Wok-Nudeln mit Chinakohl

Wok-Nudeln mit Chinakohl sind leicht, bekömmlich und so lecker, dass sie zu jeder Zeit schmecken. Dabei ist das Rezept einfach und schnell gemacht.

Wok-Nudeln mit Chinakohl

Bewertung: Ø 4,5 (81 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

250 g Mie-Nudeln (asiatische Eiernudeln)
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Stk Möhre, groß
8 Bl Chinakohl
1 Stk Paprika, gelb
150 g Shiitake Pilze
100 g Sojasprossen
2 cm Ingwer, frisch
2 Stk Knoblauchzehen
4 EL Sojasauce, salzig
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1 Prise Salz
3 EL Sesamöl
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die Mie-Nudeln in eine Schüssel legen, das Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, die Nudeln mit dem kochenden Wasser überbrühen und etwa 4-5 Minuten ziehen lassen. Danach in ein Sieb abgießen und sehr gut abtropfen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Die Stiele der Shiitake-Pilze entfernen und die Hüte - je nach Größe - halbieren oder vierteln.
  3. Den Chinakohl waschen, trocken tupfen, den Strunk entfernen und Chinakohl in grobe Stücke schneiden. Die Möhre schälen, waschen und in Stifte schneiden. Zuletzt die Sojasprossen in ein Sieb geben, waschen und abtropfen lassen.
  4. Die Paprikaschote halbieren, entkernen, waschen und in Streifen schneiden. Den Ingwer sowie den Knoblauch schälen und fein hacken.
  5. Nun das Sesamöl in einem großen Wok erhitzen. Zuerst die Frühlingszwiebeln, dann die Paprikastreifen und die Möhrenstifte hineingeben und unter Rühren etwa 2 Minuten scharf anbraten.
  6. Danach den Chinakohl, die Pilze sowie die Sojasprossen hinzufügen und unter Rühren weitere 3 Minuten scharf braten.
  7. Zuletzt die Hitze reduzieren, die Mie-Nudeln, den gehackten Ingwer und den Knoblauch unter das Gemüse mischen und unter ständigem Wenden 5 Minuten mitbraten.
  8. Die Wok-Nudeln mit Chinakohl mit Sojasauce, Salz und Pfeffer abschmecken, in Schalen füllen und sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Shiitake werden seit Jahrtausenden in Japan und China als Nahrungs- und Heilmittel geschätzt. Ihr Fleisch ist fest, saftig und ihr Geschmack sehr aromatisch. Shiitake-Pilze werden frisch oder getrocknet angeboten. Die getrockneten Pilze sind sogar noch würziger als die frischen und bringen noch mehr Umami-Geschmack ins Spiel.

Sofern die Stiele der Pilze nicht zu hart sind, können sie auch fein geschnitten und mitgegart werden. Getrocknete Shiitake waschen und danach etwa 15-20 Minuten in warmem Wasser einweichen.

Frischer Ingwer lässt sich ganz leicht mit einem Teelöffel schälen. Einfach mit der Löffelkante über die Ingwerwurzel fahren und die Schale abkratzen.

Für dieses Rezept können auch sehr gut bereits gegarte Spaghetti - oder andere dünne Nudeln - vom Vortag verwendet werden.

Ähnliche Rezepte

Bami Goreng

Bami Goreng

Gemüse, Hähnchen- und Rindfleisch machen das Nudelgericht Bami Goreng zu einer schmackhaften Mahlzeit. Hier das Rezept zum Nachkochen.

Borani Badejan

Borani Badejan

Bei afghanischen Borani Badejan handelt es sich um Auberginen in Tomatensauce. Das Gericht schmeckt gut und ist nach diesem Rezept einfach zubereitet.

Vegane Gemüsepfanne à la Pad Thai

Vegane Gemüsepfanne à la Pad Thai

Pad Thai ist das thailändische Nationalgericht. Hier ein abgewandeltes, kohlenhydratarmes Rezept, welches voller frischem, saisonalem Gemüse steckt!

Asiatische Nudelpfanne

Asiatische Nudelpfanne

Die asiatische Nudelpfanne ist leicht bekömmlich und delikat im Geschmack. Das Geheimnis dieses Rezeptes liegt in den Zutaten.

Hackfleisch thailändisch

Hackfleisch thailändisch

Das Rezept bereitet Hackfleisch thailändisch zu, und zwar super schnell und unkompliziert. In Kombination mit Reis eine leckere Mahlzeit.

Asia-Hackpfanne

Asia-Hackpfanne

Die leckere Asia-Hackpfanne ist nach diesem Rezept wirklich ohne viel Mühe sehr schnell gemacht und ein wahrer Genuss.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte