Papardelle mit Garnelen in Tomatensauce

Beim Rezept für Papardelle mit Garnelen in Tomatensauce assistiert der Backofen und sorgt dafür, dass die Sauce ein traumhaftes Aroma erhält.

Papardelle mit Garnelen in Tomatensauce

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 2 Portionen

Zutaten für die Tomaten

250 g Rispentomaten, mittelgroß, aromatisch
1 TL Rohrzucker, brauner Zucker
0.5 TL Salz
4 zw Thymian
2 Msp Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
2 EL Olivenöl

Zutaten für die Garnelen

80 ml Weißwein, trocken
10 Stk Garnelen, roh, mit Schale, ohne Kopf
1 EL Olivenöl
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen

Zutaten für die Pasta

250 g Papardelle (oder Bandnudeln)
2 TL Salz, für das Kochwasser
1 zw Petersilie, kraus, für die Garnitur
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Tomaten:

  1. Zuerst den Backofen auf 220 °C (200 °C Umluft) vorheizen.
  2. In der Zwischenzeit die Tomaten mit den Rispen waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Tomaten halbieren und mit den Rispen in eine ofenfeste Form legen.
  3. Das Olivenöl über die Tomaten träufeln und anschließend mit Rohrzucker, Salz und Pfeffer bestreuen. Den Thymian kurz abspülen, trocken tupfen und die Blättchen von der Zweigen streifen.
  4. Den Thymian über die Tomaten streuen und die Tomaten im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 35-40 Minuten schmoren lassen, bis sie schrumpelig und leicht gebräunt sind.
  5. Nun die Tomatenstängel und -Blütenansätze entfernen, die Tomaten mit einem Kartoffelstampfer andrücken und bei etwa 100 °C im Backofen warm halten.

Zubereitung Papardelle mit Garnelen in Tomatensauce:

  1. Reichlich Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und die Pasta darin etwa 9-12 Minuten (oder nach Packungsanweisung) bissfest garen.
  2. Die Garnelen - bis auf die Schwanzflosse - von der Schale befreien und - sofern erforderlich - entdarmen. Anschließend kalt abspülen, sehr gut trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Als Nächstes das Öl in einer Pfanne stark erhitzen und die Garnelen darin auf jeder Seite etwa 1 Minute scharf anbraten. Dann herausnehmen und auf einem Teller ablegen. Den Wein in die Pfanne geben und den Bratensatz bei starker Hitze 1 Minute loskochen.
  4. Nun den Sud unter die geschmorten Tomaten mischen und die Garnelen sowie einen großen Löffel Nudelkochwasser untermischen. Anschließend die Nudeln in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.

Anrichten:

  1. Die Pasta auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit reichlich Sauce toppen. Zuletzt etwas Petersilie als Garnitur auflegen und die Papardelle mit Garnelen in Tomatensauce sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Die Tomaten müssen für dieses Rezept reif, süß und aromatisch sein. Die Stängel und Blütenansätze werden mitgeschmort, da sie ebenfalls Geschmack abgeben.

Sofern tiefgekühlte Garnelen verwendet werden, etwa 1 Stunde vor der Zubereitung in einer Schüssel mit kaltem Wasser langsam auftauen lassen. Sind sie noch nicht entdarmt, am Rücken leicht aufschneiden und den Darm herausziehen.

In Italien gilt die Verwendung von Parmesan bei Pasta mit Meeresfrüchten oder Fisch als Todsünde. Aber wir sind ja schließlich nicht in Italien, auch wenn diese Pasta sehr gut ohne Käse auskommt.

Ähnliche Rezepte

Nudelauflauf mit Zucchini und Tomaten

Nudelauflauf mit Zucchini und Tomaten

Ein schneller, vegetarischer Nudelauflauf entsteht mit diesem Rezept, das sich besonders eignet, wenn Spaghetti vom Vortag übrig geblieben sind.

Pasta mit Pesto Rosso

Pasta mit Pesto Rosso

Wie wäre es mit einem Kurztrip nach Italien? Dieses Rezept für köstliche Pasta mit Pesto Rosso ist genau das - eine Fahrkarte in das Ursprungsland.

Nudeln in Paprikasauce

Nudeln in Paprikasauce

Nudeln in Paprikasauce sind ein tolles Einsteiger-Rezept, denn es ist leicht zuzubereiten. Das Ergebnis schmeckt würzig, saftig und rundum lecker.

Eier-Nudelteig

Eier-Nudelteig

Für Pastateig gibt es viele Rezepte. Dieses für den Eier-Nudelteig ist ein Original aus Italien. Dort schwört man auf handgemacht.

Farfalle mit Schinken und Erbsen

Farfalle mit Schinken und Erbsen

Besonders Kinder lieben das Rezept für diese Farfalle mit Schinken und Erbsen. Zum einen, weil sie gut schmecken. Zum anderen, weil sie toll aussehen.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte