Gyoza

Gyoza, das sind japanische Teigtaschen, die ursprünglich aus China stammen und die man mit unseren Maultaschen vergleichen kann. Hier das Rezept.

Gyoza

Bewertung: Ø 4,6 (7 Stimmen)

Zutaten für 5 Portionen

50 Stk Gyoza-Blätter (Fertigprodukt)
1.5 EL Sesamöl
160 ml Wasser, zum Aufgießen
1 Schuss Wasser, kalt, zum Bestreichen

Zutaten für die Füllung

200 g Chinakohl, nur den grünen Teil
0.75 TL Salz
300 g Hackfleisch, vom Rind
2 Stk Knoblauchzehen
2 Stg Frühlingszwiebeln, nur den grünen Teigl
1 Prise Chilipulver
1 TL Ingwerpulver
2.5 TL Misopaste, dunkel
1.5 TL Sesamöl
1 Prise Zucker

Zutaten für die Sauce

1 Schuss Sesamöl
100 ml Sojasauce
50 ml Reisessig
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Füllung:
  1. Zuerst den Chinakohl putzen, in feine Streifen schneiden, waschen und gut abtropfen lassen.
  2. Dann den Chinakohl in eine Schüssel geben, mit dem Salz vermischen und 10 Minuten ruhen lassen.
  3. Später den Kohl mit den Händen gut ausdrücken und das Wasser abgießen.
  4. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und den grünen Teil in feine Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.
  5. Jetzt Frühlingszwiebelringe, Knoblauchstücke, Hackfleisch, Chilipulver, Ingwer, Misopaste, Sesamöl sowie Zucker hinzufügen und alle Zutaten gut vermischen.
Zubereitung Gyoza:
  1. Gyoza-Teigblätter auf einer trockenen Arbeitsfläche auflegen, je einen Teelöffel Fülle darauf geben, die Ränder mit Wasser bestreichen, die Teigstücke zusammenschlagen und dabei die Ränder gut festdrücken bzw. die Ränder der oberen Kreishälfte kunstvoll falten.
  2. 1 Esslöffel Sesamöl in einer Pfanne mit schwerem Boden erhitzen und Gyoza darin (am besten portionsweise) auf einer Seite anbraten.
  3. Dann das Wasser hinzufügen, kurz köcheln lassen, das restliche Sesamöl hinzufügen und zugedeckt für ca. 2 Minuten köcheln lassen.
  4. Danach Gyoza ohne Deckel weiterköcheln lassen bis das Wasser verdampft ist.
Zubereitung Sauce:
  1. Hierfür die Sojasauce in eine Schüssel geben.
  2. Dann Reisessig sowie Chiliöl hinzufügen und alles gut verrühren.

Tipps zum Rezept

Gyoza auf einem mit einem Chinakohlblatt ausgelegten Teller anrichten und mit der Sauce servieren.

Die Teigtaschen können bei Bedarf auch tiefgekühlt werden. Dann bei Bedarf einfach aus dem Gefrierschrank nehmen und direkt in die Pfanne geben.

Ähnliche Rezepte

KIMAKARE Keema-Curry

KIMAKARE Keema-Curry

Curry, oder karē, hat in Japan eine lange Geschichte und zählt für die Japaner zur einheimischen Küche. Hier ein tolles Curry-Rezept mit Hackfleisch.

Wakame Salat

Wakame Salat

Gesunder Seetang mit einer köstlichen Soße ergibt herzhaften Genuss. Hier das Rezept für Wakame Salat.

Mentaiko Pasuta

Mentaiko Pasuta

Wer das Rezept Mentaiko Pasuta einmal probiert hat, wird begeistert sein. Dabei handelt es sich um Pasta mit Fischrogen.

Japanischer Käsekuchen

Japanischer Käsekuchen

Bei diesem tollen Rezept kann der japanische Käsekuchen entweder in einer größeren Tarteform oder in kleinen Förmchen gebacken werden.

Tori Nanban

Tori Nanban

Tori Nanban ist knusprig frittiertes Huhn, das kurz in einem Dressing mit Reisessig und Salz gewendet und dann heiß mit Tatarsauce serviert wird.

Vegane Ramen

Vegane Ramen

Dieses Rezept für vegane Ramen lädt dazu ein, die Kombination von frischem Gemüse und leckeren Ramen zu genießen.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte