Polnischer Osterkuchen

Polnischer Osterkuchen wird mit Hefe hergestellt und nach alter Tradition am Ostersonntag serviert. Das Rezept ist unkompliziert nachzubacken.

Polnischer Osterkuchen

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 16 Portionen

2 TL Butter, für die Form
0.5 EL Mehl, für die Form
50 g Ostereier, bun, aus Zucker

Zutaten für den Vorteig

500 g Weizenmehl
30 g Hefe, frisch
0.5 Tasse Milch, lauwarm
1 TL Zucker

Zutaten für den Hauptteig

120 g Zucker
0.5 Tasse Milch, lauwarm
375 g Butter
0.5 TL Salz
1 TL Bio-Orangenabrieb
0.5 TL Bio-Zitronenabrieb
5 Stk Eier, Gr. M
150 g Rosinen, gewaschen
0.5 g Safranfäden

Zutaten für den Guss

250 g Puderzucker
2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
1 EL Wasser
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst das Mehl in eine Schüssel füllen, in die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe hineinbröckeln. Den Zucker, etwas Mehl vom Rand sowie die lauwarme Milch in die Mulde geben. Mit den Fingern zu einem kleinen Vorteig verrühren und etwa 20 Minuten ruhen lassen.
  2. Währenddessen die Butter in einem kleinen Topf bei geringer Hitze schmelzen und die Safranfäden in sehr wenig Wasser einweichen.
  3. Anschließend beides mit dem Zucker, dem Salz, dem Orangen- und Zitronenabrieb sowie den Eiern verrühren. Alles mit der lauwarmen Milch zum Vorteig geben und alle Zutaten zu einem geschmeidigen Hefeteig kneten.
  4. Eine Guglhupfform mit Butter ausfetten und mit etwas Mehl ausstreuen. Die Rosinen unter den Hefeteig arbeiten und danach in die Form füllen. Den Hefeteig jetzt noch einmal abgedeckt etwa 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  5. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  6. Nun die Form auf die unterste Schiene des heißen Backofens schieben und den Kuchen etwa 50 Minuten backen. Danach aus dem Ofen nehmen und etwa 30 Minuten in der Form abkühlen lassen. Danach zum vollständigen Auskühlen auf ein Kuchengitter stürzen.
  7. Zuletzt den Puderzucker in eine Schüssel sieben und den mit Wasser vermischten Zitronensaft nach und nach einrühren, bis ein dicklicher Guss entsteht.
  8. Den Guss dekorativ über dem Polnischen Osterkuchen verteilen und die bunten Zuckereier in den weichen Guss drücken. Sobald er getrocknet ist, kann der Guglhupf aufgeschnitten und serviert werden.

Ähnliche Rezepte

Kartoffelklöße

Kartoffelklöße

Ein kleiner Huf, so sagt man in Polen übersetzt, zu den Kartoffelklößen Kopytka. Ein herrliches Beilagen-Rezept mit Kartoffelteig.

Polnischer Krauttopf

Polnischer Krauttopf

Das Rezept für den polnischen Krauttopf ist einfach nachzukochen, benötigt aber etwas Zeit. Dieser deftige Eintopf schmeckt sehr lecker.

Meerrettichsalat

Meerrettichsalat

Mit wenig Aufwand ist dieser Meerrettichsalat zubereitet. Ein Rezept, mit süß-säuerlichem Geschmack.

Polnischer Gurkensalat

Polnischer Gurkensalat

Süß, säuerlich, cremig und frisch, so schmeckt der Polnische Gurkensalat. Ein einfaches Rezept mit einfachen Zutaten, aber überaus lecker.

Bretonischer Bohneneintopf

Bretonischer Bohneneintopf

Der Name trügt, denn der Bretonische Bohneneintopf ist ein traditionelles Rezept der polnischen Küche. Einfach, herzhaft und superlecker.

Polnische Pfannkuchen mit Hack

Polnische Pfannkuchen mit Hack

Das Besondere an den Polnischen Pfannkuchen mit Hack ist, dass sie erst gebacken, dann gefüllt und zuletzt gebraten werden. Hier ist das Rezept.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte