Speckwaffele

Früher nahmen die Männer Speckwaffele statt Frühstücksbrot mit zur Arbeit. Ein typisches Gericht aus dem nordöstlichen Saarland.

Speckwaffele

Bewertung: Ø 4,8 (4 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

2.5 kg Kartoffeln, festkochend
6 EL Mehl
5 Stk Eier, Größe M
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, gemahlen
2 Stg Lauch
16 Schb Speck, durchwachsen, in Scheiben
15 g Hefe, frisch
0.5 TL Salz, für die Hefe
1 EL Pflanzenöl
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Erst die Kartoffeln schälen, waschen und auf einer scharfen Reibe fein reiben. Die Kartoffelmasse in einem Küchentuch sehr gut ausdrücken und dann in eine Schüssel geben.
  2. Den Lauch putzen, sehr gut waschen und fein schneiden. Dann die Eier nach und nach unter die Kartoffelmasse ziehen, das Mehl zugeben und alles gut verrühren. Danach den feingeschnittenen Lauch untermischen und alles mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Jetzt die Hefe mit einer Prise Salz anrühren und unter den Teig mengen. Er wird dadurch schön locker.
  4. Das Waffeleisen gut vorheizen und mit etwas Pflanzenöl fetten. Wenn das Eisen heiß ist, Speckstreifen auf die untere Hälfte des Eisens legen, dann einen Löffel Waffelteig darauf füllen und das Eisen schließen. Die Speckwaffele backen, bis sie goldbraun sind.
  5. Die Speckwaffele entweder sofort servieren oder bei ca. 80 °C im vorgeheizten Backofen warm halten.

Tipps zum Rezept

Traditionell werden Speckwaffele in einem rechteckigen Eisen gebacken. Natürlich geht es auch mit einem runden Waffeleisen.

Ähnliche Rezepte

Gefillde

Gefillde

Die Gefillde sind gefüllte Klöße und haben es - im wahrsten Sinne des Wortes - in sich. Nach diesem Rezept steckt in ihnen ein Kern aus Landleberwurst.

Faasekiechelcher

Faasekiechelcher

Fastnacht ohne Faasekiechelcher ist im Saarland wohl kaum denkbar. Hier ein Rezept für die süßen Krapfen, die nicht nur zur Karnevalszeit schmecken.

Latwerg

Latwerg

Nach diesem Rezept werden reife Zwetschgen zu dunklem Mus gekocht, das im Saarland Latwerg heißt. Süß, klebrig und absolut köstlich.

Zwiwwelschmeer

Zwiwwelschmeer

Aus wenigen Zutaten wird mit diesem Rezept ein herzhafter Zwiwwelschmeer, der am besten zu ganz frischem Bauern- oder Krustenbrot schmeckt.

Kappesmeng

Kappesmeng

Kohl spielt in der saarländischen Küche eine große Rolle. Wie der Kappesmeng, der nach diesem Rezept schnell und einfach zubereitet wird.

Warmer Grumbeersalat

Warmer Grumbeersalat

Das einfache Rezept für den warmen Grumbeersalat ist schnell gemacht, wenn es um eine leckere Beilage zu Fleischgerichten oder Würstchen geht.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte