Massaman Curry

Lust auf ein leckeres, veganes Massaman Curry mit Brokkoli, Kartoffeln und Tofu? Mit diesem Rezept lässt es sich einfach und schnell zubereiten.

Massaman Curry

Bewertung: Ø 4,7 (1.049 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

400 g Kartoffeln, festkochend
400 g Tofu, natur
1 Stk Zwiebel
2 Stk Knoblauchzehen
2 cm Ingwer
1 kpf Brokkoli
2 EL Kokosöl
800 ml Kokosmilch, aus der Dose
2 EL Agavendicksaft
3 EL Erdnussbutter
3 EL Massaman Currypaste
1 Prise Salz
100 g Erdnüsse, gesalzen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die Kartoffeln schälen, waschen und würfelig schneiden. Die Zwiebel schälen, halbieren und in Streifen schneiden.
  2. Den Ingwer sowie die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Den Tofu abtropfen lassen und ebenfalls in Würfel schneiden. Zuletzt den Brokkoli putzen, in einzelne Röschen teilen, waschen und abtropfen lassen.
  3. Dann das Kokosöl in einer Pfanne sanft erwärmen und den Tofu darin knusprig braten.
  4. Anschließend den Agavendicksaft sowie die Kokosmilch dazugeben und kurz aufkochen lassen.
  5. Die Kartoffeln, den Ingwer, die Zwiebel, den Knoblauch, den Brokkoli, die Erdnussbutter sowie die Currypaste hinzufügen und alles bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten köcheln.
  6. Währenddessen die Erdnüsse grob hacken. Das Massaman Curry mit Salz abschmecken, in Portionsschalen füllen und mit den gehackten Erdnüssen bestreut servieren.

Tipps zum Rezept

Massaman Curry ist ein cremig-würzig, mild-scharf, süß und deutlich milder als gelbe oder rote Currypaste. Es gehört mit seinen exotischen Aromen (Kaffirlimettenblätter, Thai Chilis, Zitronengras, Kardamom, Koriandersamen und Kümmel) zur klassischen, Thai-Küche.

Das Curry schmeckt an kalten Tagen besonders gut, weil es innerlich wärmt. Wer mag, reicht dazu eine Schale mit gegartem Basmati Reis.

Kartoffeln und Tofu sind feste Bestandteile des Currys. Aber Champignons, Paprika, grünen Bohnen, Chinakohl, Spitzkohl, Möhren und/oder Sojasprossen bringen jede Menge Abwechslung hinein.

Das Curry zuletzt mit gehacktem Koriander oder Thai-Basilikum verfeinern. Letzteres verleiht dem Gericht eine zarte Anis-Note.

Ähnliche Rezepte

Hähnchencurry

Hähnchencurry

Wer es gerne scharf mag, liegt mit diesem Rezept für Hähnchencurry genau richtig. Hier eine Variante mit Ananas, Kokosmilch und Chili.

Rotes Thai Curry

Rotes Thai Curry

Rotes Thai Curry eignet sich ideal als einfaches Gericht und wird nicht nur Asienliebhabern schmecken. Hier das Rezept.

Kichererbsen-Curry mit Sesam

Kichererbsen-Curry mit Sesam

Wer sich ein proteinreiches Rezept wünschst, sollte mal dieses exotische Kichererbsen-Curry mit Sesam samt einer Extraportion Nährstoffe probieren.

Rosenkohlcurry mit Linsen

Rosenkohlcurry mit Linsen

Wie das duftet! Unser Rezept für ein würziges Rosenkohlcurry mit Linsen ist perfekt, wenn sich der Appetit auf eine gesunde Gemüsemahlzeit meldet.

Winterliches Curry

Winterliches Curry

Winterliches Curry mit viel Gemüse und herrlichen Gewürzen schmeckt der ganzen Familie. Hier der vegane Rezept-Tipp.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte