Scheiterhaufen

Dieses einfache Rezept für einen köstlichen Scheiterhaufen ist vor allem dann perfekt geeignet, um altbackene Brötchen sinnvoll zu verwerten.

Scheiterhaufen

Bewertung: Ø 4,4 (343 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

8 Stk Weizenbrötchen, altbacken
4 Stk Äpfel
80 g Rosinen, gewaschen
2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
3 Stk Eier, Gr. M
90 g Zucker
1 Pk Vanillezucker
700 ml Milch
2 EL Butterflöckchen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für den Scheiterhaufen zunächst die Äpfel waschen, schälen und vierteln. Dann das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in dünne Scheiben hobeln oder schneiden.
  2. Die Brötchen mit einem scharfen Messer ebenfalls in etwa 0,5 cm dünne Scheiben schneiden.
  3. Die Rosinen in eine Schüssel geben, mit kochendem Wasser überbrühen und etwas quellen lassen. Danach das Wasser abgießen und die Rosinen mit den Apfelscheiben und dem Zitronensaft vermischen.
  4. Nun die Eier in eine Schüssel aufschlagen, mit dem Zucker und Vanillinzucker schaumig rühren und dann die Milch unterquirlen.
  5. Eine Auflaufform mit Butter auspinseln, die Brötchenscheiben sowie die Apfelmischung lagenweise einschichten und mit Brötchenscheiben als letzter Schicht abschließen. Dann die Eiermilch darübergießen und 30 Minuten durchziehen lassen.
  6. Währenddessen den Backofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  7. Die Butterflöckchen auf dem Auflauf verteilen, die Form im heißen Backofen auf die mittlere Schiene setzen und den Scheiterhaufen ca. 45 Minuten goldgelb backen.
  8. Danach aus dem Ofen nehmen, dick mit Puderzucker bestreuen und genießen.

Tipps zum Rezept

Der Name dieser Süßspeise klingt nicht sehr süß, steht aber letztlich nur für das Aufeinanderstapeln eigetränkter Zutaten. Statt heller Weizenbrötchen können auch altbackene Rosinenbrötchen, Milchbrötchen, Brioche und Hefezopf in diesem Auflauf eine neue Bestimmung finden.

Für den Scheiterhaufen eignen sich leicht säuerliche Äpfel mit festem Fruchtfleisch, beispielsweise Jonagold, Cox Orange, Elstar oder Boskoop sehr gut.

Nach Möglichkeit ungeschwefelte Rosinen verwenden. Sind sie geschwefelt, unbedingt gründlich waschen, bevor sie überbrüht werden.

Zu dieser Süßspeise unbedingt eine selbstgemachte Vanillesauce servieren.

Ähnliche Rezepte

Brotpudding

Brotpudding

Dieser Brotpudding aus altbackenem Brot schmeckt super, ist nachhaltig und dabei ist das Rezept völlig unkompliziert.

Martinshörnchen

Martinshörnchen

Martinshörnchen sehen toll aus und sie schmecken auch so. Mit diesem einfachen Rezept sind die leckeren kleinen Dinger schnell gerollt.

Süße Grießschnitten gebraten

Süße Grießschnitten gebraten

Schon mal Süße Grießschnitten gebraten? Das Rezept dafür ist einfach und es eignet sich als süße Hautpmahlzeit oder auch als leckeres Dessert.

Amerikanische Pancakes

Amerikanische Pancakes

Ihre Familie wird von den Amerikanischen Pancakes einfach begeistert sein. Dieses geniale Rezept sollten Sie probieren.

Eierkuchen

Eierkuchen

Schnelles und einfaches Eierkuchen-Rezept für kleine und große Genießer süßer Speisen mit Erfolgsgarantie

Rote Grütze

Rote Grütze

Rote Grütze schmeckt wunderbar fruchtig und verführerisch. Mit diesem einfachen Rezept gelingt sie ganz leicht und ist ein tolles Sommer-Dessert.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte