Gegrilltes Tomahawk-Steak mit gerösteten Zwiebeln und Chimichurri

Für besonderen Anlässe eignet sich dieses Rezept aus Argentinien. So gelingt das gegrillte Tomahawk-Steak mit gerösteten Zwiebeln und Chimichurri.

Gegrilltes Tomahawk-Steak mit gerösteten Zwiebeln und Chimichurri

Bewertung: Ø 4,5 (4 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1.4 kg Tomahawksteak, zimmerwarm
2 EL Olivenöl
1 Prise Meersalzflocken

Zutaten für die Zwiebeln

4 Stk Zwiebeln
100 ml Sherryessig
50 g Butter, in Stücke geschnitten

Zutaten für die Chimichurri

1 Bund Koriander
0.25 Bund Thymian
0.5 Bund Oregano
2 Stk Knoblauchzehen
125 ml Olivenöl
60 ml Sherryessig
1 TL Pfeffer, frisch gemahlen
0.5 TL Salz
1 TL Chiliflocken
1 TL Oregano, getrocknet
1 TL Zucker
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für gegrilltes Tomahawk-Steak mit gerösteten Zwiebeln und Chimichurri zuerst den Backofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  2. Nun die ungeschälten Zwiebeln in eine ofenfeste Form geben und für 25 Minuten im vorgeheizten Backofen rösten.
  3. In der Zwischenzeit das Steak würzen - hierfür die Hände mit Olivenöl einfetten, das Fleisch gründlich einreiben und dann mit Meersalzflocken bestreuen.
  4. Eine gusseiserne Pfanne (oder eine Plancha-Grillplatte oder einen Grill) stark erhitzen und das Steak darin für 5-6 Minuten auf einer Seite braten. Tipp: Da das Steak sehr dick ist und viele Pfanne nicht gleichmäßig heiß werden, das Steak immer wieder um 90 Grad drehen.
  5. Dann das Fleisch wenden und ebenso auf der anderen Seite braten. Dann die Pfanne von der Kochstelle nehmen und das Fleisch an einem warmen Ort ruhen lassen.
  6. Nun die Zwiebeln aus dem Ofen nehmen, mit einer Küchenzange festhalten und der Länge nach halbieren.
  7. Eine große Pfanne erhitzen, die Schnittflächen der Zwiebeln darin stark rösten, danach mit der Schnittfläche nach oben wieder zurück in die Form legen, mit Essig beträufeln, Butterflöckchen darauf verteilen und im Backofen bei 160 Grad für 20 Minuten backen.
  8. Für die Chimichurri die Blätter von Koriander, Thymian und Oregano abzupfen. die Knoblauchzehen schälen.
  9. Anschließend die Kräuter sowie die Knoblauchzehen zusammen mit Olivenöl, Sherryessig, Pfeffer, Salz, Chiliflocken, Oregano und Zucker in einem Mixer zu einer pasteähnlichen Konsistenz verarbeiten (nicht pürieren!).
  10. Nun die Pfanne mit dem Fleisch noch einmal stark erhitzen und das Fleisch ca. 2 Minuten von jeder Seite erwärmen.
  11. Zum Schluss die Zwiebelhälten auf einer Servierplatte anrichten, stellenweise Chimichurri aufträufeln, das Steak aufschneiden, mit weiteren Meersalzflocken bestreuen und auf die Saucenstellen setzen. Vor dem Servieren die restliche Chimichurri dazugeben.

Tipps zum Rezept

Eine preiswerte sowie schnelle Alternative zu dem Tomahawk-Steak für jeden Tag wäre ein Minutensteak.

Das Rezept stammt aus dem Buch "Atlas Cookbook" von Charlie Carrington - © Knesebeck GmbH & Co. Verlag KG / Foto © Bec Hudson 2019

Ähnliche Rezepte

Putensteaks pikant mit Pak Choi

Putensteaks pikant mit Pak Choi

Ein außergewöhnlich feines Rezept ist Putenbrust pikant mit Pak Choi. Der leicht fernöstliche Touch macht es Besonderes daraus.

Flambiertes Straußensteak

Flambiertes Straußensteak

Mit nur wenigen Zutaten wird mit diesem Rezept ein tolles Gericht. Flambiertes Straußensteak ist ein Hingucker für Gäste.

Rumpsteak-Reis

Rumpsteak-Reis

Rumpsteak mal ganz anders: Rumpsteak-Reis ist ein passendes Rezept für Risotto-Fans und auch Steak-Fans.

Hüftsteak

Hüftsteak

In der Grillsaison dürfen die leckeren Hüftsteak nicht fehlen. Dieses Rezept ist schnell und einfach in der Zubereitung.

Steak mit Zucchini

Steak mit Zucchini

Schweinerückensteaks mit köstlichem Gemüse schmecken wirklich fein, zudem ist dieses Rezept einfach in der Zubereitung.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte