Eifeler Schrattele

Für die Eifeler Schrattele eignen sich am besten die übrig gebliebenen Pellkartoffeln vom Vortag. Dieses Rezept verschafft ihnen einen neuen Auftritt.

Eifeler Schrattele

Bewertung: Ø 4,3 (15 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 kg Pellkartoffeln, vom Vortag
40 g Mehl
40 g Butter
250 ml Milch
150 ml Schlagsahne
100 g Speck, durchwachsen, gewürfelt
1 Stk Zwiebel, groß
1 Stk Lorbeerblatt
1 TL Gemüsebrühe, gekörnt
1 Prise Pfeffer, gemahlen
1 Prise Salz
2 EL Petersilie, gehackt
1 Spr Essig
1 Prise Muskatnuss
1 EL Pflanzenöl
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst die Pellkartoffeln pellen und in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Dann die Zwiebel abziehen und fein schneiden.
  2. Anschließend das Öl in einer weiten Pfanne erhitzen und die Speckwürfel darin in etwa 5 Minuten auslassen. Dann die Zwiebelstücke hinzufügen und weitere 3 Minuten braten.
  3. Nun das Mehl darüber stäuben, die Milch angießen und alles glatt rühren.
  4. Danach die Gemüsebrühe einrühren, das Lorbeerblatt einlegen und alles bei niedriger Hitze etwa 15 Minuten leise köcheln lassen.
  5. Sollte die Sauce zu dick geworden sein, entsprechend viel von der Schlagsahne unterrühren.
  6. Zuletzt die Kartoffelscheiben unter die Sauce heben und die Eifeler Schrattele mit Salz, Pfeffer, Muskat und einem Spritzer Essig abschmecken, die Petersilie unterrühren und servieren.

Tipps zum Rezept

Zu diesem Gericht passen alle grünen Blattsalat sehr gut.

Ähnliche Rezepte

Münsterländer Biersuppe

Münsterländer Biersuppe

Das Rezept für die süße Münsterländer Biersuppe ist so überliefert. Sie wird gern am Karfreitag oder Aschermittwoch serviert.

Potthucke

Potthucke

Potthucke ist ein sehr leckeres Kartoffelgericht, das nach diesem Rezept im Ofen gebacken und zuletzt in der Pfanne knusprig gebraten wird.

Deftige Puffelskooche

Deftige Puffelskooche

Puffelskooche, also Pfannkuchen, werden traditionell süß serviert. Hier ein Rezept für eine herzhafte Variante mit Mettwurst.

Schlabberkappes

Schlabberkappes

Schlabberkappes ist in etwa das Irish Stew der Region. Mit diesem Rezept steht einfach und schnell ein schmackhaftes Gericht auf dem Tisch.

Rheinischer Rotkohl

Rheinischer Rotkohl

Das Rezept für den Rheinischen Rotkohl stammt aus Omas Kochbuch. Ein Stück Kindheitserinnerung, wenn sein Duft sich in der Küche verbreitet.

Panneschiefen

Panneschiefen

Die Panneschiefen werden nach einem traditionelles Rezept aus Kartoffeln, Speck und Zwiebeln zubereitet. Sie sind schnell gemacht und herzhaft lecker.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte