Spinatnudeln

Geht es um ein Rezept für leckere Spinatnudeln, dann ist dieses hier bei Pasta-Freunden sehr beliebt. Die Zubereitung ist einfach und schnell.

Spinatnudeln

Bewertung: Ø 4,7 (3.401 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

300 g Spinat, frisch
250 g Nudeln (Penne, Rigatoni oder Bandnudeln)
120 ml Sahne
1 Stk Eigelb
1 Stk Knoblauchzehen
1 Prise Muskat
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Prise Currypulver
1 EL Käse, gerieben
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für diese einfachen Spinatnudeln zuerst die Nudeln in einem Topf mit Salzwasser al dente (=bissfest) kochen (ca. 8-10 Minuten), dann durch ein Sieb abseihen und abtropfen lassen.
  2. In der Zwischenzeit den Spinat putzen, waschen und die harten Stiele entfernen. Danach in einen Topf mit kochendem Salzwasser geben, darin kurz blanchieren.
  3. Den Spinat erneut in ein Sieb abgießen, danach in Eiswasser abschrecken und wieder abtropfen lassen. Dann gut ausdrücken und anschließend fein hacken.
  4. Nun die Sahne in einem kleinen Topf erhitzen, den geschälten Knoblauch hineinpressen und das Eigelb einrühren. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und einer Prise Curry würzen.
  5. Zum Schluss die Nudeln mit dem Spinat und der Soße vermengen, mit frisch geriebenen Käse (z.B. Parmesan) bestreuen und servieren.

Tipps zum Rezept

Jede Lieblingspasta kann für dieses Rezept verwendet werden. Auf keinen Fall sollte sie nach dem Garen kalt abgeschreckt werden, da das kalte Wasser die raue Oberfläche der Nudeln glättet und die Soße nicht so gut anhaftet.

Wer Zeit sparen möchte, greif zu tiefgekühltem, portionierbarem Blattspinat. Auch diesen Spinat kurz blanchieren und wie den frischen Spinat weiterverarbeiten.

Blattspinat ist kalorienarm und reich an Vitaminen (C+B). Er enthält außerdem wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen.

Spinat (wie beispielsweise auch Rhabarber und Sauerampfer) enthält Oxalsäure, die das Gefühl stumpfer Zähne verursacht. Eine Milderung wird durch das Blanchieren, eine Prise Natron und die im Rezept verwendete Sahne erreicht.

Getränketipp

Die bereits genannte Oxialsäure im Spinat und der von ihr verursachte pelzige Geschmack im Mund verhindert die Wahrnehmung zarter Fruchtaromen. Frische, fruchtige Weine haben hier keine Chance und die Empfehlung lautet, in Holz ausgebaute Weißweine oder junge, tanninreiche Rotweine dazu zu reichen.

Ähnliche Rezepte

Perfekter Nudelteig

Perfekter Nudelteig

Mit wenigen Zutaten kann man den perfekten Nudelteig ganz einfach selber machen.

Nudeln mit Apfelmus

Nudeln mit Apfelmus

Diese Mischung Nudeln mit Apfelmus schmeckt einfach köstlich. Als Hauptgericht oder für zwischendurch nach dem Rezept schnell gemacht.

Kritharaki überbacken

Kritharaki überbacken

Gebratenes Rinderhack und Feta machen das Gericht schön deftig. Hier das schnelle griechische Rezept für Kritharaki überbacken.

Senfnudeln

Senfnudeln

Die leckeren Senfnudeln eignen sich sowohl als Hauptspeise aber auch als Beilage. Überzeugen Sie sich selbst von diesem Rezept.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte