Kartoffel-Spinat Gratin

Vegetarisch, gesund und superschnell ist dieses Rezept für ein köstliches Kartoffel-Spinat Gratin, das auch bei Kindern sehr gut ankommt.

Kartoffel-Spinat Gratin

Bewertung: Ø 4,5 (1.874 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

500 g Kartoffeln
200 g Blattspinat (frisch)
1 Stk Zwiebel
150 g saure Sahne
100 g Käse, gerieben
1 EL Öl
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die Kartoffeln schälen, waschen, in Stücke schneiden und etwa 20 Minuten in Salzwasser kochen, bis sie knapp gar sind.
  2. In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und klein würfeln. Den Blattspinat verlesen, waschen und in einem Sieb abtropfen lassen.
  3. Eine Auflaufform mit etwas Öl befetten und den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Nun das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelstücke darin andünsten. Anschließend die saure Sahne und den Blattspinat dazugeben, alles vermengen und etwas durchziehen lassen. Zuletzt mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
  5. Die Kartoffeln abgießen, kurz ausdampfen lassen und in die Auflaufform schichten. Die Spinatmischung darüber verteilen und das Kartoffel-Spinat-Gratin für etwa 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben.
  6. Dann herausnehmen, den Käse darüberstreuen und das Gratin nochmals für 10 Minuten im Ofen lassen, bis der Käse zerlaufen und leicht braun ist. Das Gratin als Hauptgericht oder als Beilage zu Fisch oder Fleisch servieren.

Tipps zum Rezept

Spinat ist reich an Zink, Magnesium und Vitaminen. Gleichzeitig ist er kalorienarm und daher für eine gesunde Ernährung bestens geeignet.

Beim Spinat-Einkauf auf frische, grüne und trockene Blätter achten. Alle herkömmlichen Spinatsorten, zarter Baby-Spinat und aufgetauter Blattspinat sind für dieses Rezept geeignet.

Leckere Varianten erzielen Käse-Sorten wie Bergkäse, Mozzarella, Gorgonzola oder Camembert. Aber auch Reste unterschiedlicher Käsesorten werden gerieben, vermischt und bestens verwertet.

Das wird Käse-Liebhaber freuen: Je flacher und größer die Auflaufform ist, umso größer wird die gratinierte Fläche. Für mehr Farbe zuletzt kurz den Backofengrill einschalten und den Bräunungsprozess im Auge behalten.

Getränketipp

Wenn es als vegetarisches Gericht genossen wird, sind einfache Getränke, wie Bier oder Mineralwasser passend.

Als Weinbegleitung passt zu Spinat in Verbindung mit Käse und Sahne ein Sauvignon Blanc oder Gamay noir sehr gut.

Ähnliche Rezepte

Käse-Makkaroni

Käse-Makkaroni

Da schmilzt nicht nur der Käse dahin: Das Rezept für Käse-Makkaroni lässt niemanden kalt.

Kasseler-Sauerkraut-Gratin

Kasseler-Sauerkraut-Gratin

Dieses deftige und preiswerte Kasseler-Sauerkraut-Gratin ist nach diesem Rezept einfach und ohne viel Aufwand zubereitet. Außerdem ist es superlecker.

Kartoffelgratin ohne Ei

Kartoffelgratin ohne Ei

Dieses Kartoffelgratin ohne Ei ist eine feine Beilage, die gut schmeckt und darüber hinaus auch noch preiswert ist. Das Rezept ist einen Versuch wert!

Filettopf Toskana

Filettopf Toskana

Schweinefilet lecker überbacken, das ist der Filettopf Toskana. Das Rezept wird Ihre Gäste überraschen.

Makkaroniauflauf mit Zucchini

Makkaroniauflauf mit Zucchini

Ein leckeres Rezept für Nudelauflauf kommt immer gut an, besonders wenn er so gut schmeckt wie dieser Makkaroniauflauf mit Zucchini.

Kartoffelgratin ohne Käse

Kartoffelgratin ohne Käse

Bei diesem Kartoffelgratin ohne Käse werden Sie den Käse nicht vermissen. Unser Rezept ist klassisch und ganz besonders cremig.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte