Eisbein mit Sauerkraut

Seit den 60-iger Jahren ist Eisbein mit Sauerkraut ein beliebtes Gericht in der bayrischen Küche, das auch gerne in Biergärten serviert wird.

Eisbein mit Sauerkraut

Bewertung: Ø 4,3 (8 Stimmen)
200 Minuten

Zutaten für 4 Portionen

1.5 kg Eisbein
2 Stk Zwiebel, mittelgroß, weiß
3 Stk Lorbeerblätter
8 Stk Wacholderbeeren
1 TL Pfefferkörner, bunt
3 TL Salz
0.5 TL Kümmel, ganz
2 Stk Karotten, mittelgroß
0.5 Stk Sellerieknolle
3 l Wasser
4 Stk Nelken

Zutaten für das Sauerkraut

600 g Sauerkraut
1 Stk Zwiebel, mittelgroß, weiß
1 TL Zucker
6 Stk Wacholderbeeren
1 Stk Lorbeerblatt
1 Schuss Sonnenblumenöl, für die Pfanne
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Das Eisbein ist ein Teil des Schweinefuß und reicht vom Kniegelenk bis zu dem Fußwurzelgelenk - dabei wird der Knochen mitgekocht.
  2. Zuerst werden die Zwiebel geschält und in kleine Würfel geschnitten. Die Sellerieknolle wird geschält und in Stücke geschnitten. Danach werden die Karotten geputzt und in dünne Scheiben geschnitten.
  3. In einem großen Topf ca. 3 Liter Wasser aufkochen und Salz, Zwiebelwürfel, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Nelken, Kümmel, Karotten und Selleriewürfel dazugeben. Das gut abgewaschene Eisbein in das kochende Wasser legen und für gut 160 Minuten, im Topf mit halb geschlossenem Deckel, bei mittlerer Hitze, weich köcheln lassen.
  4. Sobald das Eisbein gar ist, wird es aus der Brühe genommen. Die Brühe wird durch ein Sieb abgegossen.
  5. Für das Sauerkraut wird zuerst die Zwiebel geschält und fein gehackt. Das Sonnenblumenöl in einer Pfanne mit hohem Rand erhitzen und die Zwiebelstückchen darin glasig anrösten. Den Kristallzucker, Wacholderbeeren und das Lorbeerblatt dazugeben und leicht karamellisieren lassen, bis der Zucker hellbraun ist.
  6. Anschließend das Sauerkraut in die Pfanne geben und kurz anbraten. Mit ein wenig der Eisbeinbrühe ablöschen und das Sauerkraut bei geschlossenem Deckel rund 15 Minuten auf kleiner Hitze (Gasherd kleine Flamme, Elektroherd Stufe 2) köcheln. Ab und zu umrühren - damit es nicht anbrennt kann man auch mehr Brühe hinzufügen. Nach Belieben mit Salz und Zucker abschmecken.

Tipps zum Rezept

Das Eisbein wird mit Sauerkraut, süßen Senf und Laugenbrezeln serviert, aber auch Salzkartoffeln oder Kartoffelpüree passen dazu. Der Geschmack wird durch Weizenbier abgerundet.

Ähnliche Rezepte

Saure Zipfel

Saure Zipfel

Saure Zipfel oder auch Blaue Zipfel sind gegarte Bratwürste in einem Essigsud und kommen aus der fränkischen Küche.

Münchner Weißwurst

Münchner Weißwurst

Mit süßem Senf, Bier und Laugenbrezeln ist die Münchner Weißwurst ein traditioneller Gaumenschmaus.

Bayerische Kartoffelknödel

Bayerische Kartoffelknödel

Bayerische Kartoffelknödel sind die ideale Beilage zu deftigen Fleisch und Wildgerichten, aber auch als vegetarische Hauptspeise schmecken sie lecker.

Brätspätzlesuppe

Brätspätzlesuppe

Die bayrische Brätspätzlesuppe zeichnet sich durch ihre leckere Einlage aus Kalbsbrät aus.

Kartoffelkäse

Kartoffelkäse

Das Rezept für Bayrischer Kartoffelkäse passt ideal zu frischem Brot aber auch als Beilage zu Fleischrezepten.

Bayrische Pfannkuchensuppe

Bayrische Pfannkuchensuppe

In Bayern nennt man sie Pfannkuchensuppe, in anderen Gebieten kennt man sie auch als Frittatensuppe oder Flädlesuppe.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte