Scheiterhaufen

Dieses einfache Rezept für einen köstlichen Scheiterhaufen ist vor allem dann perfekt geeignet, um altbackene Brötchen sinnvoll zu verwerten.

Scheiterhaufen

Bewertung: Ø 4,1 (136 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

8 Stk Brötchen, altbacken
4 Stk Äpfel
80 g Rosinen
2 EL Zitronensaft
3 Stk Eier
90 g Zucker
1 Pk Vanillinzucker
700 ml Milch
2 EL Butterflöckchen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Der Scheiterhaufen ist eine bayerische Süßspeise aus Äpfeln. Dazu die Äpfel vierteln, schälen, das Kerngehäuse entfernen und in Scheiben hobeln bzw. schneiden. Die Brötchen ebenfalls in Scheiben schneiden (ca. 0,5 cm dick).
  2. Danach die Rosinen heiß überbrühen und mit den Apfelstücken und dem Zitronensaft mischen.
  3. Danach Eier mit Zucker und Vanillinzucker schaumig rühren und die Milch unterquirlen.
  4. Eine Auflaufform mit Butter auspinseln und die Brötchenscheiben sowie die Apfelmischung lagenweise einschichten. Die letzte Schicht besteht dabei aus Brötchen. Das Ganze mit der Eiermilch begießen und 30 Minuten durchziehen lassen.
  5. Dann den Scheiterhaufen mit Butterflöckchen besetzen und im vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten bei 190 °C goldgelb backen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Tipps zum Rezept

Dazu schmeckt eine Vanillesauce ganz vorzüglich.

Ähnliche Rezepte

Apfelpfannkuchen

Apfelpfannkuchen

Apfelpfannkuchen sind sehr schnell und einfach zubereitet. Dieses leckere Rezept schmeckt Ihrer Familie garantiert.

Apfel Crumble

Apfel Crumble

Mit diesem Rezept gelingt ein köstliches Gericht mit Äpfeln und Streuseln. Apfel Crumble schmeckt einfach himmlisch.

Apfelpfannkuchen

Apfelpfannkuchen

Das Rezept für köstlichen Apfelpfannkuchen ist ein Hit aus der Pfanne und darf in keiner Rezeptsammlung fehlen.

Bratapfel mit Vanillesoße

Bratapfel mit Vanillesoße

Ein traumhaftes Dessert gelingt Ihnen mit diesem leichten Rezept. Bratapfel mit Vanillesoße schmeckt einfach herrlich.

Apfelrotkohl

Apfelrotkohl

Apfelrotkohl ist reich an Vitaminen und damit ein gesundes Gericht. Zudem schmeckt diese beliebte Beilage auch noch richtig gut.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte