Gebackener Wolfsbarsch

Gebackener Wolfsbarsch aus dem Ofen ist saftig und aromatisch. Das Rezept verlangt keine großen Kochkünste, nur frische und beste Zutaten.

Gebackener Wolfsbarsch

Bewertung: Ø 4,6 (71 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

2 Stk Rispen mit Cherrytomaten

Zutaten für den Wolfsbarsch

4 zw Petersilie, glatt
2 Stk Wolfsbarsche, á 350 g
3 Stk Knoblauchzehen
2 zw Thymian
2 zw Rosmarin
3 EL Olivenöl
125 ml Weißwein, trocken
1 Prise Pfeffer, weiß, frisch gemahlen
1 Prise Meersalz

Zutaten für die Garnitur

1 Stk Bio-Zitrone, halbiert
2 zw Petersilie, glatt
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Wolfsbarsch:

  1. Zunächst den Backofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Cherry-Tomaten vorsichtig unter fließend kaltem Wasser waschen, damit sie sich nicht von der Rispe lösen. Anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  3. Den Knoblauch ungeschält mit einer Messerklinge andrücken. Den Thymian, die Petersilie und den Rosmarin waschen und trocken schütteln. Die Blättchen und Nadeln von den Zweigen streifen und fein hacken.
  4. Nun die Fische unter kaltem Wasser innen und außen waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und rundum mit Meersalz und Pfeffer würzen.
  5. Etwas Olivenöl in einer feuerfesten Form verlaufen lassen und die Fische hineinlegen. Den Knoblauch sowie den Rosmarin und Thymian um die Fische verteilen und den Weißwein angießen.
  6. Dann die Petersilie über die Fische streuen und die Rispentomaten dazulegen. Die Form im heißen Backofen auf die mittlere Schiene schieben.
  7. Den Wolfsbarsch etwa 12-15 Minuten backen, bis sich die Rückenflossen leicht herausziehen lassen.

Anrichten:

  1. Den Gebackenen Wolfsbarsch auf vorgewärmten Tellern anrichten und jeweils eine Tomatenrispe dazulegen.
  2. Jeden Portionsteller mit Petersilie garnieren und jeweils eine Zitronenhälfte zum Beträufeln der Fische darauf platzieren. Den Fischsud aus der Form in eine kleine Sauciere füllen und getrennt dazu reichen.

Tipps zum Rezept

Zum gebackenen Wolfsbarsch passen kleine Pellkartoffeln, Rosmarinkartoffeln oder frisches Weißbrot.

Die Fische rechtzeitig beim Fischhändler küchenfertig vorbestellen, also ausnehmen und schuppen lassen. Wolfsbarsch hat feines, weißes Fleisch, wenig Gräten und gelingt auch Kochanfängern garantiert.

Die Rispentomaten sollten frisch sein, damit sich die Früchte nicht von der Rispe lösen. Das hat zwar keinen Einfluss auf den Geschmack, aber auf die Optik.

Ähnliche Rezepte

Schollenfilet mit Joghurtsenfsauce

Schollenfilet mit Joghurtsenfsauce

Dieses leckere Schollenfilet mit Joghurtsenfsauce ist ein leichtes, kalorienarmes Rezept, das ganz einfach und schnell nachgekocht werden kann.

Heringe in Sahnesauce

Heringe in Sahnesauce

Heringe in Sahnesauce mit Äpfel, Zwiebel, Gewürzgurken und Dill ist ein klassisches Rezept nach Hausfrauenart.

Gegrillter Schwertfisch

Gegrillter Schwertfisch

Gegrillter Schwertfisch ist ein Leckerbissen, der schnell zuzubereiten ist. Nach diesem Rezept kommt er als saftiges Steak aus der Grillpfanne.

Fisch in Weißweinsauce

Fisch in Weißweinsauce

Fisch in Weißweinsauce ist ein sehr leichtes Gericht und außerdem gesund. Das Rezept zeigt genau, worauf es dabei ankommt und wie es schmackhaft wird.

Barsch aus dem Ofen

Barsch aus dem Ofen

Egal ob im Bach, Fluss oder der See geangelt, Barsch aus dem Ofen schmeckt wunderbar und seine Zubereitung ist mit diesem Rezept unkompliziert.

Gegrillte Dorade

Gegrillte Dorade

Wenn man die Dorade richtig zubereitet, ist der Fisch, mit seinem weißen Fleisch, vom Grill eine echte Delikatesse.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte