Ravioli mit Petersiliensauce

Die Ravioli mit Petersiliensauce sind nach diesem Rezept einfach zuzubereiten und schmecken leicht und durch die Weißwein-Sahnesauce schön würzig.

Ravioli mit Petersiliensauce

Bewertung: Ø 4,7 (555 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

800 g Ravioli (Schinken oder Fleisch), Kühlregal
1 Kn Zwiebel
1 Kn Knoblauchzehe
1.5 EL Butter
0.5 EL Mehl
0.125 l Weißwein
0.125 l Milch
250 ml Sahne
1 Bund Petersilie
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Prise Cayennepfeffer
1 TL Zitronensaft
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.
  2. Anschließend die Butter in einem Topf zerlassen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin glasig dünsten.
  3. Nun das Mehl aufstreuen, unter Rühren mit einem Schneebesen kurz anschwitzen und mit Weißwein ablöschen. Dann die Milch und die Sahne dazugeben und die Sauce bei niedriger Hitze und unter wiederholtem Rühren 10 Minuten einköcheln.
  4. Währenddessen die Petersilie abbrausen, kurz abschütteln, grob zerhacken und unter die Sauce rühren. Jetzt die Sauce erneut kurz aufkochen, anschließend vom Herd ziehen und mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Zitronensaft abschmecken und ziehen lassen.
  5. Für die Ravioli reichlich Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und die Pasta darin 2-3 Minuten (oder nach Packungsangabe) garen.
  6. Die Ravioli anschließend vorsichtig in ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen. Danach auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit der Sauce übergießen und sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Im Kühlregal gut sortierter Supermärkte sind frische Ravioli mit Schinken-, Fleisch-, Spinat- oder Pilzfüllung zu finden. Wer selbst Hand anlegen möchte liest hier, wie Ravioli selbstgemacht werden.

Für die Sauce eignet sich glatte Petersilie, die auch Italienische Petersilie genannt wird, am besten. Sie hat ein feines Aroma, einen intensiven Geschmack und es können Blätter und Stiele klein gehackt und verwendet werden.

Ein trockener Weißwein gibt der Sauce eine feine Säure. Hierfür zu einem guten Wein greifen, der später gekühlt auch zu den Ravioli gereicht wird.

Getränketipp

Das leichte und feine Aroma darf nicht mit einem kraftvollen Getränk überdeckt werden! Mineralwasser oder ein Glas leichter Weißwein - wie ein Silvaner oder Kerner – begleiten die warme Vorspeise.

Ähnliche Rezepte

Ravioli mit Tomaten und Schinken

Ravioli mit Tomaten und Schinken

Lecker, deftig und einfach nachgekocht sind diese Ravioli mit Tomaten und Schinken. Mit diesem Rezept gelingt die Zubereitung garantiert.

Süße Ravioli

Süße Ravioli

Auch in der süßen Variante schmecken Ravioli einfach nur gut. Bei diesem Rezept werden diese mit einer Nussfülle gefüllt und im Backofen zubereitet.

Rote Beete Ravioli

Rote Beete Ravioli

Bei diesem tollen, veganen Rezept für Rote Beete Ravioli wird der Teig mit Rote Beete Saft zubereitet und diese werden köstlich gefüllt.

Ravioli mit Scampi

Ravioli mit Scampi

Dieses Rezept ist einfach und schnell zubereitet. Die Ravioli mit Scampi schmecken und sind eine tolle Abwechslung.

Vollkorn-Ravioli

Vollkorn-Ravioli

Mit diesem Rezept gelingen Vollkorn-Ravioli ganz unkompliziert und schmecken viel besser als die Dosenvariante.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte