Süßen Senf selber machen

Wie man Süßen Senf selber machen kann, zeigt dieses einfache Rezept. Er passt gut zu Weißwurst, schmeckt aber auch zu bayrischem Leberkäse.

Süßen Senf selber machen

Bewertung: Ø 4,5 (1.052 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

170 g Senfkörner, weiß und braun
1 Prise Nelkenpulver
120 g Zucker, braun
1 EL Honig
60 ml Weinessig
100 ml Wasser
1 Prise Salz
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Wer Süßen Senf selber machen möchte, mahlt zunächst die Senfkörner in einer Mühle oder per Hand in einem Mörser grob.
  2. Danach das Wasser (in der Mikrowelle, Wasserkocher oder im Topf) kurz aufkochen, über die grob gemahlenen Senfkörner gießen und rund 10 Minuten ziehen und dann abkühlen lassen.
  3. In der Zwischenzeit den Zucker in eine Pfanne ohne Fett geben, die Pfanne langsam erwärmen und den Zucker - ohne Rühren - karamellisieren lassen.
  4. Anschließend den karamellisierten Zucker mit dem Honig, dem Essig, einer Prise Salz und den Nelkenpulver unter die Senfkörner rühren. Dann mit den Rührbesen einer Küchenmaschine etwa 6-8 Minuten rühren, bis eine homogene Masse entsteht.
  5. Den fertigen, süßen Senf am besten in saubere Schraubgläser füllen, fest verschließen und für gut 2 Tage im Kühlschrank durchziehen lassen.

Tipps zum Rezept

Den Zucker gleichmäßig und dünn in einer trockenen, fettfreien Pfanne verteilen. Keineswegs umrühren, weil sich sonst die Zuckerschicht verändert, der Zucker anbrennt und bitter werden kann. Stattdessen die Pfanne auf der Herdplatte hin- und herschieben, bis er karamellisiert.

Die weißen Senfsamen schmecken mild und nur leicht scharf. Die braunen werden häufig in der indischen Küchen verwendet und sind ähnlich scharf wie die schwarzen. Letztere haben einen bitteren, scharfen Geschmack und werden beispielsweise für Dijon-Senf verarbeitet.

Wird die Senfsaat in einer Mühle gemahlen, darauf achten, dass sie Senfsamen nicht zu heiß werden. Am besten in kurzen Intervallen mahlen und Pausen einlegen. Durch zu große Wärme entstehen Bitterstoffe im Senfmehl, die den Geschmack negativ beeinträchtigen.

Kühl und dunkel gelagert ist der süße Senf etwa 6-8 Wochen haltbar. Er passt zu Weißwurst, Leberkäse, gekochten Eiern und in Salatdressings. Außerdem lässt er sich als Würzpaste auf einem rohem Schweinebraten verstreichen und verleiht ihm einen herrlichen Geschmack.

Ähnliche Rezepte

Münchner Weißwurst

Münchner Weißwurst

Mit süßem Senf, Bier und Laugenbrezeln ist die Münchner Weißwurst ein traditioneller Gaumenschmaus. Hier das Rezept für selbstgemachte Weißwurst.

Rahmchampignons

Rahmchampignons

Ob als Beilage zu deftigen Gerichten oder als vegetarische Hauptspeise, das Rezept für diese leckeren Rahmchampignons passt fast immer.

Bayerische Brezel seber machen

Bayerische Brezel seber machen

Mit diesem Rezept für bayerische Brezel gelingt der Klassiker der Brotzeit auch in der eigenen Küche und bringt Abwechslung auf den Speiseplan.

Schupfnudeln mit Kraut und Speck

Schupfnudeln mit Kraut und Speck

Schupfnudeln mit Kraut und Speck, das ist deftige Hausmannskost, die sättigt und schmeckt. Ein Rezept für kalte Tage und Lust auf Herhaftes.

Sauerkraut mit Schweinebauch

Sauerkraut mit Schweinebauch

Das Rezept für deftiges Sauerkraut mit Schweinebauch ist relativ einfach zuzubereiten und schmeckt am besten in der kalten Jahreszeit.

Weincreme

Weincreme

Ein herrliches Dessert für Erwachsene ist diese lockere Weincreme. Das Rezept stammt aus einem alten Kochbuch und macht auf jeden Fall Eindruck.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte