Schwäbischer Krautkuchen

Schwäbischer Krautkuchen - ein Rezept mit knusprigem Mürbeteig und einer saftigen Füllung aus Spitzkohl, Speck und saurer Sahne.

Schwäbischer Krautkuchen

Bewertung: Ø 4,4 (14 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

2 TL Butter, für die Form
1 EL Mehl, für die Arbeitsfläche

Zutaten für den Mürbeteig

250 g Weizenmehl
120 g Butter, kalt, in Stückchen
1 Stk Eigelb
0.5 TL Salz
75 ml Wasser

Zutaten für die Füllung

1 kg Spitzkohl
200 g Speck, geräuchert
1 EL Pflanzenöl
1 EL Mehl
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen

Zutaten für den Guss

300 g Saure Sahne
3 Stk Eier
1 Stk Eigelb
1 Prise Kümmel, gemahlen
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1 Prise Salz
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst für den Teig das Mehl mit dem Eigelb, dem Salz, dem Wasser und den Butterstückchen möglichst rasch zu einem Mürbeteig verkneten.
  2. Dann den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
  3. In der Zwischenzeit für die Füllung den Spitzkohl putzen, vierteln und auf einem Gemüsehobel in feine Stücke hobeln.
  4. Den Speck in kleine Würfel schneiden, mit dem Pflanzenöl in eine große Pfanne geben, erhitzen und bei mittlerer Hitze etwa 4-5 Minuten braten.
  5. Dann den Spitzkohl in die Pfanne zum Speck geben, etwas Mehl über den Kohl stäuben, mit Salz und Pfeffer würzen, alles gut miteinander vermengen und für etwa 15 Minuten auf kleiner Flamme zugedeckt schmoren lassen.
  6. Anschließend die Pfanne vom Herd ziehen und den Spitzkohl etwas abkühlen lassen.
  7. Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und eine Springform (Ø 26 cm) mit Butter ausfetten.
  8. Für den Guss die Eier mit dem Eigelb verquirlen, die saure Sahne unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen.
  9. Nun eine Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den gekühlten Mürbeteig darauf in Backformgröße ausrollen. Dann in die Springform geben und einen 2-3 cm hohen Rand formen.
  10. Den Guss unter den abgekühlten Spitzkohl mischen, die Masse auf den Mürbeteigboden verteilen und glatt streichen.
  11. Zum Schluss den Schwäbischen Krautkuchen auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen für 50-55 Minuten goldbraun backen.

Tipps zum Rezept

In Baden-Württemberg heißt der Spitzkohl "Filderkraut", daher Krautkuchen.

Den Krautkuchen lauwarm abkühlen lassen und servieren.

Ähnliche Rezepte

Ofenschlupfer

Ofenschlupfer

Ein traditionelles Rezept zur Resteveerwertung. Das Ergebnis ist ein köstlich süßer Ofenschlupfer, der am besten direkt aus dem Ofen schmeckt.

Saure Kartoffelrädle

Saure Kartoffelrädle

Ein sehr einfaches Rezept aus Großmutters Küche, das im Schwabenland heiß geliebt und mit Saitenwürstchen oder Rinderbrust serviert wird.

Schwäbische Kartoffelsuppe

Schwäbische Kartoffelsuppe

Die schwäbische Kartoffelsuppe ist nach diesem Rezept schnell und einfach zubereitet. Mit eine Paar heißen Saitenwürstchen ist sie perfekt.

Rehschäufele

Rehschäufele

Ein herrliches Rezept für alle Wild-Liebhaber. Das Rehschäufele ist zart und sein Geschmack überhaupt nicht wild - aber köstlich.

Schwäbische Maultaschen

Schwäbische Maultaschen

Schwäbische Maultaschen schmecken am besten hausgemacht. Herzhaft gefüllt, wie nach diesem Rezept, werden sie gern in einer kräftigen Brühe serviert.

Kartoffel-Spätzle-Sauerkraut-Auflauf

Kartoffel-Spätzle-Sauerkraut-Auflauf

Ein tolles Rezept für einen kräftigen Kartoffel-Spätzle-Sauerkraut-Auflauf. Die Krönung des duftenden Auflaufs besteht aus geschmälzten Zwiebeln.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte