Gebratene Gänsekeule

Besonders gerne werden gebratene Gänsekeulen am Martinstag oder an Weihnachten serviert, diese schmecken aber auch das ganze restliche Jahr über.

Gebratene Gänsekeule

Bewertung: Ø 4,4 (3.128 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

2 Stk Gänsekeulen
1 Stk Möhre
1 Stk Apfel
1 Stk Petersilienwurzel
1 Schuss Öl
100 g Knollensellerie
1 Stk Lorbeerblatt
400 ml Geflügelfond
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, aus der Mühle
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Nun die Gänsekeulen mit kaltem Wasser abspülen, mit einem Küchentuch oder Küchenpapier trocken tupfen, das Fett abschneiden und die Haut mehrmals kreuzförmig einschneiden. Dann die Gänsekeulen gut mit Salz und Pfeffer einreiben.
  3. Die Möhre, den Sellerie sowie die Petersilienwurzel schälen, waschen und klein schneiden. Den Apfel waschen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und würfelig schneiden.
  4. Danach das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Gänsekeulen darin beidseitig gut anbraten, anschließend herausnehmen und zur Seite stellen. Im Bratrückstand die Gemüse- sowie die Apfelstücke anbraten bis sie etwas Farbe annehmen.
  5. Anschließend das Ganze in einen Bräter füllen, die Gänsekeulen oben drauf setzen, Lorbeerblatt hinzufügen, mit Geflügelfond aufgießen und zugedeckt im vorgeheizten Backofen ca. 60 Minuten schmoren lassen. Dabei die Keulen zwischendurch mit dem Bratensaft übergießen.
  6. Anschließend den Deckel entfernen, die Gänsekeulen für weitere 60 Minuten braten lassen und regelmäßig mit dem Sud begießen.
  7. Danach die Hitze auf 220 Grad Oberhitze erhöhen und die Gänsekeulen für ca. 20 Minuten knusprig braten.
  8. Dann die Gänsekeulen herausnehmen und separat warm halten. Das Lorbeerblatt entfernen und den Bratsud mit einem Stabmixer fein pürieren, eventuell noch etwas Fond hinzufügen, sodass eine sämige Sauce entsteht. Zum Schluss diese mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipps zum Rezept

Die gebratenen Gänsekeulen mit der Sauce, Kartoffelklößen und Rotkohl servieren.

Getränketipp

Das köstliche Essen hat insgesamt viel Geschmack und Gänsefleisch ist fetter, als das Fleisch von anderen Hausgeflügelarten.

Daher verträgt es einen kraftvollen Rotwein, auch mit mehr Säure und Tannin. Ein etwas gereifter Lemberger erfüllt dies.

Ähnliche Rezepte

Knusprige Gänsekeule

Knusprige Gänsekeule

Knusprige Gänsekeule ist ein Hochgenuss und lässt sich ohne großem Aufwand einfach zubereiten. Dieses Rezept ist sehr zu empfehlen.

Entenbrustfilet

Entenbrustfilet

Saftig und zart wird das leckere Entenbrustfilet mit diesem Rezept zubereitet. Eine tolle Hauptspeise für ein besonderes Dinner.

Gänsebrust aus der Pfanne

Gänsebrust aus der Pfanne

Für unglaublich leckeren Genuss sorgt das einfache Rezept für Gänsebrust aus der Pfanne. Dabei sorgen Feigen für ein besonderes Aroma.

Entenbraten

Entenbraten

Dieser köstliche Entenbraten schmeckt sehr zart. Das einfache und perfekte Rezept gelingt garantiert.

Gänsebrust sous-vide

Gänsebrust sous-vide

Das Rezept für die Gänsebrust sous-vide parfümiert das Fleisch mit weihnachtlichen Aromen. Das Ergebnis ist zart, saftig und absolut köstlich.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte