Bratkartoffeln mit Pfifferlingen

Bratkartoffeln mit Pfifferlingen sind eine tolle Kombination und obwohl das Rezept recht einfach ist, ist das Ergebnis überaus schmackhaft.

Bratkartoffeln mit Pfifferlingen

Bewertung: Ø 4,4 (32 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

600 g Kartoffeln, festkochend, klein
3 Stk Zwiebeln, klein
0.5 Bund Petersilie
2 EL Butterschmalz
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen

Zutaten für die Pfifferlinge

1 Stk Knoblauchzehe, klein
500 g Pfifferlinge, klein, trocken
130 ml Weißwein, trocken
1 EL Butterschmalz
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Vorbereitung Bratkartoffeln:

  1. Zunächst die Kartoffeln gründlich waschen, in einen Topf mit Wasser und etwas Salz geben und zum Kochen bringen. Anschließend etwa 20 Minuten garen, wobei die Kartoffeln zuletzt noch etwas Biss haben sollten.
  2. Die Kartoffeln danach abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und etwas abkühlen lassen. Zuletzt pellen und der Länge nach vierteln.
  3. Danach die Zwiebeln und den Knoblauch abziehen, die Zwiebeln halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Die Petersilie waschen und trocken schütteln. Die Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken.

Zubereitung Bratkartoffeln mit Pfifferlingen:

  1. Die Pfifferlinge mit einem weichen Pinsel oder Tuch von Sand, Moos und Tannennadeln befreien. Dann mit einem kleinen Messer die Stiele etwas abschaben und kürzen. Größere Pilze halbieren oder klein schneiden.
  2. Anschließend das Butterschmalz in einer großen, beschichteten Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen. Die Kartoffelspalten hineingeben und etwa 10 Minuten braten.
  3. Nun die Zwiebeln hinzufügen und alles weitere etwa 10 Minuten braten, bis die Kartoffeln schön knusprig und die Zwiebeln goldgelb sind. Die Bratkartoffeln zuletzt mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Während die Kartoffeln braten, das Butterschmalz in eine zweite Pfanne geben und stark erhitzen. Die Pfifferlinge darin etwa 3 Minuten unter Wenden anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und den Knoblauch auf einer scharfen Reibe direkt in die Pfanne reiben.
  5. Dann sofort mit dem Wein ablöschen und die Flüssigkeit bei starker Hitze komplett einkochen lassen.
  6. Jetzt die Pilze und die Petersilie vorsichtig unter die Kartoffelspalten heben, nochmals abschmecken und dann die Bratkartoffeln mit Pfifferlingen sofort heiß servieren.

Tipps zum Rezept

Am besten festkochende Kartoffelsorten wie Linda, Sieglinde, La Ratte oder Bamberger Hörnchen verwenden. Die Kartoffeln können bereits am Vortag gekocht werden, aber auch übrig gebliebene Pellkartoffeln sind perfekt für dieses Rezept.

Frische Pfifferlinge duften würzig nach Wald, sind trocken und haben eine zartgelbe Farbe. Kleine sind hübscher und einfacher zu putzen als große, ausgefranste Exemplare. Finger weg, wenn die Pilze goldgelb und glitschig sind, denn sie sind alles andere als frisch.

Besonders herzhaft und lecker werden die Bratkartoffeln, wenn mit den Zwiebeln noch eine Handvoll geräucherter Speckwürfel mitgebraten wird.

Zu diesem Gericht schmecken ein frischer Kopfsalat mit diesem leckeren Dressing oder dieser feine Feldsalat mit Preiselbeervinaigrette.

Ähnliche Rezepte

Pfifferlinge-Gulasch

Pfifferlinge-Gulasch

Das Rezept für das Pfifferlinge-Gulasch stammt ursprünglich aus der österreichischen Küche und schmeckt mit den fleischigen Pilzen superlecker.

Rinderfilet mit Pfifferlingen

Rinderfilet mit Pfifferlingen

Die Pfifferlinge verleihen diesem Gericht einen tollen Geschmack. Hier das einfache Rezept für Rinderfilet mit Pfifferlingen.

Eingelegte Pfifferlinge

Eingelegte Pfifferlinge

Eingelegte Pfifferlinge sind lecker und bereichern jeden Vorratsschrank. Natürlich kommen nach diesem Rezept nur ausgesuchte Pilze in die Gläser.

Knödel mit Pfifferlingen

Knödel mit Pfifferlingen

Knödel mit Pfifferlingen ist ein tolles Rezept, das man in der Pilzsaison öfter zubereiten sollte.

Pfifferlingsuppe mit Sahne

Pfifferlingsuppe mit Sahne

Diese leckere Pfifferlingsuppe mit Sahne und Weißwein ist ein Rezept der Extraklasse und der perfekte Auftakt zu einem herbstlichen Menü.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte