Kichererbsen-Curry

Frisch und lecker schmeckt das Kichererbsen-Curry mit viel Brokkoli und Cashewkernen.

Kichererbsen-Curry

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 2 Portionen

1 kpf Brokkoli
1 kpf Blumenkohl
4 zw Koriander
1 Stk Zwiebel
2 Stk Knoblauchzehe
2 EL Sesamöl
20 g Cashewkerne
2 TL rote Currypaste
1 Dose Kichererbsen
200 ml passierte Tomaten
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Prise Kümmel
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für das Kichererbsen-Curry den Brokkoli putzen und in kleine Röschen teilen. Die Zwiebel sowie den Knoblauch schälen und würfeln. Den Blumenkohl und die Korianderzweige säubern und in einem Mixer fein mahlen. Die Cashewkerne dritteln.
  2. Dann 1 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen und Zwiebeln sowie Knoblauch darin andünsten.
  3. Im Anschluss die Brokkoliröschen, Cashewkerne sowie die Currypaste hineingeben und für 5 Minuten mitbraten. Währenddessen die Kichererbsen in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen.
  4. Nun den Pfanneninhalt mit den passierten Tomaten ablöschen und die Kichererbsen hineinrühren. Für ca. 10 Minuten köcheln lassen, dann mit den Gewürzen abschmecken.
  5. In einer separaten Pfanne das restliche Öl erhitzen und die Blumenkohl-Koriander-Raspel hineingeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Den Blumenkohlreis auf einem Teller anrichten und mit dem Curry übergießen.

Ähnliche Rezepte

Linsengemüse

Linsengemüse

Das Rezept für das leckere Linsengemüse ist noch aus Omas Küche. Natürlich wurde es etwas modernisiert.

Gebackene Chili-Bohnen

Gebackene Chili-Bohnen

Dieses britische Rezept liefert eine Extraportion Protein. Die gebackenen Chili-Bohnen schmecken ganz klassisch zum Frühstück oder Mittag.

Rote Linsen mit Paprika

Rote Linsen mit Paprika

Ein leckeres Rezept für ein pikantes Linsengemüse, das man als Beilage oder auch mit Fladenbrot serviert. Die Roten Linsen mit Paprika muss man probieren.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte