Lewwerknepp

Die herzhaften Lewwerknepp sind im Saarland beliebt. Dort isst man sie mit Sauerkraut oder als Suppeneinlage. Hier ist das Rezept.

Lewwerknepp

Bewertung: Ø 4,4 (45 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 kg Rinderleber
200 g Dürrfleisch, durchwachsener Speck
3 Stk Eier, Größe M
1 Stk Zwiebel
2 Stk Knoblauchzehen
120 g Paniermehl
60 g Mehl
1 EL Majoran, frisch
1 TL Salz
1 Prise Pfeffer, gemahlen
1 Prise Muskatnuss
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst die Leber von Sehnen befreien, mit kaltem Wasser abspülen, mit Küchenpapier trocken tupfen und zusammen mit dem Dürrfleisch in grobe Stücke schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch abziehen und grob hacken.
  2. Dann die Leber, das Dürrfleisch, Zwiebeln, Majoran und Knoblauch durch den Fleischwolf drehen und in eine große Schüssel geben.
  3. Anschließend die Eier, das Mehl, Paniermehl sowie Salz, Pfeffer und Muskat hinzufügen, alles gut miteinander vermengen und abgedeckt für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  4. Nach der Ruhezeit Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen, aus der Lebermasse mit einem Löffel Klöße abstechen, in das Salzwasser geben, sofort die Hitze reduzieren und die Lewwerknepp ca. 20 Minuten sieden lassen.
  5. Sobald die Lewwerknepp an die Wasseroberfläche steigen, mit einer Schaumkelle heraus heben, abtropfen lassen und servieren.

Tipps zum Rezept

Die Lewwerknepp werden traditionell mit Sauerkraut und frischem Kartoffelpüree serviert. Wenn die Knödel etwas kleiner abgestochen werden, eignen sie sich auch sehr gut als Einlage für eine kräftige Leberknödelsuppe.

Ähnliche Rezepte

Kappesmeng

Kappesmeng

Kohl spielt in der saarländischen Küche eine große Rolle. Wie der Kappesmeng, der nach diesem Rezept schnell und einfach zubereitet wird.

Zwiwwelschmeer

Zwiwwelschmeer

Aus wenigen Zutaten wird mit diesem Rezept ein herzhafter Zwiwwelschmeer, der am besten zu ganz frischem Bauern- oder Krustenbrot schmeckt.

Warmer Grumbeersalat

Warmer Grumbeersalat

Das einfache Rezept für den warmen Grumbeersalat ist schnell gemacht, wenn es um eine leckere Beilage zu Fleischgerichten oder Würstchen geht.

Gefillde

Gefillde

Die Gefillde sind gefüllte Klöße und haben es - im wahrsten Sinne des Wortes - in sich. Nach diesem Rezept steckt in ihnen ein Kern aus Landleberwurst.

Mausohrsalat

Mausohrsalat

Im Saarland ist Feldsalat auch als Mausohrsalat bekannt. Mit diesem Rezept gelingt ein leckerer Mausohrsalat mit Weißbrotwürfel und Ei.

Latwerg

Latwerg

Nach diesem Rezept werden reife Zwetschgen zu dunklem Mus gekocht, das im Saarland Latwerg heißt. Süß, klebrig und absolut köstlich.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte