Bremerhavener Krabbensülze

Sie sieht toll aus, die Bremerhavener Krabbensülze und sie schmeckt auch so. Das einfache Rezept ergibt eine leckere, optisch ansprechende Vorspeise.


Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 4 Portionen

4 Bl Gelatine, weiß
50 g Schalotten
2 Stk Tomaten
2 Stg Staudensellerie mit Grün
50 ml Sherry
150 ml Weißwein
250 ml Gemüsefond
3 EL Weißweinessig
1 Prise Salz
1 Prise Zucker
6 Stk Pfefferkörner, schwarz, angedrückt
4 zw Dill
200 g Nordseekrabbenfleisch
2 zw Dill, für die Garnitur
4 Stk Gläser, á 150 ml Inhalt

Zutaten für die Senfsauce

100 g Crème fraîche
3 TL Senf, süß
1 Prise Salz
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Bitte beachten: Die Sülze benötigt mind. 5 Stunden Gelierzeit.
  2. Zuerst die Gelatine in kaltem Wasser ca. 10 Minuten lang einweichen. In der Zwischenzeit die Schalotten abziehen und in dünne Scheiben schneiden.
  3. Danach die Tomaten waschen, trocken tupfen und in grobe Stücke schneiden. Den Staudensellerie putzen, 2-3 Stiele Selleriegrün beiseite legen und den Sellerie in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.
  4. Anschließend den Gemüsefond mit dem Weißwein, dem Essig und dem Sherry zum Kochen bringen. Die Schalotten, Selleriescheiben und Tomaten sowie Zucker, Salz und Pfefferkörner hinzufügen und alles bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten kochen. Danach vom Herd nehmen und ca. 30 Minuten lang ziehen lassen.
  5. Als nächstes ein Küchensieb mit einem Mulltuch oder Küchentuch auslegen und den warmen Fond darin in einen Messbecher abgießen. Dann 400 ml abmessen, den Rest anderweitig verwenden.
  6. Nun die ausgedrückte Gelatine Blatt für Blatt in den Fond rühren, bis sie sich auflöst. Den Dill waschen, trocken tupfen und 2/3 fein hacken. Vom restlichen Dill Fähnchen für die Garnitur abzupfen.
  7. Das Selleriegrün fein schneiden, mit dem gehackten Dill und dem Krabbenfleisch vermischen und auf 4 Gläser verteilen. Zuletzt den Fond über die Krabben in die Gläser gießen und zum Gelieren für mindestens 5 Stunden kalt stellen.
  8. Währenddessen die Crème fraîche mit dem süßen Senf und Salz verrühren. Sobald die Bremerhavener Krabbensülze fest ist, mit einem biegsamen Messer vorsichtig vom Glasrand lösen, auf Portionsteller stürzen, mit Dill-Fähnchen garnieren und mit der Senfsauce servieren.

Tipps zum Rezept

Zur Sülze schmeckt auch eine leichte Remouladensauce sehr gut. Mit knusprigen Bratkartoffeln wird aus der Vorspeise ein Hauptgericht.

Ähnliche Rezepte

Bremer Labskaus

Bremer Labskaus

Einzeln betrachtet sind die Zutaten für das Bremer Labskaus lecker. Aber auch dann, wenn sie - wie in diesem Rezept - miteinander vermischt werden.

Bremer Hochzeitssuppe

Bremer Hochzeitssuppe

Im Rezept für die Bremer Hochzeitssuppe steckt viel Gutes. Schließlich wird sie zu besonderen Anlässen oder an Sonn- und Feiertagen serviert.

Bremer Wickelkuchen

Bremer Wickelkuchen

Das Rezept für den Bremer Wickelkuchen ist überall in der Region bekannt. Ein saftiger Hefekuchen, der auf keiner Kaffeetafel fehlen darf.

Bremer Butterkuchen

Bremer Butterkuchen

Das Rezept für den Bremer Butterkuchen hat das Zeug zum Liebslingskuchenrezept. Goldgelb, saftig und köstlich kommt er aus dem Ofen.

Bremer Kartoffelauflauf

Bremer Kartoffelauflauf

Der Bremer Kartoffelauflauf ist etwas herzhafter als ein Kartoffelgratin, denn nach diesem Rezept wird er mit Zwiebeln zubereitet. Einfach und lecker.

Bremer Kartoffelsalat

Bremer Kartoffelsalat

Ein feines Rezept für einen saftigen Bremer Kartoffelsalat. Er kann sehr gut vorbereitet werden und schmeckt gut zu Würstchen und Kurzgebratenem.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte