Einfache Ingwerkekse

Die Textur dieser einfachen Ingwerkekse ist lecker, genauso wie ihr Geschmack. Dabei ist das Rezept dafür einfach und recht schnell nachgebacken.

Einfache Ingwerkekse

Bewertung: Ø 4,3 (11 Stimmen)

Zutaten für 40 Portionen

60 g Zucker, zum Wälzen

Zutaten für den Teig

230 g Weizenmehl
200 g Zucker
1 TL Salz
2 TL Backnatron
2 TL Ingwer, gemahlen
0.5 TL Gewürznelken, gemahlen
1 TL Zimt, gemahlen
3 Msp Muskatnuss, frisch gerieben
0.5 TL Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
140 g Kokosfett
65 ml Zuckerrübensirup
1 Stk Ei, Gr. M
1 TL Vanillepaste
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. In einer Rührschüssel Mehl, Zucker, Salz, Backnatron sowie Ingwer, Nelken, Zimt, Muskatnuss und Pfeffer mit den Knethaken einer Küchenmaschine verrühren.
  2. Nun das Kokosöl, den Zuckerrübensirup, das Ei sowie die Vanillepaste hinzufügen und alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Falls der Teig noch zu weich sein sollte, noch etwas Mehl hinzufügen, bis er formbar ist.
  3. Den Teig danach mit Frischhaltefolie bedecken und für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank geben.
  4. Rechtzeitig vor Beendigung der Kühlzeit den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.
  5. Eine kleine Schüssel mit dem Zucker füllen und den gekühlten Teig aus dem Kühlschrank nehmen. Vom Teig für jeden Keks 1 gehäuften Teelöffel Teig abnehmen, mit den Händen zu Kugeln formen und durch den Zucker rollen.
  6. Etwa 10 Teigkugeln auf eines der vorbereiteten Bleche setzen (ein wenig flach drücken) und im heißen Backofen auf der mittleren Schiene etwa 12 Minuten backen.
  7. In der Zwischenzeit das zweite Blech mit 10 Teigkugeln belegen und für 12 Minuten in den Backofen schieben, sobald die erste Keksladung fertig ist.
  8. Die jeweils fertigen Ingwerkekse zum Auskühlen auf ein Kuchengitter legen, die Bleche erneut mit den übrigen Teigkugeln bestücken und ebenso zubereiten.

Tipps zum Rezept

Der Teig kann auch bereits am Vortag zubereitet und über Nacht gekühlt werden.

Ähnliche Rezepte

Herzogin Plätzchen

Herzogin Plätzchen

Zart und gleichzeitig cremig schmecken diese Herzogin Plätzchen. Das Rezept ist einfach nachzubacken und erfreut Naschkatzen in der Weihnachtszeit.

Zitronenstangen

Zitronenstangen

Diese Zitronenstangen werden nach einem einfachen Rezept gebacken. Die Plätzchen sind zart und zergehen auf der Zunge, also unbedingt probieren!

Ausstechplätzchen

Ausstechplätzchen

Dieses tolle Rezept für köstliche Ausstechplätzchen ist in der Zubereitung sehr einfach und deshalb auch sehr geeignet, wenn mit Kindern gebacken wird

Mandel-Plätzchen zum Ausstechen

Mandel-Plätzchen zum Ausstechen

Die Vorweihnachtszeit lädt zum gemeinsamen Backen ein. Mit diesem Rezept lassen sich köstliche Mandel-Plätzchen zum Ausstechen leicht nachbacken.

Butterspekulatius

Butterspekulatius

Butterspekulatius dürfen auf keinem Plätzchenteller fehlen. Das Rezept für die Weihnachtsplätzchen ist keine Spekulation, sondern genau bemessen.

Haferflocken-Kokos-Makronen

Haferflocken-Kokos-Makronen

Einfacher kann ein Rezept nicht sein. Diese Makronen aus Haferflocken und Kokosraspeln sind schnell zubereitet und schmecken super.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte