Braten

Bei der Garmethode Braten werden Lebensmittel bei trockener, starker Hitze gebraten. An der Oberfläche des Bratgutes entstehen dabei Verbindungen aus Eiweißen, Fetten und Zucker, die ihm seinen typischen Geschmack und die braune Farbe verleihen.

Beim Braten werden Lebensmittel bei starker Hitze trocken gegart.Beim Braten werden Lebensmittel bei starker Hitze trocken gegart. (Foto by: monkeybusiness / Depositphotos)

Ofen, Grill oder Herdplatte?

Wenn wir heute vom Braten sprechen, meinen wir in der Regel damit das Grillen, Braten in der Pfanne oder im Backofen.

Das Braten wird meist zum Garen von Fleisch verwendet und ist die älteste bekannte Kochtechnik.

Zum Braten braucht man nicht unbedingt ein Gefäß, man muss lediglich das Feuer oder die Kochstelle unter Kontrolle haben. Die Art der Hitzezufuhr hat jedoch Einfluss auf den Garprozess und den Geschmack.

Ist das Fleisch von vornherein zart und kurzfaserig, muss die Kerntemperatur niedriger angesetzt werden. Langfaseriges Fleisch braucht einen längeren Gangprozess, es wird mehr geschmort statt gebraten. Salzt man gleich zu Anfang, schwemmt das Salz Wasser aus und das Fleisch wird zu trocken.

Fleisch und Gemüse richtig braten

Zunächst wird das Fett im Gefäß stark erhitzt, anschließend gibt man das Bratgut hinein und brät es von allen Seiten an, damit sich die Poren schließen und kein Saft austreten kann. Sobald man Flüssigkeit hinzugibt, wird der Vorgang Schmoren genannt.

Wenn eine leichte Bräunung eingetreten oder sich eine Kruste gebildet hat, wird die Temperatur gedrosselt und man brät weiter, bis das Bratgut gar ist.

Kartoffeln erhalten durch das Braten ein köstliches Röstaroma.Kartoffeln erhalten durch das Braten ein köstliches Röstaroma. (Foto by: Rawlik / Depositphotos)

Das Braten von Fleisch

Das Braten von Fleisch ist zuweilen eine Kunst, denn man muss dafür sorgen, dass sowohl Temperatur als auch Bratdauer exakt auf die Fleischsorte abgestimmt sind. Ansonsten würde das Fleisch verbrennen, wäre weniger aromatisch oder hätte keine schöne Kruste. Zu langes Garen macht das Fleisch zäh und trocken.

Die richtige Temperatur zur Bildung einer schönen Kruste liegt zwischen 150°C und 200 °C. Die Temperatur im Inneren sollte maximal 70°C betragen.

Fleischstücke müssen nach dem Garen ruhen, sodass sich der Fleischsaft gleichmäßig in Stück verteilen kann und ein Temperaturausgleich stattfindet.

Es gibt auch Fleischsorten und Gerichte, die nur bei niedrigen Temperaturen gegart werden sollten. Diese brät man zunächst bei starker Hitze in der Pfanne an und gart sie bei niedrigeren Temperaturen im Ofen weiter, bis das Fleisch zart ist.

Das Braten von Gemüse, Fisch oder Eiern

Auch gebratenes Gemüse kann sich sehen lassen.Auch gebratenes Gemüse kann sich sehen lassen. (Foto by: strelok / Depositphotos)

Diese Lebensmittel werden mit einem trockenen Garverfahren unter Bräunung und mit wenig Fett gebraten. Die richtige Temperatur liegt bei 160°C bis 200 °C. Ideal sind alle eiweißreichen Lebensmittel.

Die Haut von Fisch oder Ente sollte man vor dem Braten einschneiden, damit sich das Fleisch nicht zusammenzieht.

Auch viele Gemüsegerichte bekommen erst durch das Braten ihren typischen, aromatischen Geschmack. Das sind zum Beispiel herzhafte Gerichte wie Bratkartoffeln oder Gemüsepfanne .

Auch Zwiebel und Paprika eignen sich hervorragend zum Braten in der Pfanne.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

Das könnte Sie auch interessieren

Dünsten

Dünsten

Dünsten ist eine Zubereitungsart für Lebensmittel, bei der man rohe Lebensmittel mit wenig Flüssigkeit gart.

weiterlesen...
Blanchieren

Blanchieren

Unter Blanchieren versteht man das kurzzeitige Garen von Lebensmitteln in heißer Flüssigkeit, vornehmlich in kochendem Wasser.

weiterlesen...
Dämpfen

Dämpfen

Das Dämpfen von Lebensmitteln ist eine sehr schonende Methode, bei der besonders viele Vitamine, Nähr- und Geschmacksstoffe erhalten bleiben.

weiterlesen...
Backen

Backen

Beim Backen wird das Backgut mit trockener, heißer Luft bei hohen Temperaturen ab 100°C in einem Backofen gegart.

weiterlesen...

User Kommentare