Lachslasagne

Dieses Rezept für eine feine Lachslasagne bringt Abwechslung in die Pasta- und Fischküche. Außerdem ist sie leicht gemacht und superlecker.

Lachslasagne

Bewertung: Ø 4,3 (219 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

200 g Lasagneblätter, grün, ohne Vorkochen
1 TL Salz
400 g Lachsfilet, ohne Haut
5 TL Bio-Zitronensaft, frisch gepresst
1 Stk Zwiebel
2 Stk Knoblauchzehen
60 g Butterflöckchen, kalt
3 EL Olivenöl
120 ml Weißwein, trocken
200 ml Schlagsahne
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1 EL Bio-Zitronenabrieb
120 g Gorgonzola, gut gereift
100 g Parmesan, frisch gerieben
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Auflaufform mit Olivenöl ausfetten.
  2. Anschließend die Zwiebel und den Knoblauch abziehen und sehr fein hacken.
  3. Das Lachsfilet kalt waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und mit Zitronensaft beträufeln. Danach salzen und in mundgerechte Würfel schneiden.
  4. Nun das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin kurz andünsten und die Lachswürfel kurz mitbraten.
  5. Dann den Weißwein und die Sahne einrühren und bei mittlerer Hitze etwas einkochen lassen. Den frisch geriebenen Parmesan und den Zitronenabrieb unterrühren und die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Die vorbereitete Form mit einer Lage Lasagneblätter auslegen und etwa die Hälfte der Lachssauce darauf verteilen. Dann erneut mit Lasagneblättern belegen, die restliche Lachssauce einfüllen und mit einer Schicht Lasagneblättern abschließen.
  7. Jetzt den Gorgonzola mit einer Gabel zerdrücken und zusammen mit den Butterflöckchen auf der Lasagne verteilen.
  8. Die Lachslasagne im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 20-25 Minuten überbacken und dann sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Grüne Lasagneblätter, die Lasagne con Spinaci, haben ihren Ursprung in Mittel- und Norditalien und werden aus Hartweizengrieß und Spinat hergestellt. Beim Einkauf darauf achten, dass sie nicht vorgekocht werden müssen.

Zuchtlachs ist das ganze Jahr über in gleichbleibender Qualität erhältlich. Für dieses Rezept kann sowohl frischer als auch tiefgekühlter Lachs verwendet werden. Tiefgekühlten Lachs langsam im Kühlschrank auftauen lassen.

Den Parmesan im Stück kaufen und selbst frisch reiben. Nur dann entfaltet er sein volles Aroma.

Gorgonzola hat einen mild-süßen bis würzig-pikanten Geschmack, abhängig von der Reifezeit, die zwischen 2-12 Monaten liegt. Charakteristisch sind seine Schimmeladern, für die der Käsebruch mit Kulturen des Penicillium roqueforti geimpft wird.

Ähnliche Rezepte

Lachsstrudel

Lachsstrudel

Wenn sich überraschend Gäste ansagen, ist dieser Lachsstrudel genau das richtige Rezept. Schnell und einfach gemacht und rundherum köstlich.

Ravioli mit Lachsfüllung

Ravioli mit Lachsfüllung

Selbstgemachte Pasta ist mit diesem Rezept für köstliche Ravioli mit Lachsfüllung leicht und perfekt, um die Familie und Gäste zu beeindrucken.

Lachs-Brokkoli-Lasagne

Lachs-Brokkoli-Lasagne

Die Zutaten für die saftige Lachs-Brokkoli-Lasage stellen eine köstliche Kombination dar und das einfache Rezept ist deshalb unbedingt zu empfehlen.

Lachsröllchen

Lachsröllchen

Wer köstliches, unkompliziertes Fingerfood sucht, hat es gefunden. Denn beim Rezept für diese Lachsröllchen trifft Lachs auf eine pikante Füllung.

Lachs-Pfannkuchen

Lachs-Pfannkuchen

Eine würzige Pfannkuchen-Variante bietet dieses Rezept für pikanten Lachs-Pfannkuchen und stellt die perfekte Vorspeise dar.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte
PASSENDE Artikel