Gazpacho

Das Rezept für diesen Gazpacho stammt aus Andalusien und der Algarve, wo die sehr kalt servierte Tomatensuppe das Highlight heißer Tage ist.

Gazpacho

Bewertung: Ø 4,7 (20 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

400 g Tomaten, süß, reif, aromatisch
400 g Salatgurke
2 Stk Paprika, rot
3 Stk Frühlingszwiebeln
1.5 l Tomatensaft
4 EL Sherryessig
1 TL Salz
1 Msp Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1 Spr Tabasco
1 Prise Zucker
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst die Tomaten waschen, vierteln und den Fruchtansatz entfernen. Danach in kleine Stücke schneiden.
  2. Dann die Paprika halbieren, Kerne und Trennhäute entfernen und die Schoten waschen. Die Gurke sehr gründlich waschen und danach mit der Paprika klein würfeln.
  3. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden.
  4. Nun das Gemüse mit dem Tomatensaft in einen Mixer geben und fein pürieren. Alternativ in ein hohes Gefäß geben und mit einem Schneidstab pürieren.
  5. Den Gazpacho zuletzt mit dem Essig, Salz, Pfeffer, Tabasco und Zucker würzen und abschmecken und dann für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  6. Die gut gekühlte Suppe erst kurz vor dem Servieren in Gläser oder Suppenschalen füllen und genießen.

Tipps zum Rezept

Der Gazpacho schmeckt wie ein Smoothie, durch die verwendeten Zutaten aber sehr viel würziger. Diese Gewürze und die Kälte der Suppe stabilisieren den bei Hitze schwächelnden Kreislauf.

Am besten wird der Gazpacho bereits am Morgen zubereitet. Er hat dann genügend Zeit für die Entfaltung seines Aromas und ist sehr gut durchgekühlt. Gläser oder Suppenschalen etwa 1 Stunde vor dem Einfüllen der Suppe in den Gefrierschrank stellen. Darin bleibt die Gazpacho garantiert schön kalt.

Wichtigste Zutat sind die Tomaten, die reif, süß und aromatisch sein sollten. Das Original-Rezept sieht grüne, statt rote Paprika vor. Letztere sorgen für einen milden, leicht süßlichen Geschmack, während die grüne Paprika eher herb ist. Außerdem gehören Weißbrotwürfel (ca. 250 g) vom Vortag hinein, die der Suppe Bindung verleihen. Wird sie zu dick, einfach etwas Wasser hinzufügen.

Den gut gekühlten Gazpacho zuletzt mit etwas Olivenöl beträufeln und beispielsweise mit gehackten Kräutern, Paprika- oder roten Zwiebelwürfelchen, Serrano-Schinkenstreifen oder halbierten, hart gekochten Wachteleiern garnieren.

Ähnliche Rezepte

Geeistes Gurkensüppchen

Geeistes Gurkensüppchen

Das geeiste Gurkensüppchen in veganer Rezeptur ist ein köstliches Rezept für den Sommer und eignet sich ideal als Vorspeise.

Melonen-Gazpacho

Melonen-Gazpacho

Dieses raffinierte Rezept für eine Melonen-Gazpacho mit vielen gesunden Zutaten ist ideal für heiße Sommertage.

Radieschensuppe mit Joghurt

Radieschensuppe mit Joghurt

Die sommerliche Suppe wird bei diesem schnellen Rezept kalt zubereitet, mit Joghurt verfeinert und so zu einer köstlichen Radieschensuppe mit Joghurt.

Kalte Gurkensuppe mit Minze

Kalte Gurkensuppe mit Minze

Ein delikates Süppchen, erfrischend und sättigend zugleich. Das richtige Rezept für eine sommerliche Kalte Gurkensuppe mit Minze.

Gazpacho

Gazpacho

Diese Rezept für Gazpacho ist genau richtig für heiße Sommertage. Die Gazpacho erfrischt und schmeckt besonders gut.

Grüne Gazpacho

Grüne Gazpacho

Hier ein Rezept für die klassischerweise kalt servierte, spanische oder auch portugiesische Gazpacho in grüner Version.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte