Gaisburger Marsch

Die Schwaben lieben ihren Gaisburger Marsch, mal mit Kartoffeln, mal mit Spätzle, mal mit beidem. Dieses leckere, deftige Rezept setzt auf Kartoffeln.

Gaisburger Marsch

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 4 Portionen

1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1 TL Salz, für das Kochwasser

Zutaten für die Brühe

1 kg Rinderbeinscheiben
1 Bund Suppengrün (Sellerie, Möhren, Lauch)
1 Stk Lorbeerblatt
1 TL Pfefferkörner, schwarz
20 g Steinpilze, getrocknet
1 TL Salz
2 l Fleischbrühe, kalt

Zutaten für die Einlage

500 g Kartoffeln, überwiegend festkochend
4 Stk Möhren
0.5 Kn Sellerie
0.5 Bund Petersilie, glatt
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Brühe:

  1. Zunächst das Suppengrün putzen. Die Möhren und den Knollensellerie schälen, waschen und grob schneiden. Den Lauch putzen, waschen und in Scheiben schneiden.
  2. Die Rinderbeinscheiben unter kaltem Wasser abspülen und in einen großen Suppentopf legen. Das vorbereitete Suppengrün, das Lorbeerblatt, die Pfefferkörner, das Salz sowie die getrockneten Steinpilze dazugeben.
  3. Anschließend die kalte Fleischbrühe angießen und den Topfinhalt bei niedriger Hitze langsam zum Kochen bringen. Währenddessen den entstehenden Schaum immer wieder mit einer Schaumkelle abheben und alles etwa 2,5 Stunden offen sieden lassen.

Zubereitung Einlage:

  1. Währenddessen die Kartoffeln schälen, waschen und ebenfalls in Stücke schneiden. Die Möhren und den Sellerie ebenfalls schälen, waschen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden.
  2. Kartoffeln und Gemüse in einen Topf geben, mit Salzwasser bedecken und in etwa 12 Minuten bissfest garen. Danach abgießen, kurz ausdampfen lassen und zur Seite stellen.
  3. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blättchen fein hacken.

Zubereitung Gaisburger Marsch:

  1. Die Beinscheiben nach Beendigung der Kochzeit aus der Brühe nehmen. Das Fleisch von Knochen, Fett und Sehnen befreien und in mundgerechte Würfel schneiden. Die Brühe durch ein feines Sieb in einen anderen Topf abgießen und zum Sieden bringen.
  2. Nun die Kartoffel-, Möhren- und Selleriewürfel sowie das Fleisch hineingeben und die Suppe bei mittlerer Hitze weitere 5 Minuten leise köcheln lassen. Wer mag, gibt auch das Mark aus den Knochen zur Suppe.
  3. Den Gaisburger Marsch mit Salz und Pfeffer abschmecken, die gehackte Petersilie unterrühren und sehr heiß in Suppenschalen füllen.

Tipps zum Rezept

Wer auf Spätzle als Einlage nicht verzichten möchte, gibt frische Spätzle aus dem Kühlregal dazu. Schwaben essen diesen Eintopf gern mit goldbraun geschmorten Zwiebelringen.

Ähnliche Rezepte

Möhreneintopf

Möhreneintopf

Das Rezept für Möhreneintopf schmeckt echt lecker und ist einfach und schnell zubereitet.

Pilzeintopf

Pilzeintopf

Dieses Rezept für einen köstlichen Pilzeintopf ist einfach zubereitet und macht satt. Nicht nur Pilzliebhaber werden begeistert sein.

Ratatouille einfach und gut

Ratatouille einfach und gut

Der geschmorte Gemüseeintopf Ratatouille ist rasch zubereitet und schmeckt mit Reis und Fleisch ausgezeichnet.

Irish Stew

Irish Stew

Mit diesem Rezept für Irish Stew gelingt der traditionelle Eintopf mit Lamm, Möhren, Kartoffeln und Kohl.

Bauerntopf

Bauerntopf

Dieser einfache Bauerntopf ist ein beliebtes Gericht. Das Rezept ist im Nu zubereitet.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte