Harira

Bei dem Rezept für Harira handelt es sich um eine Ramadansuppe aus dem Orient. So kann diese nachgekocht werden.

Harira

Bewertung: Ø 4,7 (3 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 Stk Zwiebel
2 Stg Stangensellerie
2 Stk Knoblauchzehen
1 EL Olivenöl
1 Prise Koriander, gemahlen
0.5 TL Kurkuma
0.5 TL Cumin
0.5 TL Ingwer, frisch, gehackt
400 g Tomaten, aus der Dose
150 g rote Linsen
500 g Kichererbsen, aus der Dose
500 ml Gemüsebrühe
1 Spr Zitronensaft
2 EL Tomatenmark
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, frisch gemahlen
2 EL Koriander, frisch, gehackt
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst Zwiebel sowie Knoblauch schälen und in feine Stücke hacken. Stangensellerie putzen, grobe Fäden mit einem scharfen Messer abziehen, waschen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Nun das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel- sowie Selleriestücke darin andünsten bis die Zwiebelstücke glasig sind.
  3. Anschließend Knoblauch, Kurkuma, Ingwer, Cumin sowie Koriander hinzufügen, kurz mitrösten, dann die Tomaten, Linsen und Kichererbsen zugeben.
  4. Dann das Ganze mit der Gemüsebrühe aufgießen und zugedeckt für ca. 20 Minuten köcheln lassen bis die Linsen gar sind.
  5. Zum Schluss Harira mit Zitronensaft, Tomatenmark, Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipps zum Rezept

Mit Koriander bestreut servieren.

Die verwendeten Gewürze und Kräuter können nach Belieben erweitert bzw. ersetzt werden.

Im Kühlschrank kann die Suppe bis zu drei Tage aufbewahrt werden.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte