Halloween-Schoko-Cake Pops

Nach diesem Rezept wird zunächst ein einfacher Rührkuchen gebacken, der zu leckeren Halloween-Schoko-Cake-Pops mit Streuseln verarbeitet wird.

Halloween-Schoko-Cake Pops

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 40 Portionen

Zutaten für den Rührkuchen

250 g Margarine
275 g Zucker
1 Pk Vanillezucker
4 Stk Eier, Gr. M
1 Prise Salz
125 ml Milch
1 Pk Backpulver
2 TL Margarine, für die Form
3 EL Backkakao

Zutaten für die Kuchenmasse

75 g Butter, weich
125 g Frischkäse
100 g Puderzucker

Zutaten für die Verzierung

400 g Kuvertüre, Zartbitter
100 g Zuckerstreusel (braun, violett, orange)
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

    Zubereitung Rührkuchen

  1. Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Kastenform mit Margarine einfetten.
  2. Die Margarine mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Dann die Eier einzeln nach und nach unterrühren und zuletzt die Milch und das Salz dazugeben.
  3. Anschließend Mehl, Backkakao und Backpulver mischen und in die nassen Zutaten sieben. Noch einmal alles durchrühren, in die Form füllen, glatt streichen und im heißen Backofen auf der mittleren Schiene etwa 60 Minuten backen.
  4. Den fertigen Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
    Zubereitung Cake Pops:

  1. Zunächst die Kanten und dunkle Stellen vom Rührkuchen abschneiden, den Rest klein krümeln und in eine Schüssel füllen.
  2. Die weiche Butter und den Frischkäse schaumig schlagen und währenddessen den Puderzucker unterrühren. Die Frischkäsemasse nach und nach unter die Kuchenkrümel rühren, bis eine feste Masse entstanden ist.
  3. Jeweils etwa 20 g der Kuchen-Masse abnehmen, mit leicht gefetteten Händen zur Kugel formen und auf Backpapier legen. Die fertig gerollten Kugeln für etwa 13 Minuten in den Tiefkühlschrank stellen.
  4. In der Zwischenzeit die Schokolade grob hacken, in einen kleinen, aber tiefen Topf geben und über einem warmen, nicht heißen Wasserbad schmelzen lassen. Dabei darauf achten, dass das warme Wasser den Topfboden mit der Schokolade nicht berührt.
  5. Die bunten Cake Pop-Sticks etwa 1 cm tief in die heiße Schokolade tauchen, die gekühlten Teigkugeln vorsichtig aufstecken, mit den Kugeln nach unten auf eine Platte setzen und anschließend für 15 Minuten im Kühlschrank fest werden lassen.
  6. Zubereitung Verzierung:

  7. Die verbliebene Schokolade eventuell erneut erwärmen, die Cake Pops eintunken, kurz abtropfen lassen und dabei drehen.
  8. Die Schokolade kurz antrocknen lassen, die Cake Pops schnell einmal durch die Streusel rollen und die Cake Pops mit den Kugeln nach unten auf einer Platte trocknen lassen.
  9. Die Halloween-Schoko-Cake Pops auf dem Buffet oder zum Servieren auf farbig passenden Tellern anrichten und genießen.

Tipps zum Rezept

Anstatt geschmolzener Schokolade können auch fertige Glasuren aus dem Backregal verwendet werden.

Passend zu Halloween bieten sich Cake Pop-Stiele in den Farben orange und schwarz an. Sofern nicht erhältlich, auf bunte Papierstrohhalme aus fester Pappe zurückgreifen.

Ähnliche Rezepte

Blutsuppe

Blutsuppe

Diese Blutsuppe wird mit Tomaten zubereitet und kommt vor allem an Halloween gut an. Hier das einfache Rezept.

Halloween-Cupcakes

Halloween-Cupcakes

Diese Halloween-Cupcakes sind im Nu zubereitet und können je nach Belieben verziert werden. Hier das Rezept für die Halloween-Party.

Mumien-Toast

Mumien-Toast

Mit dieser schaurigen Rezeptidee für Mumien-Toast kann man zu Halloween nur richtig liegen. Der perfekte Snack für die Halloween-Party!

Gruselfinger zu Halloween

Gruselfinger zu Halloween

Köstliche Gruselfinger sind beinahe ein Muss auf dem Partybuffet zu Halloween. Hier das Rezept für die Mürbteigkekse.

Apfel-Monster zu Halloween

Apfel-Monster zu Halloween

Diese Apfel-Monster sorgen für einen besonderen Blickfang auf dem Buffet, schmecken lecker und sind zudem auch richtig gesund. Hier das Rezept.

Baiser-Geister

Baiser-Geister

Baiser-Geister werten jedes Halloween-Buffet auf und können nach Lust und Laune verziert werden. Hier das Rezept, das auch Kindern Spaß machen wird.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte