Kissinger Brötchen

Beim Anblick der kleinen Kunstwerke denkt jeder an Konfiserie. Dabei ist das Rezept für die Kissinger Brötchen einfacher, als es vielleicht aussieht.

Kissinger Brötchen

Bewertung: Ø 4,6 (13 Stimmen)

Zutaten für 18 Portionen

250 g Johannisbeergelee
2 EL Mehl, für die Arbeitsfläche

Zutaten für den Teig

150 g Weizenmehl
150 g Haselnüsse, gerieben
1 TL Backpulver
150 g Zucker
1 Prise Salz
0.5 TL Zimt
1 Stk Ei, Gr. M
100 g Butter, weich

Zutaten für die Garnitur

150 g Kuvertüre, Zartbitter
125 g Haselnüsse, gehackt
18 Stk Walnusskerne, halbiert
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für den Plätzchenteig das Mehl mit den geriebenen Haselnüssen, dem Backpulver, dem Zucker, dem Zimt und dem Salz in einer Schüssel vermischen.
  2. Dann das Ei sowie die weiche Butter hinzufügen und alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. Anschließend aus der Schüssel nehmen, in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
  3. Den Backofen auf 200 °C (Umluft 175 °C) vorheizen und vor Beendigung der Kühlzeit eine Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen.
  4. Den Teig darauf etwa 3 mm dick ausrollen. Mit einem Ausstecher oder Glas (Ø 3 cm) 36 Kreise ausstechen, die Teigkreise auf dem Backblech verteilen und auf der mittleren Schiene im heißen Ofen etwa 8-10 Minuten backen.
  5. Währenddessen das Johannisbeergelee in einem kleinen Topf bei geringer Hitze erwärmen und glatt rühren, danach abkühlen lassen. Die gehackten Haselnüsse auf einen Teller geben.
  6. Die fertigen Plätzchen aus dem Backofen nehmen und etwa 15 Minuten abkühlen lassen. Danach jeweils 1/2 TL Johannisbeergelee auf die Hälfte der Plätzchen streichen und mit der anderen Hälfte belegen. Die Plätzchen anschließend auf einem Backrost auskühlen lassen.
  7. In der Zwischenzeit die Kuvertüre hacken und in eine Schüssel geben. Wasser in einem etwas größeren Topf bei niedriger Hitze erwärmen, die Schüssel einhängen und die Kuvertüre über dem Wasserbad in etwa 20 Minuten schmelzen lassen. Dabei darauf achten, dass der Schüsselboden das Wasser nicht berührt.
  8. Anschließend die Ränder der Doppel-Plätzchen mit der Kuvertüre bestreichen, schnell durch die gehackten Haselnüsse rollen und zurück auf das Backrost legen. Zuletzt die Walnusskerne leicht in die Kuvertüre tunken, auf die Kissinger Brötchen setzen und trocknen lassen.

Ähnliche Rezepte

Zitronenstangen

Zitronenstangen

Diese Zitronenstangen werden nach einem einfachen Rezept gebacken. Die Plätzchen sind zart und zergehen auf der Zunge, also unbedingt probieren!

Butterspekulatius

Butterspekulatius

Butterspekulatius dürfen auf keinem Plätzchenteller fehlen. Das Rezept für die Weihnachtsplätzchen ist keine Spekulation, sondern genau bemessen.

Omas Spritzgebäck

Omas Spritzgebäck

Omas Spritzgebäck wird gerne in der Weihnachtszeit gebacken. Dieses einfache Rezept mit Haselnüssen ist auch bei Kindern sehr beliebt.

Ausstechplätzchen

Ausstechplätzchen

Dieses tolle Rezept für köstliche Ausstechplätzchen ist in der Zubereitung sehr einfach und deshalb auch sehr geeignet, wenn mit Kindern gebacken wird

Haferflocken-Kokos-Makronen

Haferflocken-Kokos-Makronen

Einfacher kann ein Rezept nicht sein. Diese Makronen aus Haferflocken und Kokosraspeln sind schnell zubereitet und schmecken super.

Mandel-Plätzchen zum Ausstechen

Mandel-Plätzchen zum Ausstechen

Die Vorweihnachtszeit lädt zum gemeinsamen Backen ein. Mit diesem Rezept lassen sich köstliche Mandel-Plätzchen zum Ausstechen leicht nachbacken.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte