Sächsischer falscher Hase

Bei dem Rezept für den sächsischen falschen Hasen handelt es sich um einen Hackbraten, der sich überall in Sachsen großer Beliebtheit erfreut.


Bewertung: Ø 3,0 (2 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 EL Senf, mittelscharf
1 EL Mehl, für die Hände
2 Stk Semmeln, altbacken
100 ml Milch, zum Einweichen
2 Stk Eier, Größe M
400 g Rinderhack
9 Stk Zwiebeln
400 g Schweinehack
2 EL Butterschmalz
1 TL Salz
1 Prise Pfeffer, gemahlen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die altbackenen die Semmeln in Milch einweichen. Wenn sie gut vollgesaugt sind, ausdrücken und in kleine Stücke zupfen.
  2. Danach Zwiebeln abziehen und 1/3 fein würfeln. Die restlichen Zwiebeln in feine Scheiben schneiden und zur Seite stellen.
  3. Das Hackfleisch in eine Schüssel geben und die Zwiebelwürfel, die Eier, den Senf, Salz und Pfeffer hinzufügen. Alles gut vermischen und herzhaft abschmecken.
  4. Danach den Hackteig mit bemehlten Händen zu einem "falschen Hasen" (Brotlaib) formen. Das Butterschmalz in einer schweren Pfanne erhitzen und den sächsischen falschen Hasen bei mittlerer Hitze von allen Seiten braun anbraten und danach bei leiser Hitze fertig garen.
  5. Sobald der sächsische falsche Hase gar ist, aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Die vorbereiteten Zwiebelringe in die Pfanne geben und im Bratfett - unter Zugabe von etwas Wasser - scharf anbraten.
  6. Zuletzt den Hackbraten aus dem Ofen nehmen, in Scheiben schneiden, mit den gebratenen Zwiebeln belegen und servieren.

Tipps zum Rezept

Statt in der Pfanne, lässt sich der sächsische falsche Hase auch sehr gut im Backofen garen. Einfach in einer feuerfesten Form bei 200 °C (Umluft 180 °C) 30 Minuten lang backen.

Noch leckerer wird das Gericht, wenn der Hackbraten auf ein sahniges Kartoffelpüree gebettet wird.

Ähnliche Rezepte

Sächsische Schnudendunker

Sächsische Schnudendunker

Ein einfacheres Rezept gibt es kaum und das Ergebnis sind herzhafte Schnudendunker aus dem Ofen, gemacht aus gekochten Kartoffeln vom Vortag.

Sächsisches Senffleisch

Sächsisches Senffleisch

Das sächsische Senffleisch lässt sich mit Rind- oder Schweinefleisch zubereiten. Aber in jedem Rezept sind Senf und Zwiebeln als Zutaten Pflicht.

Süß-saure Kartoffelstücke

Süß-saure Kartoffelstücke

Das Rezept ist typisch für die Region Sachsen. Die süß-sauren Kartoffelstücke sind ein leckeres Gericht, das auch ohne weitere Beilagen auskommt.

Erzgebirgischer Kaninchenbraten

Erzgebirgischer Kaninchenbraten

Der für die Region typische Erzgebirgische Kaninchenbraten lässt sich nach diesem Rezept einfach zubereiten. Die Marinierzeit beträgt 24 Stunden.

Sächsische Warmbiersuppe

Sächsische Warmbiersuppe

Das Rezept für die sächsische Warmbiersuppe stammt aus Großmutters Küche. Eine typische Sachsen-Suppe, in der sich Milch und Bier vereinen.

Omas Sauerbraten

Omas Sauerbraten

Omas Sauerbraten liegt zunächst zwei Tage lang in einer würzigen Marinade. Das Rezept kam bei Oma nur zu besonderen Anlässen auf den Tisch.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte