Kürbisrisotto

Warm und gelb wie die Sonne strahlt dieser Kürbisrisotto an kalten Herbsttagen und wärmt Leib und Seele. Ein schönes Rezept aus unserer Kürbis-Küche.

Kürbisrisotto

Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

Zutaten für 4 Portionen

700 g Hokkaido-Kürbis
2 zw Salbei

Zutaten für den Risotto

125 g Risotto-Reis, z.B. Vialone Nano
1 Stk Zwiebel, mittelgroß
1 Stk Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
125 ml Weißwein, trocken
350 ml Gemüsebrühe
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
50 g Parmesan, im Stück
30 g Butter, kalt
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Risotto:

  1. Zuerst den Kürbis gründlich waschen und halbieren. Mit einem scharfkantigen Löffel die Kerne sowie Fasern herausschaben und das Kürbisfleisch erst in Spalten, dann in etwa 1 cm kleine Würfel schneiden.
  2. Anschließend die Gemüsebrühe in einem Topf erhitzen. Die Zwiebel und den Knoblauch abziehen und beides fein hacken.
  3. Das Olivenöl in einem weiten Topf oder einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin etwa 2-3 Minuten glasig dünsten. Etwa 3/4 der Kürbiswürfel hinzufügen und 2-3 Minuten mitbraten.
  4. Nun den Risotto-Reis dazugeben und 2-3 Minuten unter Rühren glasig dünsten. Mit dem Weißwein ablöschen und fast vollständig einkochen lassen.
  5. Ab sofort eine Kelle von der heißen Gemüsebrühe hinzufügen und unter Rühren köcheln lassen, bis der Reis sie aufgesogen hat. Diesen Vorgang wiederholen, bis der Reis nach etwa 30-40 Minuten außen cremig und innen leicht bissfest ist. Während dieser Zeit immer wieder umrühren.
  6. Den Parmesan fein reiben, mit der Butter unter den Risotto ziehen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zubereitung Topping:

  1. Während der Risotto köchelt, das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die restlichen Kürbiswürfel darin unter Rühren 3-4 Minuten braten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Währenddessen den Salbei waschen, trocken tupfen und zum Schluss zu den Kürbiswürfeln geben. Etwa 2 Minuten mitbraten und dann warm halten.

Anrichten:

  1. Den Kürbisrisotto in tiefe, vorgewärmte Teller füllen. Die Kürbis-Salbeimischung in der Mitte aufhäufeln, noch ein paar frische Salbeiblättchen als Garnitur auflegen und servieren.
  2. Den restlichen Salbei als kleine "Reserve" in einem kleinen Wasserglas dazu reichen.

Tipps zum Rezept

Der Hokkaido-Kürbis eignet sich bestens für diesen Risotto. Zum einen leuchtet er am stärksten, zum anderen muss er nicht geschält werden.

Wer es besonders herzhaft mag, lässt ein paar Pancetta- oder Baconscheiben in einer Pfanne ohne Fett knusprig aus. Dann auf Küchenpapier abtropfen und abkühlen lassen und später über den fertigen Risotto bröckeln.

Ähnliche Rezepte

Steinpilz-Risotto

Steinpilz-Risotto

Das italienische Reisgericht ist mit dem Rezept für Steinpilzrisotto ganz einfach nachzukochen.

Einfaches Risotto

Einfaches Risotto

Mit diesem Rezept für ein einfaches Risotto gelingt eine fabelhafte Mahlzeit. Für diesen Genuss werden nur wenige Zutaten benötigt.

Tomaten-Feta-Risotto

Tomaten-Feta-Risotto

Aus leckeren Cherry-Tomaten, Feta und Parmesan entsteht ein wohlschmeckendes Risotto, das auch dem Vegetarier mundet.

Risotto mit Garnelen

Risotto mit Garnelen

Dieses Risotto mit Garnelen und Gemüse ist eine wahre Köstlichkeit. Mit diesem Rezept gelingt ein tolles Gericht.

Blumenkohl-Risotto

Blumenkohl-Risotto

Reis und Blumenkohl ergeben mit diesem Rezept ein wohlschmeckendes, kreatives und gesundes Risotto. Unbedingt ausprobieren.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte