Fasanen-Ravioli

Dieses Rezept sieht als Füllung für eine besondere Pasta feines Wildgeflügelfleisch vor. Die Fasanen-Ravioli mit Rosmarin-Butter sind köstlich.

Fasanen-Ravioli

Bewertung: Ø 4,1 (10 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

4 Stk Fasanenbrust
2 Stk Schalotten
50 g Pancetta
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, gemahlen
1 EL Pflanzenöl
100 ml Weißwein, trocken
40 g Parmesan, am Stück
2 EL Creme double
1 Stk Eigelb
1 Stk Ei, Größe M
2 zw Rosmarin
150 g Butter

Zutaten für den Teig

150 g Mehl
2 EL Mehl, zum Ausrollen
150 g Hartweizengrieß
3 Stk Eier, Größe M
2 EL Olivenöl
0.5 TL Salz
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Bitte beachten: Der Teig benötigt 2 Stunden Kühlzeit. Dazu das Mehl mit dem Grieß, den Eiern, dem Öl und Salz vermischen und erst mit einem Handrührgerät, dann ca. 5 Minuten lang mit den Händen kneten.
  2. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Danach die Fasanenbrüste kalt abspülen, trocken tupfen und in grobe Würfel schneiden. Die Schalotten abziehen und ebenfalls würfeln. Auch den Pancetta grob würfeln.
  4. Nun das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Fleisch-, Schalotten- und Speckwürfel darin ca. 5 Minuten goldbraun braten. Dann salzen und pfeffern.
  5. Anschließend den Weißwein zugießen, alles kurz köcheln lassen, die Pfanne vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
  6. Für die Farce den Parmesan fein reiben. Den Pfanneninhalt mit einem Schneidstab pürieren und mit dem Parmesan, dem Ei und der Creme double gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Farce zugedeckt in den Kühlschrank stellen.
  7. Jetzt den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, aus der Folie wickeln und zu langen, dünnen Bahnen ausrollen. Die Hälfte der Teigbahnen auf einer bemehlten Arbeitsfläche auslegen.
  8. Die Fasanenpaste im Abstand von jeweils 4 cm löffelweise darauf platzieren.
  9. Die Teigränder mit dem Eigelb bestreichen und mit einer zweiten Nudelbahn belegen. Die Zwischenräume - rechts und links von der aufgebrachten Fasanenfarce - gut andrücken und aus den gefüllten Nudelbahnen Ravioli schneiden.
  10. Danach Salzwasser zum Kochen bringen und die Ravioli darin ca. 3 Minuten garen.
  11. In der Zwischenzeit die Butter in einer Pfanne zerlassen und den Rosmarin zufügen. Sobald die Ravioli gar sind, mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben, abtropfen lassen und portionsweise in der Rosmarinbutter schwenken.
  12. Zuletzt die Fasanen-Ravioli auf vorgewärmten Tellern anrichten. Den Rosmarin aus der Butter nehmen, die Ravioli mit der restlichen Rosmarinbutter beträufeln und servieren.

Tipps zum Rezept

Mit einem Ausradler sind die Fasanen-Ravioli schnell geschnitten und erhalten gleichzeitig einen hübschen, gewellten Rand. Ein Pizza-Schneider oder ein Messer reicht aber auch, allerdings sind die Ränder der Ravioli dann glatt. Abhilfe schafft eine Gabel, die vorsichtig auf die Ränder gedrückt wird und ebenfalls ein Muster hinterlässt.

Ähnliche Rezepte

Scharfe Pute mit Chilisauce

Scharfe Pute mit Chilisauce

Für ein schönes Abendessen ist dieses Rezept für Scharfe Pute mit Chilisauce ideal. Vorausgesetzt man isst gerne scharf.

Entenbrustfilet

Entenbrustfilet

Saftig und zart wird das leckere Entenbrustfilet mit diesem Rezept zubereitet. Eine tolle Hauptspeise für ein besonderes Dinner.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte