Johannisbeer-Käsekuchen

Die süß-säuerlichen Beeren harmonieren perfekt mit der süßen Quarkcreme. Dieses Rezept für Johannisbeer-Käsekuchen ist ideal für den Sommer.

Johannisbeer-Käsekuchen

Bewertung: Ø 4,3 (142 Stimmen)

Zutaten für 12 Portionen

Zutaten für den Teig

300 g Weizenmehl
180 g Butterflöckchen, kalt
1 Stk Ei, Gr. M
90 g Puderzucker
1 EL Rum, braun
1 Prise Salz

Zutaten für die Quarkfüllung

1 kg Quark, Magerstufe
4 Stk Eigelbe, Gr. M
4 Stk Eiweiße, Gr. M
4 EL Weichweizengrieß
1 Pk Vanillezucker
450 g Johannisbeeren, rot
1 Prise Salz
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die Johannisbeeren waschen, verlesen, von den Rispen streifen und auf einem Küchentuch trocken legen.

  2. Dann das Mehl in eine Schüssel sieben, die Butterflöckchen darauf verteilen und dann das Ei dazugeben.
  3. Danach den Puderzucker, den Rum und das Salz hinzufügen und alle Zutaten mit den Knethaken einer Küchenmaschine rasch zu einem Mürbteig verkneten.
  4. Eine Springform (Ø 28 cm) gut ausfetten und den Boden sowie den Rand mit dem Mürbteig auskleiden. Dann den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  5. Den Backofen auf 195 °C (175 °C Umluft) vorheizen.
  6. Für die Füllung den Quark, die Eigelbe, den Grieß sowie den Zucker in einer Schüssel glatt rühren.
  7. Anschließend das Eiweiß mit einer Prise Salz steif aufschlagen und zusammen mit den Johannisbeeren vorsichtig unter die Quarkmischung ziehen. Die Quarkfüllung auf den Mürbeteigboden in der Form gießen und glatt streichen.
  8. Die Form auf die mittlere Schiene des heißen Backofens schieben und den Johannisbeer-Käsekuchen ca. 55 Minuten backen. Danach herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Alle Zutaten für den Mürbeteig rasch verarbeiten. Den Teig entweder zwischen den Seiten eines aufgeschnttenen Gefrierbeutels ausrollen oder in die Form geben und mit den Händen zu einem Boden inklusive Rand drücken. Danach in den Kühlschrank stellen, bis die Füllung fertig ist.

Der Teig wird mit einer Gabel eingestochen, damit sich keine Blasen bilden und der Mürbeteigboden schön glatt und gleichmäßig wird.

Die Johannisbeeren in eine Schüssel mit lauwarmem Wasser geben und mit den Händen leicht hin und her bewegen, damit sich Schmutz lösen kann. Anschließend lassen sich die Beeren mit den Zinken einer Gabel leicht von den Rispen streifen.

Eventuell einen Bogen Backpapier in den letzten 10-15 Minuten Backzeit auf den Kuchen legen, damit die Füllung nicht zu dunkel gerät.

Ähnliche Rezepte

Käsekuchen ohne Zucker

Käsekuchen ohne Zucker

Hier haben wir ein schönes Rezept, nach dem Sie einen Käsekuchen ohne Zucker zubereiten können, der dennoch lecker schmeckt und gesund ist.

Cheesecake mit Keksboden

Cheesecake mit Keksboden

Wer diesen Cheesecake mit Keksboden heute servieren will, muss ihn gestern schon backen. Das Rezept ist easy, benötigt aber eine sehr lange Ruhezeit.

Amerikanischer Käsekuchen

Amerikanischer Käsekuchen

Bei diesem Rezept für einen köstlichen Amerikanischen Käsekuchen wird ein Butterkeksboden sowie eine Frischkäsecreme zubereitet.

Käsekuchen ohne Mehl

Käsekuchen ohne Mehl

Dieses Rezept für Käsekuchen ohne Mehl wird jeder lieben, der an Glutenunverträglichkeit leidet. Dabei wird dieser Kuchen ganz ohne Boden gebacken.

Japanischer Soufflé-Käsekuchen

Japanischer Soufflé-Käsekuchen

Mit nur 3 Zutaten gelingt dieser fluffige und leckere Japanische Soufflé-Käsekuchen. Das Rezept braucht etwas Zeit, ist aber der absolute Hit!

Käsekuchen mit Schokolade

Käsekuchen mit Schokolade

Dieser Käsekuchen mit Schokolade sieht zwar nach viel Aufwand aus, ist aber nach diesem Rezept ganz einfach und schnell gebacken.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte
PASSENDE Artikel