Schoko-Torte

Traumhaften Genuss verspricht diese luftig-lockere Schoko-Torte, die einfach köstlich ist. Wie gut, dass dieses Rezept ebenso locker nachzubacken ist.

Schoko-Torte

Bewertung: Ø 4,5 (14.103 Stimmen)

Zutaten für 12 Portionen

5 Stk Eier
1 Pk Vanillezucker
110 g Mehl
1 Pk Backpulver
150 g Haselnüsse, gemahlen
5 EL Kakaopulver, gesüßt
150 g Zucker
150 g Schokoladenspäne

Zutaten für die Creme

850 ml Schlagsahne
4 Pk Sahnesteif
5 EL Kakaopulver, gesüßt
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für die Schoko-Torte zuerst den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und den Boden einer Springform (Durchmesser 24 cm) mit Backpapier belegen.
  2. Anschließend die Eier, den Zucker sowie den Vanillezucker in eine große Schüssel geben und für mindestens 10 Minuten sehr schaumig rühren.
  3. Dann das Mehl, das Backpulver, das Kakaopulver sowie die Nüsse miteinander vermengen und vorsichtig unter den Teig rühren.
  4. Nachfolgend den Teig in die Springform füllen und für ca. 35 Minuten backen - Stäbchenprobe machen. Dann den Kuchen aus der Form lösen, auskühlen lassen und mit einem scharfen Messer in zwei Scheiben schneiden.
  5. Danach die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Kakaopulver in einem hohen Gefäß steif schlagen. Dann eine Hälfte gleichmäßig auf dem Tortenboden verteilen.
  6. Nun den zweiten Tortenboden vorsichtig auflegen, die zweite Hälfte der Sahne gleichmäßig darauf verteilen, glattstreichen und die Torte mit Schokoladenspänen verzieren. Die Torte bis zum Servieren kalt stellen.

Unsere Videoempfehlung

Tipps zum Rezept

Die wichtigste Voraussetzung für einen lockeren Biskuit ist das lange Aufschlagen der Eimasse. Wird sie lange genug gerührt (10 Minuten), müssen die Eier nicht getrennt und einzeln geschlagen werden.

Unbedingt auf das Einfetten der Form verzichten, weil der Biskuit sonst beim Backen nicht richtig aufsteigen kann. Umluft ist nicht zu empfehlen, da die zirkulierende Luft die Oberfläche austrocknen lässt. Den Backofen während der Backzeit möglichst nicht öffnen, damit der Biskuit nicht in sich zusammenfällt.

Vor dem Schneiden muss der Biskuit vollständig ausgekühlt sein. Dann mit einem scharfen Messer einmal um die Mitte des Biskuits entlang fahren. Einen Zwirnfaden (oder Zahnseide) in die entstandene Rille legen, den Faden vorn über Kreuz legen und gleichmäßig durch den Tortenboden ziehen.

Für ein besonders saftiges Ergebnis können die Tortenböden vor dem Auftragen der Schokosahne zusätzlich mit etwas Rum getränkt werden.

Ähnliche Rezepte

Maronentorte

Maronentorte

Diese Maronentorte ist wirklich ein Traum. Sie schmeckt zum Kaffee und auch als Dessert und das Rezept dafür ist unkompliziert und schnell gemacht.

Raffaello-Torte

Raffaello-Torte

Mit Kokosraspel und weißer Schokolade ist dieses Rezept für eine Raffaello-Torte ein wahrer Augen- und Gaumenschmaus.

Nusstorte

Nusstorte

Sieht sie nicht großartig aus, die Nusstorte nach Omas Rezept? Diese wunderschöne Torte darf auch heute noch auf keiner Familienfeier fehlen.

Nutellatorte

Nutellatorte

Süß und einfach himmlisch cremig schmeckt die Nutellatorte. Mit diesem Rezept begeistern Sie Ihre Gäste und vor allem Kinder auf alle Fälle.

Schneller Obstkuchenboden

Schneller Obstkuchenboden

Mit diesem Biskuitteig ist ein Obstkuchenboden schnell zubereitet. Lediglich vier Zutaten werden dafür benötigt.

User Kommentare

Alma15

Hallo, bei den Tipps steht, unbedingt auf das Einfetten der Springform verzichten und in der Einleitung steht einfetten?

Auf Kommentar antworten

Gutekueche_Admin

Danke für den Kommentar! Da hat sich tatsächlich ein Fehler eingeschlichen. Wir haben das Rezept nun überarbeitet. Gutes Gelingen!

Auf Kommentar antworten

nissa

Hallo. Die Torte sieht superlecker aus. Würde sie gerne zum Geburtstag machen, aber dann noch dekorieren- Kann ich auf die Creme Fondant draufgeben?? Lg

Auf Kommentar antworten

Gutekueche_Admin

Danke für den Kommentar! Leider ist diese Sahnecreme nicht geeignet als Fondant-Unterlage. Besser geeignet wäre eine Buttercreme oder Ganache. Trotzdem gutes Gelingen!

Auf Kommentar antworten

nissa

Vielen Dank für die rasche Antwort. Ja. Hab ich befürchtet. Werds dann so versuchen im Einhorn-Thema zu dekorieren ????

Auf Kommentar antworten

Gutekueche_Admin

Hört sich toll an :)
Gutes Gelingen!
Hier können wir ein Rezept für Einhorn-Torte empfehlen:
https://www.gutekueche.de/einhorn-torte-rezept-24348

Auf Kommentar antworten

Emazing

Hallo der Teig ust seit 30 min Ofen als ich nachgesehen habe ist mir ne riesen rauchwolke entgegen geschlagen habe aber alles nach der Anleitung gemacht, kann es sein dass es auch mal eher fertig ust?

Auf Kommentar antworten

Gutekueche_Admin

Hallo Emazing! Vielen Dank für das Feedback. Wir haben das Rezept angepasst. Es empfiehlt sich trotzdem immer schon vor Ende der Backzeit beim Kuchen eine Stäbchenprobe zu machen und die Zeit dementsprechend anzupassen. Gutes Gelingen!

Auf Kommentar antworten

Jana123

Hallo, ich würde die Torte gerne heute Abend machen. Sie wird dann aber erst morgen mittag aufgetischt, wird sie dadurch trocken oder matschig? Oder kann ich sie ohne Probleme über Nacht im Kühlschrank lassen?

Auf Kommentar antworten

Gutekueche_Admin

Hallo Jana123! Vielen Dank für die Nachricht. Gerne kann die Torte bereits am Vortag zubereitet werden. Gutes Gelingen!

Auf Kommentar antworten

Markus84K

Guten Morgen ,
kurze Frage ist es normal das der Teig wenn er gebacken ist etwas fester ist ? Durch die gemahlenen Nüsse vllt. ?

Auf Kommentar antworten

Gutekueche_Admin

Hallo Markus84K! Danke für den Kommentar. Damit der Tortenboden schön fluffig wird, ist es wichtig das Eier-Zucker-Gemisch wirklich sehr schaumig zu rühren (mindestens 10 Minuten - umso länger desto besser). Auch wichtig ist, dass die Nüsse sowie das Meh vorsichtig unter den Teig gehoben werden. Gutes Gelingen!

Auf Kommentar antworten

floechen

Hallo,
mich würde interessieren was für ein Durchmesser die Springform haben soll.
Vielen Dank!!

Auf Kommentar antworten

Gutekueche_Admin

Hallo! Es wird eine Springform mit einem Durchmesser von 24 cm verwendet. Die Info wurde nun im Rezept ergänzt. Vielen Dank für den Hinweis! Herzliche Grüße

Auf Kommentar antworten

amchh

Hallo! Die Torte sieht mega lecker aus! Eine Sache ist mir nicht ganz klar. Was ist mit "gesüßtem" Kakaopulver gemeint? Sind hier die klassischen "Fertigkakaos" gemeint, die mit Milch angerührt werden? Vielen Dank und viele Grüße, Anna

Auf Kommentar antworten

Gutekueche_Admin

Hallo! Danke für den Kommentar! Genau - mit gesüßtem Kakaopulver ist mit Zucker angereichtertes Kakaopulver gemeint. Alternativ kann auch Backkakao verwendet werden, jedoch sollte hierbei die Zuckermenge etwas erhöht werden. Gutes Gelingen!

Auf Kommentar antworten

Ähnliche Rezepte