Pfälzer Rahmkuchen

Dieser Pfälzer Rahmkuchen hat neben einem knusprigen Boden eine herrlich cremige Füllung zu bieten. Hier das Rezept für diesen Gaumenschmaus.

Pfälzer Rahmkuchen

Bewertung: Ø 4,3 (93 Stimmen)

Zutaten für 12 Portionen

2 TL Butter, für die Form

Zutaten für den Mürbeteig

85 g Zucker
85 g Butterstückchen, eiskalt
200 g Weizenmehl
1 Stk Ei, Gr. M
1 TL Backpulver
1 Pk Bourbon-Vanillezucker

Zutaten für die Rahmfüllung

300 g Crème fraîche
500 g Saure Sahne
400 ml Schlagsahne
3 Stk Eier, Gr. M
125 g Zucker, fein
1 Pk Vanillepuddingpulver
1 Msp Zimt, gemahlen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für den Mürbeteig den Zucker, die Butterstückchen, das Weizenmehl, das Ei, Backpulver und Vanillezucker in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten.
  2. Anschließend eine Springform (Ø 26 cm) mit Butter ausfetten. Den Teig hineinlegen, mit den Händen zu einem Boden drücken und dabei einen etwa 2 cm hohen Rand hochziehen.
  3. Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze (Umluft 180 °C) vorheizen.
  4. Für die Rahmfüllung die Eier in einer Schüssel mit den Quirlen der Küchenmaschine oder eines Handmixers schaumig aufschlagen und dabei den Zucker nach und nach einrieseln lassen.
  5. Nun löffelweise die Crème fraîche, die saure Sahne sowie die Schlagsahne hinzufügen und zuletzt alle Zutaten noch einmal kurz verrühren.
  6. Zuletzt das Vanillepuddingpulver sowie den Zimt unter die Masse rühren und auf den Mürbeteigboden in der Form füllen.
  7. Den Pfälzer Rahmkuchen auf die mittlere Schiene im vorgeheizten Backofen schieben und etwa 65-70 Minuten backen.
  8. Den fertig gebackenen Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form vollständig auskühlen lassen. Danach erst anschneiden und servieren.

Tipps zum Rezept

Es ist sehr wichtig, den Kuchen vor dem Lösen aus der Form vollständig auskühlen zu lassen, weil die Rahmfüllung erst mit dem Erkalten fest wird.

Für eine besonders schöne Kruste etwas Zimt-Zucker (2 EL Zucker und 0.5 TL Zimt) 5 Minuten vor Beendigung der Backzeit auf die Rahmfüllung streuen.

Den fertigen Rahmkuchen zunächst 10 Minuten abkühlen lassen und dann zum vollständigen Auskühlen in den Kühlschrank stellen.

In der Pfalz wird der Rahmkuchen auch mit einem Hefeteig oder Quarkölteig zubereitet. Nach einer herzhaften Gemüsesuppe wird der Kuchen zum Mittagessen gereicht.

Ähnliche Rezepte

Schneller Nusskuchen

Schneller Nusskuchen

Das Rezept für den schnellen Nusskuchen ist die ideale Lösung, wenn sich die Gäste spontan anmelden. Er ist locker, lecker, glutenfrei und fettarm.

Omas Russischer Zupfkuchen

Omas Russischer Zupfkuchen

Was Oma bäckt, kann einfach nur gut sein. So auch dieses Rezept für einen leckeren russischen Zupfkuchen. Unbedingt ausprobieren und genießen!

Eierlikörkuchen

Eierlikörkuchen

Das Beste an diesem Rezept ist, dass der Eierlikörkuchen mehrere Tage lang saftig bleibt. Der Likör aromatisiert, dominiert den Geschmack aber nicht.

Bananen-Nuss-Kuchen

Bananen-Nuss-Kuchen

Dieses Rezept für einen saftigen Bananen-Nuss-Kuchen ist ganz einfach in der Zubereitung und eignet sich zur Verwertung von überreifen Bananen.

Marmorkuchen mit Öl

Marmorkuchen mit Öl

Dieser leckere, saftige Marmorkuchen mit Öl ist eine tolle Sache und es ist erstaunlich, wie schnell und einfach er nach diesem Rezept gebacken ist.

Saftiger Kakaokuchen

Saftiger Kakaokuchen

Dieser Kakaokuchen ist schnell zubereitet, gelingt einfach und schmeckt himmlisch schokoladig. Dieses Rezept sollte ausprobiert werden.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte