Schokokuchen mit Cheesecakefüllung

Dieser Schokokuchen mit der Cheesecakefüllung sorgt beim Aufschneiden für den Wow-Effekt. Ein tolles Rezept, das raffiniert und dennoch einfach ist.

Schokokuchen mit Cheesecakefüllung

Bewertung: Ø 4,4 (448 Stimmen)

Zutaten für 12 Portionen

150 g Zartbitter-Schokolade
250 g Butter, weich
250 g Zucker
1 Pk Vanillinzucker
4 Stk Eier, Gr. M
350 g Mehl
2 TL Backpulver
125 ml Milch
4 EL Kakaopulver
1 Prise Salz

Zutaten für die Cheesecakefüllung

2 Stk Eier, Gr. M
100 g Zucker
1 Pk Vanillezucker
500 g Quark, Magerstufe
20 g Speisestärke
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die Zartbitter-Schokolade grob zerkleinern, in eine Schüssel geben und über einem heißen Wasserbad schmelzen lassen.
  2. Die Butter mit dem Zucker, einer Prise Salz und dem Vanillinzucker in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer gut schaumig rühren. Anschließend die Eier nach und nach einrühren.
  3. Dann das Mehl mit dem Backpulver vermengen und abwechselnd mit 75 ml Milch unter den Teig mischen. Zum Schluss die flüssige Schokolade sowie das Kakaopulver zum Teig hinzufügen.
  4. Den Backofen auf 150 °C (Ober-/Unterhitze 175 °C) vorheizen. Eine runde Kuchenform mit Butter ausfetten und mit Mehl ausstreuen.
  5. Für die Cheesecakefüllung die Eier in eine Schüssel geben und mit dem Zucker und dem Vanillinzucker verrühren. Dann den Magerquark sowie die Speisestärke unterrühren, bis die Masse schön glatt ist.
  6. Nun 2/3 des Schokoladenteigs in die vorbereitete Form füllen und dabei den Teig am Rand ein wenig hochstreichen.
  7. Danach die Cheesecake-Masse darauf verteilen, den restlichen Schokoladenteig mit der restlichen Milch vermischen und über der Cheesecakefüllung verteilen.
  8. Jetzt den Schokoladenkuchen mit Cheesecakefüllung im Backofen auf der mittleren Schiene etwa 1 Stunde backen. Danach herausnehmen und vor dem Aufschneiden vollständig auskühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Vanillinzucker ist meist ein chemischer Reinstoff, der für einen intensiven Vanille-Geschmack beim Backen sorgt. Wenn es natürlich sein soll, dann Vanillezucker verwenden, bei dem echte Vanille und Zucker gemischt werden.

Vanillezucker lässt sich auch einfach selbst herstellen. Dafür eine Vanilleschote der Länge nach aufschlitzen, das Mark mit dem Messerrücken herauskratzen und mit Zucker (200 g) vermischen. Dann in ein fest verschließbares Gefäß füllen und die in Stücke geschnittene Vanilleschote hinzufügen.

Backkakao ist für dieses Rezept zu empfehlen. Er ist im Gegemsatz zu Trink-Kakaopulver ungesüßt, schmeckt sehr schokoladig und verleiht dem Kuchen eine schöne, dunkle Farbe. Ungeeignet sind hingegen kakaohaltige, lösliche Getränkepulver.

Sobald der Schokokuchen ausgekühlt ist, dick mit Puderzucker übersieben und servieren.

Ähnliche Rezepte

Blaubeerkuchen

Blaubeerkuchen

Dieser saftige Blaubeerkuchen vom Blech wird mit einem einfachen Rührteig zubereitet und macht das Rezept perfekt für die Beerensaison.

Omas Russischer Zupfkuchen

Omas Russischer Zupfkuchen

Was Oma bäckt, kann einfach nur gut sein. So auch dieses Rezept für einen leckeren russischen Zupfkuchen. Unbedingt ausprobieren und genießen!

Eierlikörkuchen

Eierlikörkuchen

Das Beste an diesem Rezept ist, dass der Eierlikörkuchen mehrere Tage lang saftig bleibt. Der Likör aromatisiert, dominiert den Geschmack aber nicht.

Bananen-Nuss-Kuchen

Bananen-Nuss-Kuchen

Dieses Rezept für einen saftigen Bananen-Nuss-Kuchen ist ganz einfach in der Zubereitung und eignet sich zur Verwertung von überreifen Bananen.

Marmorkuchen mit Öl

Marmorkuchen mit Öl

Dieser leckere, saftige Marmorkuchen mit Öl ist eine tolle Sache und es ist erstaunlich, wie schnell und einfach er nach diesem Rezept gebacken ist.

Marzipankuchen

Marzipankuchen

Dieser einfache, sehr leckere Marzipankuchen wird in der Kastenform gebacken. Das Rezept intensiviert seinen Geschmack mit etwas Bittermandelaroma.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte