Omas Tiramisu

Das Rezept für Omas Tiramisu ist ein italienischer Klassiker, nach dem schon Millionen von Nonnas dieses beliebte Dessert immer wieder zubereiten.

Omas Tiramisu

Bewertung: Ø 4,6 (112 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

200 ml Espresso
2 EL Weinbrand
140 g Löffelbiskuits
2 Stk Eigelb
60 g Zucker
250 g Mascarpone
250 g Speisequark
4 EL Kakaopulver
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für Omas Tiramisu zunächst einen starken Espresso kochen, die benötigte Menge abmessen und mit dem Weinbrand vermischen.
  2. Danach die Hälfte der Löffelbiskuits mit der Zuckerseite nach unten in eine rechteckige (ca. 15 cm x 22 cm) Form legen und die Hälfte des Espressos darüber träufeln.
  3. Nun das Eigelb mit dem Zucker in einer Schüssel mit dem Handmixer cremig schlagen, bis der Zucker nicht mehr zu hören ist. Dann die Zitronenschale einrühren und die Mascarpone und den Quark nach und nach unterrühren.
  4. Im nächsten Schritt die Hälfte der Mascarponecreme auf den Löffelbiskuits verteilen und glatt streichen. Den restlichen Espresso auf einen tiefen Teller geben.
  5. Jetzt die übrigen Löffelbiskuits kurz im Espresso tränken und auf die Mascarponecreme legen. Wenn alle Löffelbiskuits verbraucht sind, die restliche Mascarponecreme darauf verteilen und glatt streichen.
  6. Zuletzt das Dessert mit Frischhaltefolie abdecken und für mindestens 4 Stunden (besser über Nacht) in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren mit gesiebtem Kakaopulver bestäuben.

Tipps zum Rezept

Für dieses Rezept unbedingt extra frische Eier verwenden. Sind keine Löffelbiskuits zur Hand, können sie durch einen, in Streifen geschnittenen Biskuittortenboden ersetzt werden.

Die Löffelbiskuits (oder den Biskuitteig) höchstens 2-3 Sekunden in den Espresso tauchen, damit sie nicht aufweichen und das Tiramisu schön kompakt wird. Für diese Tätigkeit empfehlen sich Einweghandschuhe, da der Kaffee stark färbt.

Anders als deutsche Omas, verwenden italienische Nonnas keinen Quark für dieses Dessert. Sie sorgen sich nicht wegen der Kalorien und nehmen daher ausschließlich Mascarpone.

Besonders im Sommer schmecken fruchtige Variationen sehr gut. Dafür den Espresso durch Fruchtsaft oder püriertes Obst ersetzen und frische Erdbeeren, Himbeeren oder Blaubeeren mit einschichten.

Ähnliche Rezepte

Tiramisu ohne Ei

Tiramisu ohne Ei

Tiramisu ohne Ei ist ein Rezept, das sich besonders für heiße Tage eignet, an denen man nicht so gern ein Dessert mit rohen Eiern serviert.

Lebkuchentiramisu im Glas

Lebkuchentiramisu im Glas

Dieses köstliche Lebkuchentiramisu im Glas wird mit Kirschen zubereitet und das Rezept ist perfekt, wenn ein schnelles Weihnachtsdessert gesucht wird.

Apfeltiramisu

Apfeltiramisu

Das Rezept für Apfeltiramisu ist die fruchtige Abwandlung des italienischen Vorbilds. Dabei besteht die Creme aus Mascarpone, Joghurt und Quark.

Erdbeertiramisu

Erdbeertiramisu

Dieses Tiramisu-Rezept eignet sich besonders für die Erdbeer-Saison. Die frischen Früchte verleihen dem Erdbeertiramisu ein fruchtig-süßes Aroma.

Erdbeertiramisu

Erdbeertiramisu

Dieses Erdbeertiramisu ist fein geschichtet auf fruchtige Art mit zarter Creme. Mit diesem Rezept zaubern Sie ein traumhaftes Dessert.

Tiramisu

Tiramisu

Köstliches Tiramisu ist ein Dessertklassiker aus dem sonnigen Italien. Bei diesem Rezept geht die Sonne auf!

User Kommentare

Ähnliche Rezepte