die Hälfte des Öls in einer Pfanne erhitzen, die Hälfte der Zwiebelwürfel darin in etwa 6 Minuten goldgelb anschwitzen, die Petersilie unterrühren und die Pfanne vom Herd nehmen. Die Tomaten in kleine Würfel schneiden.
  6. Anschließend die Brötchen ausdrücken und in einer Schüssel mit dem Hackfleisch, dem Zwiebel-Petersliengemisch und dem Ei vermischen. Dann so viel Paniermehl unterkneten, bis die Hackmasse formbar ist. Mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen.
  7. Für die Brandenburger Wirsingrouladen jeweils 2 Kohlblätter aufeinander legen, das vorbereitete Hackfleisch in 8 Portionen darauf verteilen und aufwickeln. Den blanchierten Lauch in Streifen zerteilen und die Rouladen damit zusammenbinden.
  8. Zuletzt das restliche Öl in einem flachen Schmortopf erhitzen und die Rouladen bei mittlerer Temperatur etwa 10 Minuten rundum anbraten. Die restlichen Zwiebel- und die Tomatenwürfel hinzufügen, die Brühe angießen und zugedeckt etwa 45 Minuten schmoren. Dann noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Tipps zum Rezept

Zu den Rouladen passt ein Kartoffelpüree sehr gut oder grobe Stampfkartoffeln.

Ähnliche Rezepte

Knieperkohl mit Schweinebacke

Knieperkohl mit Schweinebacke

Knieperkohl mit Schweinebacke ist ein herzhaftes Gericht, das nach diesem Rezept im Ofen gebacken wird. Besonders lecker an kalten Tagen.

Ratzdorfer Hase

Ratzdorfer Hase

Dieses einfache Rezept für den Ratzdorfer Hasen wird mit frischem Weißkohl oder würzigem Sauerkraut zubereitet - je nach Geschmack.

Guter Heinrich mit Nudlstampf

Guter Heinrich mit Nudlstampf

Nach einem alten Rezept wird der Gute Heinrich mit Nudlstampf zubereitet. Wildspinat, der besonders würzig schmeckt, findet sich fast in jedem Garten.

Karpfensuppe

Karpfensuppe

Karpfenliebhaber werden dieses Rezept lieben, denn die köstliche Karpfensuppe wird durch die Zugabe von Knoblauch besonders raffiniert.

Niederfinower Senfsuppe

Niederfinower Senfsuppe

Für die Niederfinower Senfsuppe werden laut Rezept zwei Senfsorten verwendet, die der Suppe einen besonders herzhaften Geschmack verleihen.

Wrukengemüse

Wrukengemüse

Wruken (Kohlrüben) sind ein traditionelles Gemüse in der Region. Das Rezept für das Wrukengemüse ist einfach, schmeckt aber deftig und gut.

User Kommentare