Süßen Senf selber machen

Süßer Senf passt gut zu Weißwurst, aber auch zu bayrischen Leberkäse oder als leckeres Salatdressing kann dieser serviert werden. Hier das Rezept.

Süßen Senf selber machen

Bewertung: Ø 4,4 (143 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

170 g Senfkörner, weiß und braun
1 Prise Nelkenpulver
120 g Zucker, braun
1 EL Honig
60 ml Weinessig
100 ml Wasser
1 Prise Salz
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für den süßen Senf zuerst die Senfkörner entweder in einer Mühle oder per Hand im Mörser grob mahlen.
  2. Danach das Wasser (in der Mikrowelle, Wasserkocher oder im Topf) kurz aufkochen, über die Senfkörner gießen, für rund 10 Minuten ziehen und abkühlen lassen.
  3. In der Zwischenzeit eine Pfanne (ohne Öl oder Fett) erhitzen, dann den Zucker hinzugeben und karamellisieren lassen - dabei ständig rühren.
  4. Anschließend den karamellisierten Zucker zusammen mit dem Honig, dem Essig, einer Prise Salz und den Nelkenpulver in die Senfkörner-Flüssigkeit einrühren und mit einem Handrührgerät für ca. 5-8 Minuten rühren, bis eine homogene Masse entsteht.
  5. Den fertigen, süßen Senf am besten in saubere Schraubgläser füllen und für gut 2 Tage im Kühlschrank durchziehen lassen.

Tipps zum Rezept

Dunkel gelagert und gut gekühlt ist der süße Senf ca. 6-8 Wochen haltbar.

Ähnliche Rezepte

Bayerische Kartoffelknödel

Bayerische Kartoffelknödel

Bayerische Kartoffelknödel sind die ideale Beilage zu deftigen Fleisch und Wildgerichten, aber auch als vegetarische Hauptspeise schmecken sie lecker.

Fränkische Küchle

Fränkische Küchle

Fränkische Küchle ist ein klassisches Hefegebäck und ist unter vielen anderen Namen wie zum Beispiel Streubla, Krapfen oder Küchl bekannt.

Bayerische Leberknödel

Bayerische Leberknödel

Als perfekte Suppeneinlage eignet sich unser Rezept für diese leckeren bayrischen Leberknödeln.

Bayerische Brezeln seber machen

Bayerische Brezeln seber machen

Mit diesem Rezept für bayerische Brezeln gelingt der Klassiker der Brotzeit auch in der eigenen Küche und bringt Abwechslung auf den Speiseplan.

Bayrische Pfannkuchensuppe

Bayrische Pfannkuchensuppe

In Bayern nennt man sie Pfannkuchensuppe, in anderen Gebieten kennt man sie auch als Frittatensuppe oder Flädlesuppe.

Brätspätzlesuppe

Brätspätzlesuppe

Die bayrische Brätspätzlesuppe zeichnet sich durch ihre leckere Einlage aus Kalbsbrät aus.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte