Malfatti

Original italienisch präsentiert sich dieses Rezept für Malfatti, die mit Spinat und Ricotta für Genuss sorgen.

Malfatti

Bewertung: Ø 4,0 (8 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

500 g Blattspinat
2 Stk Schalotten
2 EL Butter
4 Stk Eier
160 g Ricotta
150 g Mehl
60 g Parmesan, gerieben
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, frisch gemahlen
1 Prise Muskatnuss
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Spinat verlesen, waschen, grobe Stiele entfernen und den Spinat trocken schütteln. Die Schalotten pellen und fein hacken.
  2. Butter in einem großen Topf zerlassen, die Schalottenwürfel darin glasig dünsten, anschließend den Spinat hinzugeben und zusammen fallen lassen. Sobald die Flüssigkeit verkocht ist, den Spinat in ein Sieb geben, abtropfen lassen, gut ausdrücken und anschließend fein hacken. Ebenso Ricotta in einem Sieb abtropfen lassen.
  3. Nun Ricotta mit dem Ei, Eigelb und Parmesan in eine Schüssel geben und gut verrühren. Dann Spinat, Mehl sowie Salz, Pfeffer und Muskatnuss hinzufügen und gut vermengen sodass eine cremige Masse entsteht - bei Bedarf noch etwas Mehl hinzufügen.
  4. Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen, aus der Ricotta-Spinatmasse mithilfe von zwei Löffeln kleine Nocken oder Kugeln formen und für ca. 5 Minuten im leicht kochendem Wasser ziehen lassen.
  5. Dann die Nocken mit einer Schaumkelle aus dem Wasser holen und abtropfen lassen.

Tipps zum Rezept

Malfatti mit Salbeibutter, Fleischbrühe oder Tomatensauce servieren. Dabei immer mit Parmesan bestreuen.

Um zu testen, ob die Masse fest genug ist und die Nocken beim Kochen nicht auseinanderfallen empfiehlt es sich einen Probekloß zu kochen - hierfür mit einem Löffel nur einen Nocken formen, wie oben beschrieben in das Wasser geben und für ca. 5 Minuten ziehen lassen - sollte der Kloß dabei zerfallen, dann noch etwas Mehl in die Masse einmengen.

Ähnliche Rezepte

Arancini - Reisbällchen

Arancini - Reisbällchen

Arancini sind orange-rote, knusprigen Reisbällchen, die mittlerweile in ganz Italien und darüber hinaus bekannt ist.

Ossobuco

Ossobuco

Ossobuco. das traditionelle Schmorgericht der italienischen Küche, werden Sie lieben. Dieses einzigartige Rezept sollten Sie versuchen.

Crema di fragola

Crema di fragola

Mit diesem Rezept zaubert man im Nu ein tolles, italienisches Dessert. Crema di fragola wird mit einer Mascarponecreme und Erdbeeren zubereitet.

Cappone ripieno - gefüllter Kapaun

Cappone ripieno - gefüllter Kapaun

Herrlich köstlich und gut schmeckt dieser gefüllte Kapaun. Dabei ist die Füllung würzig-süß und macht dieses Rezept zu etwas Besonderem.

Cantuccini

Cantuccini

Mit diesem Rezept können die köstlichen Cantuccini aus Italien ganz einfach und ohne viel Aufwand selbst gebacken werden.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte