Ischler Plätzchen

Diese Mürbteigplätzchen aus Österreich schmecken einfach himmlisch gut und mit diesem Rezept gelingen die Ischler Plätzchen auch bei uns.

Ischler Plätzchen

Bewertung: Ø 4,4 (59 Stimmen)

Zutaten für 12 Portionen

180 g Aprikosenkonfitüre
200 g Kuvertüre, dunkel

Zutaten für den Teig

100 g Mandeln, gemahlen
220 g Mehl, glatt
90 g Zucker
180 g Butter, weich
1 Prise Salz
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  2. Eine beschichtete Pfanne erhitzen und die Mandeln darin rösten und dabei ständig rühren. Anschließend vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  3. Nun die Mandeln, das Mehl, den Zucker, die Butter und das Salz in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des Mixers zu einem Teig verrühren.
  4. Dann etwas Mehl auf einer Arbeitsfläche verteilen, den Teig darauf kurz mit den Händen weiterkneten und anschließend ca. 4 mm dick ausrollen.
  5. Anschließend aus dem Teig Kreise ausstechen, auf die vorbereiteten Backbleche legen und nacheinander im vorgeheizten Backofen jeweils ca. 15 Minuten hell backen. Dann die Plätzchen herausnehmen und auskühlen lassen.
  6. Zuletzt die Konfitüre in einer Schüssel glatt rühren, in einen Spritzbeutel füllen und auf die Hälfte der Plätzchen spritzen. Die andere Hälfte der Plätzchen dagegensetzen, leicht andrücken und trocknen lassen.
  7. Die kleingehackte Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, die Ischler Plätzchen mit der Oberseite in die Kuvertüre tauchen und die auf einem Kuchengitter fest werden lassen.

Tipps zum Rezept

Der Teig ist wesentlich einfacher auszurollen und die Plätzchen verlaufen beim Backen weniger, wenn der Teig zunächst in Frischhaltefolie gewickelt wird und 1 Stunde im Kühlschrank ruht.

Für die Füllung eine Aprikosenkonfitüre ohne Stückchen wählen. Sonst kurz mit einem Schneidstab fein pürieren. Eine schöne Variante ist eine Füllung aus Johannisbeer-Gelee.

Wer mag, drückt zum Schluss noch eine Walnusshälfte oder Mandel in die feuchte Kuvertüre oder bestreut sie mit Pistazien.

Alternativ können die Plätzchen auch mit einer Einfachen Schokocreme gefüllt und danach komplett in Schokolade getaucht werden.

Ähnliche Rezepte

Himmlische Marzipankugeln

Himmlische Marzipankugeln

Die himmlischen Marzipankugeln sind köstlich und zergehen auf der Zunge. Aber Vorsicht, das Rezept ist nur für Erwachsene gedacht!

Zimtsterne ohne Ei

Zimtsterne ohne Ei

Das vegane Rezept für leckere Zimtsterne ohne Ei gelingt garantiert und schmeckt wunderbar nach Weihnachten!

Linzer Plätzchen

Linzer Plätzchen

Linzer Plätzchen zählen aufgrund der leckeren Gewürze zu den beliebtesten Weihnachtsplätzchen in ganz Österreich.

Spitzbuben

Spitzbuben

Mit diesen leckeren Spitzbuben verwöhnt man Familie und Gäste. Hier das einfache Rezept für tolles Weihnachtsgebäck.

Kokosmakronen

Kokosmakronen

Das Rezept für Kokosmakronen gehört zu jeder Weihnachtsbäckerei. Sie sind absolut einfach in der Zubereitung und schmecken vorzüglich.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte