Garnelen aus dem Airfryer

Das Rezept für die Garnelen aus dem Airfryer ist schnell zubereitet, sie müssen nur ein Weilchen in einer würzigen Marinade baden, bevor es los geht.

Garnelen aus dem Airfryer

Bewertung: Ø 4,6 (22 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

2 zw Petersilie, glatt
200 g Garnelen, küchenfertig (mit Schale, ohne Kopf)
2 EL Olivenöl
2 Stk Knoblauchzehen
1 Prise Salz
0.5 Stk Zitrone
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die Knoblauchzehen schälen und am besten auf einer feinen Reibe direkt in eine Schüssel reiben.
  2. Dann die Zitronenhälfte auspressen und den Saft mit dem Salz und dem Olivenöl zum Knoblauch geben. Anschließend alle Zutaten gründlich verrühren.
  3. Nun die Garnelen kalt abspülen, gegebenenfalls noch entdarmen und in die Marinade geben.
  4. Dann mit den Händen gut vermengen und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  5. Nach Beendigung der Marinierzeit die Heißluftfritteuse auf 180 °C vorheizen.
  6. Die Garnelen in einen Garkorb legen und etwa 10 Minuten im Airfryer frittieren.
  7. Währenddessen die Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blättchen fein hacken.
  8. Die fertigen Garnelen aus dem Airfryer nehmen, auf einer Platte anrichten und vor dem Servieren mit der Petersilie bestreuen.

Tipps zum Rezept

Für dieses Rezept können sehr gut tiefgekühlte, mittelgroße Garnelen verwendet werden. Sie lassen sich bei Bedarf auch recht schnell auftauen. Einfach für 2 Stunden in eine Schüssel mit kaltem Wasser legen und gut abtrocknen, bevor sie in die Marinade kommen.

So lassen sich die Garnelen leicht aus ihrem Panzer befreien: Die Garnele in die Hand nehmen und die Schale mit der anderen Hand vom Kopfende her vorsichtig ablösen. Dabei darauf achten, dass alle Beine entfernt werden. Die Schwanzflosse aus optischen Gründen stehen lassen.

Sofern die Garnelen nicht entdarmt sind, den Rücken mit einem scharfen Messer leicht einschneiden und den Darm mit den Fingern herausziehen.

Als Beilagen eignen sich ein knackiger Salat, Weißbrot oder Baguette. Auf jeden Fall einen Dip dazu reichen, beispielsweise diese köstliche Cocktailsauce für Garnelen.

Ähnliche Rezepte

Gefüllte Paprika aus dem Airfryer

Gefüllte Paprika aus dem Airfryer

Gefüllte Paprikaschoten aus dem Airfryer sind einfach, schnell und köstlich zubereitet und gelingen mit diesem Rezept selbst noch nach Feierabend.

Hühnerbrust aus der Heißluftfritteuse

Hühnerbrust aus der Heißluftfritteuse

Nach diesem Rezept wird zuerst eine Marinade angerührt, damit die Hühnerbrust aus der Heißluftfritteuse würzig, zart und saftig auf den Teller kommt.

Süße Bananen aus dem Airfryer

Süße Bananen aus dem Airfryer

Süße Bananen aus dem Airfryer sind ein wirklich einfaches Dessert, das mit diesem Rezept leicht gelingt und lecker schmeckt.

Brot aus der Heißluftfritteuse

Brot aus der Heißluftfritteuse

Selbstgemachtes Brot schmeckt immer gut, so wie dieses Brot aus der Heißluftfritteuse, das mit Sauerteig und vielen Gewürzen zubereitet wird.

Zweierlei Pommes aus dem Airfryer

Zweierlei Pommes aus dem Airfryer

Nicht nur optisch überzeugen diese farbenfrohen, zweierlei Pommes aus dem Airfryer. Auch geschmacklich hat dieses Rezept viel zu bieten.

User Kommentare