Kromper Stippscher

Leckere Kartoffelklöße gelingen mit diesem Rezept für Kromper Stippscher. Dazu wird eine köstliche Pilz-Sahne serviert.

Kromper Stippscher

Bewertung: Ø 4,3 (9 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

800 g Kartoffeln, mehlig kochend
1 Stk Ei
2 Stg Knoblauchzehen
100 g Dinkelvollkornmehl
0.5 TL Salz
1 Prise Pfeffer, gemahlen
1 Prise Natron
1 Bund Schnittlauch

Zutaten für die Pilzsahne

120 g Speck, durchwachsen
500 g Champignons
1 EL Butter
100 g Schlagsahne
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, gemahlen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst die Kartoffeln schälen, waschen und auf einer scharfen Reibe fein reiben. Die Kartoffelmasse auf ein Küchentuch geben, sehr gut ausdrücken und dann in eine Schüssel geben.
  2. Nun den Knoblauch abziehen, sehr fein hacken und zusammen mit dem Ei zur Kartoffelmasse geben und verrühren.
  3. Danach das Mehl sowie Salz, Pfeffer und Natron in die Kartoffelmasse geben. Sollte der Teig noch zu dünnflüssig sein, etwas mehr Mehl dazu geben.
  4. Aus dem Teig mit angefeuchteten Händen Klöße formen. In einem weiten Topf Salzwasser zum Kochen bringen und die Kromper Stippscher darin bei reduzierter Hitze für ca. 20 Minuten ziehen lassen.
  5. Zwischenzeitlich die Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Dann den Schnittlauch waschen, trocken tupfen und in Röllchen schneiden.
  6. Nun die Butter in einer Pfanne erhitzen und den Speck darin anbraten. Anschließend die Pilzscheiben dazu geben und so lange braten, bis sämtliche Flüssigkeit verkocht ist.
  7. Zuletzt die Sahne angießen, noch einmal aufkochen und alles mit Pfeffer und wenig Salz abschmecken.
  8. Sobald die Kromper Stippscher an die Wasseroberfläche steigen, mit einer Schaumkelle herausheben und auf einem Küchentuch kurz abtropfen lassen.
  9. Dann die Klöße mit der Pilz-Sahne auf vorgewärmten Tellern anrichten, Schnittlauchröllchen darüber streuen und sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Eine weitere schöne Beilage zu den Kromper Stippscher sind Räucherfischfilets von Lachs oder Forelle.

Ähnliche Rezepte

Zwiwwelschmeer

Zwiwwelschmeer

Aus wenigen Zutaten wird mit diesem Rezept ein herzhafter Zwiwwelschmeer, der am besten zu ganz frischem Bauern- oder Krustenbrot schmeckt.

Warmer Grumbeersalat

Warmer Grumbeersalat

Das einfache Rezept für den warmen Grumbeersalat ist schnell gemacht, wenn es um eine leckere Beilage zu Fleischgerichten oder Würstchen geht.

Kappesmeng

Kappesmeng

Kohl spielt in der saarländischen Küche eine große Rolle. Wie der Kappesmeng, der nach diesem Rezept schnell und einfach zubereitet wird.

Lewwerknepp

Lewwerknepp

Die herzhaften Lewwerknepp sind im Saarland beliebt. Dort isst man sie mit Sauerkraut oder als Suppeneinlage. Hier ist das Rezept.

Mausohrsalat

Mausohrsalat

Im Saarland ist Feldsalat auch als Mausohrsalat bekannt. Mit diesem Rezept gelingt ein leckerer Mausohrsalat mit Weißbrotwürfel und Ei.

Gefillde

Gefillde

Die Gefillde sind gefüllte Klöße und haben es - im wahrsten Sinne des Wortes - in sich. Nach diesem Rezept steckt in ihnen ein Kern aus Landleberwurst.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte