Kürbiscremesuppe mit Kartoffeln

Das Rezept bereitet diese leckere Kürbiscremesuppe mit Kartoffeln zu, was sie schön samtig macht. Sie ist zudem schnell gemacht und wunderbar wärmend.

Kürbiscremesuppe mit Kartoffeln

Bewertung: Ø 4,5 (36 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 Stk Zwiebel
100 g Kartoffeln, mehligkochend
400 g Hokkaido-Kürbis
2 EL Butter
600 ml Gemüsebrühe
1 Prise Salz
1 Prise Muskatnuss, frisch gerieben
1 Prise Zucker
1 Spr Zitronensaft
200 ml Schlagsahne
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Kürbis gründlich waschen. Dann mit einem großen Messer halbieren, die Kerne und Fasern mit einem Löffel entfernen und dann das Fruchtfleisch erst in Spalten und danach in Würfel schneiden.
  2. Die Kartoffeln schälen, waschen und ebenfalls klein würfeln. Danach die Zwiebel schälen und fein hacken.
  3. Anschließend die Butter in einem großen Topf zerlassen und die Zwiebelstücke darin glasig dünsten.
  4. Nun die Kürbis- und Kartoffelwprfel hineingeben, unter Rühren kurz anschwitzen und mit der Brühe ablöschen.
  5. Jetzt den Topfinhalt zum Kochen bringen, danach die Hitze auf eine niedrige Stufe reduzieren und die Suppe etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffel- und Kürbiswürfel weich sind.
  6. Zuletzt die Suppe mit einem Schneidstab fein pürieren und mit Salz, Muskatnuss, Zucker und Zitronensaft würzen.
  7. Dann die flüssige Schlagsahne unterrühren, die Kürbissuppe mit Kartoffeln in vorgewärmte Suppenteller füllen und servieren.

Tipps zum Rezept

Besonders für Suppen ist der Hokkaidokürbis perfekt, da er nicht geschält werden muss. Seine Schale kann bedenkenlos verzehrt werden. Sollten sich auf der Schale grobe, schorfige Stellen befinden, einfach abschneiden.

Der Kürbis liefert beim Putzen die Garnitur für die Suppe gleich mit. Die Kerne in eine Schüssel mit warmem Wasser geben und mit den Händen gründlich waschen. Danach in ein sauberes Küchentuch füllen, darin trocken und die restlichen Fasern gleich mit abreiben. Dann mit etwas Öl und Salz vermischen und bei 180 °C im Backofen 20 Minuten rösten.

Wir haben die Kürbissuppe zuletzt mit den gerösteten Kürbiskernen und kleinen Brotcroûtons bestreut. Dafür Weiß-, Grau- oder Schwarzbrot klein würfeln und in einer Pfanne in heißer Butter knusprig rösten. Dann auf Küchenpapier abtropfen lassen und leicht salzen.

Alternativ zum Topping ein paar Tropfen Steirisches Kürbiskernöl auf jede Suppenportion träufeln. Das zähflüssige, dunkelgrüne Öl hat einen herrlich würzigen Geschmack.

Ähnliche Rezepte

Steirische Kürbiscremesuppe

Steirische Kürbiscremesuppe

Vor allem an den kühleren Herbsttagen ist diese köstliche steirische Kürbiscremesuppe das richtige Rezept, um den Körper von innen zu wärmen.

Brokkolicremesuppe

Brokkolicremesuppe

Hier haben wir für euch ein einfaches Rezept für eine leckere Brokkolicremesuppe.

Steckrübensuppe

Steckrübensuppe

Wer nicht weiß, wie gut eine Steckrübensuppe schmeckt, sollte dieses Rezept versuchen. Sie ist cremig, samtig, lecker und einfach nachzukochen.

Jungzwiebel Cremesuppe

Jungzwiebel Cremesuppe

Die Jungzwiebel-Cremesuppe schmeckt erfrischend leicht und bietet einen gesunden Start in den Frühling. Das Rezept gelingt im Handumdrehen.

Kräutersuppe

Kräutersuppe

Besonders lecker schmeckt diese Kräutersuppe wenn die Zutaten aus dem eigenen Garten verwendet werden. Mit diesem Rezept gelingt eine köstliche Suppe.

Möhren-Orangen-Suppe

Möhren-Orangen-Suppe

Die perfekte Rezept-Kombination für eine Suppe sind Möhren und frisch gepresster Orangensaft.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte