Saarbrigger Speckkuche

Jede Region hat ihren eigenen Speckkuchen, so wie die Saarbrücker. Das Rezept für den Saarbrigger Speckkuche ist einfach zuzubereiten.

Saarbrigger Speckkuche

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 24 Portionen

500 g Mehl
40 g Hefe, frisch
80 g Butter
1 TL Zucker
1 TL Salz
0.125 l Milch, lauwarm
1 Stk Ei

Zutaten Für den Belag

400 g Dürrfleisch, durchwachsener Speck
2 Stk Eigelbe
5 TL Kümmelsamen
1 EL Salz, grob, zum Bestreuen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für den Hefeteig die Hefe in etwas warmer Milch und dem Zucker auflösen. Die Butter schmelzen und mit dem Mehl in eine Schüssel geben. Dann die Hefemilch, die restliche warme Milch, das Ei und das Salz hinzufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  2. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. Währenddessen das Dürrfleisch in kleine Würfel oder feine Streifen schneiden.
  3. Den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen. Ein Blech mit Butter einfetten, etwas Mehl darüber streuen. Den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, auf das vorbereitete Blech legen und weitere 30 Minuten gehen lassen.
  4. Nun den Teig mit dem Eigelb bestreichen, das Dürrfleisch darauf verteilen und mit Salz und Kümmel bestreuen. Auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten backen, bis der Saarbrigger Speckkuche schön braun ist.
  5. Den fertigen Speckkuchen herausnehmen, etwas abkühlen lassen und in Stücke schneiden.

Tipps zum Rezept

Der Saarbrigger Speckkuche ist ein herrlicher Imbiss zu einem Glas Wein oder eine vollwertige Mahlzeit, wenn er mit einem frischen Feld-Salat serviert wird.

Ähnliche Rezepte

Schnittlauch-Eier-Salat

Schnittlauch-Eier-Salat

Ein einfaches, im Saarland sehr beliebtes Rezept für einen frischen, würzigen Schnittlauch-Eier-Salat. Einfach zuzubereiten und sehr lecker.

Mausohrsalat

Mausohrsalat

Jeder mag Mauseohren. Jedenfalls wenn es sich - wie in diesem Rezept - um einen Mausohrsalat handelt. Eine herrlich leichte, gesunde Mahlzeit.

Dibbedabbes

Dibbedabbes

Überall im Saarland wird Dibbedabbes serviert. Das Rezept klingt sehr einfach, aber das Ergebnis ist wirklich köstlich und einen Versuch wert.

Rappsupp

Rappsupp

Ein Rezept aus Zeiten, als mit wenigen Zutaten kräftige Mahlzeiten zubereitet wurden. Wie diese Rappsupp, die auch heute noch schmeckt.

Lewwerknepp

Lewwerknepp

Die herzhaften Lewwerknepp sind im Saarland beliebt. Dort isst man sie mit Sauerkraut oder als Suppeneinlage. Hier ist das Rezept.

Schales

Schales

Schales gehört im Saarland fest in jedes Küchenrepertoire. Das Rezept ist einfach, herzhaft und sehr lecker.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte