Gulasch aus dem Römertopf

Dieses Rezept für das Gulasch aus dem Römertopf ist einfach und das vorher angebratene Fleisch wird durch die schonende Garmethode saftig und zart.

Gulasch aus dem Römertopf

Bewertung: Ø 4,3 (222 Stimmen)

Zutaten für 3 Portionen

500 g Zwiebel
500 g Rindfleisch
2 EL Paprikapulver, rosenscharf
1 TL Salz
1 EL Kümmelsaat (optional)
500 ml Fleischbrühe
2 Stk Paprika, rot, gelb oder grün
1 EL Tomatenmark
200 ml Schmand
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1 TL Speisestärke
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Römertopf inklusive Deckel für mindestens 10 Minuten in das mit kaltem Wasser gefüllte Spülbecken stellen, so dass beides völlig bedeckt ist.
  2. Währenddessen die Zwiebeln schälen und klein würfeln. Die Paprika waschen, halbieren, entkernen und ebenfalls klein schneiden.
  3. Dann das Fleisch kalt abbrausen, mit Küchenkrepp gründlich trocken tupfen und in mundgerechte Würfel (3-4 cm) schneiden.
  4. Nun das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Fleischwürfel portionsweise darin scharf anbraten.
  5. Danach herausnehmen und die Zwiebel- und Paprikastücke ebenfalls scharf anbraten.
  6. Zuletzt das Tomatenmark einrühren, kurz mitbraten und alles mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.
  7. Jetzt den Römertopf aus dem Wasserbad nehmen, etwas abtrocknen und das angebratene Fleisch mit dem Gemüse hineingeben.
  8. Nochmals mit Salz, Kümmel und Paprikapulver würzen, alles durchmischen und mit der Fleischbrühe aufgießen.
  9. Den Römertopf schließen, in den kalten Ofen stellen und das Gulasch bei 200 °C Ober-/Unterhitze rund 100 Minuten schmoren.
  10. Gegen Ende der Garzeit den Schmand mit der Speisestärke verrühren.
  11. Den Römertopf aus aus dem Ofen nehmen, den angerührten Schmand in das Gulasch einrühren und nochmals für 10-15 Minuten zurück in den Backofen stellen.
  12. Zuletzt das Gulasch aus dem Römertopf noch einmal vorsichtig durchmischen und im Topf servieren.

Tipps zum Rezept

Es gab Zeiten, da war das Garen im Römertopf "en vogue". Sein poröser Ton saugt sich mit Wasser voll, der durch die Hitze entstehende Dampf wird an das Gargut abgegeben und lässt es saftig werden. Das gespeicherte Wasser reicht für eine etwa 3-stündige Garzeit bei 180 °C-200 °C.

Das Fleisch vorzugsweise im Stück kaufen, denn da weiß man, was man hat. Oft ist es sogar günstiger, es selbst in die gewünschte Größe zu schneiden. Geeignete Teile vom Rind sind Hohe Rippe, Schulter, Wade, Ober- und Unterschale.

Es ist richtig, dass die Menge an Fleisch und Zwiebeln 1:1 beträgt. Zum einen geben die Zwiebeln viel Geschmack, zum anderen sorgen sie für eine schöne, sämige Bindung des Gulaschs. Am besten gleich die doppelte Menge an Gulasch zubereiten und die Hälfte nach dem Auskühlen einfrieren.

Zum Gulasch passen Salzkartoffeln, Kartoffelpüree, Nudeln, Spätzle, Knödel oder Kartoffelstampf - eben alles, was die köstliche Sauce gut aufnimmt.

Ähnliche Rezepte

Hähncheneintopf aus Istanbul

Hähncheneintopf aus Istanbul

Wer den Hähncheneintopf aus Istanbul einmal gekostet hat, wird das Rezept immer wieder zubereiten, denn er steckt voller Aromen und Geschmack.

Reis mit Meeresfrüchten

Reis mit Meeresfrüchten

Ein leckeres Gericht mit Reis, Gemüse, Muscheln, Tintenfischen und Scampi gelingt mit diesem Rezept - ideal für Liebhaber von Meeresfrüchten.

Rinderbraten aus dem Römertopf

Rinderbraten aus dem Römertopf

Geschmack und Saft bleiben bei der Zubereitung im Tontopf weitgehendst erhalten. Rinderbraten aus dem Römertopf schmeckt deshalb ganz besonders gut.

Spargel aus dem Römertopf

Spargel aus dem Römertopf

Der Spargel aus dem Römertopf ist fettarm und wird sehr schonend gegart. Ein gesundes Beilagen - Rezept im Frühling.

Fischeintopf im Römertopf

Fischeintopf im Römertopf

Bei diesem Rezept wird ein köstlicher Fischeintopf im Römertopf zubereitet und überzeugt durch einen cremig-feinen Geschmack.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte