Hecht in Spreewaldtunke

In Sachen Fisch hat Brandenburg viel zu bieten. Wie wäre es mit einem Hecht in Spreewaldtunke? Das traditionelle Rezept ist einfach zuzubereiten.

Hecht in Spreewaldtunke

Bewertung: Ø 4,2 (10 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1.5 kg Hecht, sehr frisch, küchenfertig
65 g Butter
2 Stk Lorbeerblätter
1 Stk Zwiebel
1 EL Weizenmehl
1 Bch Schlagsahne
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, gemahlen
0.5 l Wasser
0.5 l Weißbier
1 Stk Gewürznelke
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst den sehr frischen Hecht kalt abspülen, in etwa 5 cm breite Stücke schneiden und mit ein wenig Zitronensaft beträufeln. Die Zwiebel abziehen und vierteln.
  2. Die Butter in einer flachen, weiten Kasserolle erhitzen, die Fischstücke hinein geben und kurz anbraten lassen. Dann vom Weißwein und vom Wasser zu gleichen Teilen so viel dazu gießen, bis die Fischstücke gerade bedeckt sind.
  3. Als nächstes die Zwiebelviertel, das Lorbeerblatt, die Gewürznelke, Salz und Pfeffer dazu geben, alles einmal aufkochen und den Fisch zugedeckt bei geringer Hitze etwa 15 Minuten gar ziehen lassen.
  4. Währenddessen eine entsprechend große Schüssel mit heißem Wasser füllen und erwärmen. Die Fischstücke nach Ende der Garzeit aus dem Sud heben, in die vorgewärmte Schüssel legen und zur Seite stellen.
  5. Den Fischsud durch ein feines Sieb in einen anderen Topf abseihen und zum Kochen bringen. Das Mehl mit der Sahne glatt rühren, in die Fischbrühe einrühren und noch einmal aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und durch ein feines Sieb zum Fisch gießen.
  6. Zuletzt die Butter in einer Pfanne erhitzen und in etwa 8 Minuten leicht braun werden lassen. Dann über den Hecht in Spreewaldtunke träufeln und sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Salzkartoffeln oder Petersilienkartoffeln sowie ein frischer grüner Blattsalat schmecken hervorragend zum Hecht.

Ähnliche Rezepte

Pellkartoffeln mit Fettstipp

Pellkartoffeln mit Fettstipp

Zugegeben, ein wirklich einfaches Gericht. Doch die Pellkartoffeln mit Fettstipp sind wirklich lecker und hier ist ein traditionelles Rezept dafür.

Wrukengemüse

Wrukengemüse

Wruken (Kohlrüben) sind ein traditionelles Gemüse in der Region. Das Rezept für das Wrukengemüse ist einfach, schmeckt aber deftig und gut.

Knieperkohl

Knieperkohl

Die Herstellung ist mühsam und der Gärprozess dauert 6 Wochen. Wer es dennoch versuchen möchte, hier ist ein Rezept für den Knieperkohl.

Guter Heinrich mit Nudlstampf

Guter Heinrich mit Nudlstampf

Nach einem alten Rezept wird der Gute Heinrich mit Nudlstampf zubereitet. Wildspinat, der besonders würzig schmeckt, findet sich fast in jedem Garten.

Ratzdorfer Hase

Ratzdorfer Hase

Dieses einfache Rezept für den Ratzdorfer Hasen wird mit frischem Weißkohl oder würzigem Sauerkraut zubereitet - je nach Geschmack.

Sorbische Hochzeitssuppe

Sorbische Hochzeitssuppe

Wer in Brandenburg die Sorbische Hochzeitssuppe kochen kann, ist heiratsfähig. So lautet die Überlieferung und hier ist das Rezept.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte